Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prism-Skandal: Merkel verteidigt…

Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: NeverDefeated 10.07.13 - 23:00

    ...durch die Bespitzelung ausnahmslos aller Internetnutzer deren Daten man habhaft werden konnte vereitelt worden, die ohne umfassende Internetüberwachung Menschenleben gefordert hätten?

    Die grossen Terrororganisationen dieser Welt wissen nicht erst seit 9/11, dass sie ihre Kommunikation verschlüsseln müssen und tun das gewiss nicht mit einer PGP-Version mit NSA-Generalschlüssel. Ausser der Festnahme von einigen Kleinkriminellen und der für die Beamten einfacheren Überwachung von Schlägertrupps bei Fussballspielen und Demonstrationen per Handyortung hat die verdachtsunabhängige Überwachung aller deutschen Internet- und Handynutzer imho noch keine Ergebnisse gebracht. Die Wirkung gegen das organisierte Verbrechen ist scheinbar gleich Null. Und dafür wird die Privatsphäre unbescholtener Bürger geopfert? Eine ziemlich zweifelhafte und zudem grundgesetzwidrige Praxis, die schnellstens abgeschafft gehört.

  2. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Fuchs 10.07.13 - 23:23

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die grossen Terrororganisationen dieser Welt wissen nicht erst seit 9/11,
    > dass sie ihre Kommunikation verschlüsseln müssen und tun das gewiss nicht
    > mit einer PGP-Version mit NSA-Generalschlüssel.

    Selbstverständlich nicht. Die beschäftigen dazu im Afghanischen Hochland ein Heer von spezialisierten Terror-Kryptographen. Hat mir eben Snowden per WhatsApp gesagt.

  3. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.13 - 23:31

    Auch Winnenden und Columbine waren Terroranschläge. Nicht ganz unberechtigt ist die Frage trotzdem. Allerdings ist es erstmal Fakt das die Bevölkerung von dieser Bespitzelung eigentlich nichts erfahren sollte. Da wäre es schon verwunderlich wenn man einen Erfolgreich Vereitelten Anschlag aufgrund von Prism, Medial abfeiern würde.

  4. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: cry88 10.07.13 - 23:51

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...durch die Bespitzelung ausnahmslos aller Internetnutzer deren Daten man
    > habhaft werden konnte vereitelt worden, die ohne umfassende
    > Internetüberwachung Menschenleben gefordert hätten?

    Laut Angaben von nem hohen Tier in der USA (glaub es war der Leiter der NSA) angeblich über 50 Stück seit 9/11. Beweise gibt es natürlich nicht ... ist ja streng geheim.

  5. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Atzeonacid 11.07.13 - 00:22

    Falls jemand Bedarf hat, ich biete ab sofort eine private Dienstleistung an, um Terroranschläge zu verhindern. Überweist mir einfach pro Monat 100 Euro auf mein Konto und ich garantiere, mindestens 10 Anschläge im Monat zu verhindern - und alles top secret!
    Andere Anbieter wie die Schutzgeld-Mafia können da bei Weitem nicht mithalten...

  6. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Technikfreak 11.07.13 - 00:23

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeverDefeated schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...durch die Bespitzelung ausnahmslos aller Internetnutzer deren Daten
    > man
    > > habhaft werden konnte vereitelt worden, die ohne umfassende
    > > Internetüberwachung Menschenleben gefordert hätten?
    >
    > Laut Angaben von nem hohen Tier in der USA (glaub es war der Leiter der
    > NSA) angeblich über 50 Stück seit 9/11. Beweise gibt es natürlich nicht ...
    > ist ja streng geheim.
    aha und warum ist das wohl streng geheim, möglicherweise weil die Effizienz
    der Abhöraktionen gleich NULL ist? Anderst ist es nämlich nicht erklärbar, womöglich würden dann nämlich einige Abgeordnete keinen müden Dollar mehr bewilligen.

  7. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 00:33

    Wie definiert jemand, der einen Freund wegen nem gemachten Foto seiner Tochter verklagt, einen Kleinkriminellen?
    Das würde mich ziemlich stark Interessieren!

  8. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Technikfreak 11.07.13 - 00:57

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie definiert jemand, der einen Freund wegen nem gemachten Foto seiner
    > Tochter verklagt, einen Kleinkriminellen?
    > Das würde mich ziemlich stark Interessieren!
    Ich verstehe den Zusammenhang mit meinem Post nicht. Sorry.

  9. good one (kt)

    Autor: teenriot 11.07.13 - 01:00

    kt

  10. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: JP 11.07.13 - 02:26

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cry88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NeverDefeated schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...durch die Bespitzelung ausnahmslos aller Internetnutzer deren Daten
    > > man
    > > > habhaft werden konnte vereitelt worden, die ohne umfassende
    > > > Internetüberwachung Menschenleben gefordert hätten?
    > >
    > > Laut Angaben von nem hohen Tier in der USA (glaub es war der Leiter der
    > > NSA) angeblich über 50 Stück seit 9/11. Beweise gibt es natürlich nicht
    > ...
    > > ist ja streng geheim.
    > aha und warum ist das wohl streng geheim, möglicherweise weil die
    > Effizienz
    > der Abhöraktionen gleich NULL ist? Anderst ist es nämlich nicht erklärbar,
    > womöglich würden dann nämlich einige Abgeordnete keinen müden Dollar mehr
    > bewilligen.

    Tja die Fakten kann man sich ja selber stricken, wenn die Basis der angeblichen Fakten so oder so zu geheim für die Kontrollinstanzen ist. Es gab doch schon von Snowden Wistleblower, die eben genau über das gleiche Aufklären wollten, aber es eben an die zuständigen Parlamentarier (die im Kontrollausschuss der Geheimdienste sitzen) weiter tragen wollten. Die haben alle abgewiegelt, weil sie nicht die nötige Klassifizierung hatten. Aber Snowden wirft man jetzt Verrat vor, weil er es nicht über die zuständigen parlamentarischen Kanäle hat laufen lassen.

    Außerdem, wer garantiert denn für das Leib und Leben von Snowden und seinen Angehörigen, wenn er im geheimen Fehltritte anprangert. Dann hätte es doch kaum jemand mitbekommen, wenn er auf einmal verschwindet oder im besten Fall nur eingeschüchtert wird. Zumindest ist Snowden aktuell sicher, weil die ganze Welt auf ihn schaut. Das wird aber leider auch schnell anders aussehen, wenn die Presse kein Interesse mehr am Thema hat. Welche mafiösen Ausmaße das annehmen kann, sieht man ja gerade am Luxemburgischen Geheimdienst, ermittelnde Staatsanwälte werden dann als pädophil denunziert, und so beruflich und gesellschaftlich ruiniert oder gar in den den Tod getrieben. Ähnliches Vorgehen auch bei Assange, wobei der so oder so eine ideale Projektionsfläche bietet.

    Wie gut die Terror-Abwehr am Ende funktioniert, sieht man ja beim Bosten-Attentat, wenn schon im Vorfeld auffällig gewordene Männer trotzdem unbehelligt ihre Anschläge durchführen können. Es ist natürlich tragisch um die getöteten Menschen, und selbst wenn wir sogar 1-2 Anschläge mehr in 10 Jahren hinnehmen müssen, ist jeder getötete Mensch tragisch, aber nichts zu dem, was die Irak und Afghanistan-Kriege für Leid verursacht haben und noch weiterhin verursachen.

    Wenn man sich mal überlegt, dass mehr US-Soldaten durch Selbstmord sterben als im Einsatz, dann weiß man, was der Terror und die falsche Reaktion auf diesen wirklich für Opfer kostet.

    So hart es klingen man, wir müssen mit Anschlägen leben, und lieber 1-2 Anschläge in der Dekade mehr in Kauf nehmen, als unsere Gesellschaft selbst so auszuhöhlen. In der Summe werden trotzdem weniger Menschen sterben als durch den Straßenverkehr oder Rauchen oder Alkohol oder umweltbedingter Krebs oder Schusswaffen für jeden.

  11. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 03:06

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie definiert jemand, der einen Freund wegen nem gemachten Foto seiner
    > > Tochter verklagt, einen Kleinkriminellen?
    > > Das würde mich ziemlich stark Interessieren!
    > Ich verstehe den Zusammenhang mit meinem Post nicht. Sorry.

    Ich hab angenommen es sei offensichtlich das du nicht gemeint bist.^^
    NDF hat die Tage bei seinem neusten Sicherheitspsalm explizit darauf aufmerksam gemacht auch einen Freund zu verklagen und sogar schon gemacht zu haben. Ich glaube mittlerweile kein Wort von dem was er hier über seine Selbstschutz-Maßnahmen vorheuchelt. Wer seine Freunde vor Gerricht zieht hat einfach keinen Netzzugang. So einfach ist das. Wer sich so abschirmen will wie er es vorheuchelt, schreibt bestimmt nicht über irgendwelche Klagen an Freunden wegen sensibler Daten seiner Tochter auf dessen Handy, im größten It-Forum Deutschlands. Mir kommt das sowieso mittlerweile alles sehr bekannt vor,allerdings aus einem ganz anderen Forum.

  12. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Technikfreak 11.07.13 - 04:35

    JP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > angeblichen Fakten so oder so zu geheim für die Kontrollinstanzen ist. Es
    Schlussendlich geht es immer ums Geld, denn Geld stellt die Macht!

    > Wie gut die Terror-Abwehr am Ende funktioniert, sieht man ja beim
    > Bosten-Attentat, wenn schon im Vorfeld auffällig gewordene Männer trotzdem
    Genau, das sagte ich doch aus.

    > Wenn man sich mal überlegt, dass mehr US-Soldaten durch Selbstmord sterben
    > als im Einsatz, dann weiß man, was der Terror und die falsche Reaktion auf
    > diesen wirklich für Opfer kostet.
    > In der Summe werden trotzdem weniger Menschen sterben als
    > durch den Straßenverkehr oder Rauchen oder Alkohol oder umweltbedingter
    > Krebs oder Schusswaffen für jeden.
    Jetzt mischelst du aber Aepfel und Birnen tüchtig durcheinander. So funktioniert die Diskussion nie!

  13. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Technikfreak 11.07.13 - 04:38

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tzven schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie definiert jemand, der einen Freund wegen nem gemachten Foto seiner
    > > > Tochter verklagt, einen Kleinkriminellen?
    > > > Das würde mich ziemlich stark Interessieren!
    > > Ich verstehe den Zusammenhang mit meinem Post nicht. Sorry.
    >
    > Ich hab angenommen es sei offensichtlich das du nicht gemeint bist.^^
    Ach so, du solltest die hierarchische Baumstruktur-Anzeige verwenden, dann passieren solche Zitats-Fehler weniger. Gruss

  14. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 06:28

    Ich dachte einfach da ausser mir und NDF keiner bisher das Wort "Kleinkrimineller" benutzt hat wäre die Baumansicht überflüssig.
    Um dich falsch zu zitieren muss ich dich ja auch irgendwie erstmal zitieren.^^

  15. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Technikfreak 11.07.13 - 06:53

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte einfach da ausser mir und NDF keiner bisher das Wort
    > "Kleinkrimineller" benutzt hat wäre die Baumansicht überflüssig.
    > Um dich falsch zu zitieren muss ich dich ja auch irgendwie erstmal
    > zitieren.^^
    Wenn du auf meinen Post antwortest, dann erübrigt sich das Zitat,
    es ist selbstredend. Schalte einfach die Baumstruktur ein und du wirst
    erkennen, dass man davon ausgehen muss.

  16. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: wmayer 11.07.13 - 09:12

    Die wurden aber nicht vereitelt und gerade Winnenden, also Taten von Einzeltätern, wird man damit wohl kaum verhindern können. Und dann bleibt immer noch die Frage der Verhältnismäßigkeit.

  17. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.07.13 - 09:14

    Jaaaa. Entschuldige nochmal.^^
    Jetzt wäre mir jeder Hinweis über einen mobilen Browser der die Baumansicht beherrscht eine echte Hilfe.^^

    Ich bin jetzt auch mal ganz naiv davon ausgegangen das bei einem Browser der selbiges nicht unterstützt auch nicht strukturell geantwortet wird.
    Eigentlich ist es auch generell bei nicht Benutztung recht sinnlos das trotzdem die Struktur bewahrt wird. Ist mir aber auch jetzt erst klar geworden und ich gelobe Besserung;)

  18. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: blubbber 11.07.13 - 09:32

    Die gleiche Frage hat ich mir heute morgen auch gestellt... wegen 1 Anschlag und 0 die durch eine Generalüberwachung zunichte gemacht wurden will man Stasi 2.0 und das 4. Reich einführen.
    Einzeltäter kriegt man damit nicht und die Gruppen, die für Anschläge in Frage kommen werden eh überwacht. Also muß man nicht jeden überwachen.

    Ansonsten könnte man auch direkt jedem einen Chip ins Hirn einpflanzen bei der Geburt/nachträglich, der nicht entfernt werden kann. Damit könnte man dann so gut wie jedes Verbrechen verhindern bzw zumindest aufklären.
    Durch Mord sterben in jedem Jahr fast genau soviele wie bei dem einen Anschlag.....

  19. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: froZn1991 11.07.13 - 09:37

    Interessant woher bist du kleiner Geheimdienst experte denn so gut informiert ?

  20. Re: Wieviele terroristische Anschäge sind denn bislang...

    Autor: Technikfreak 11.07.13 - 10:28

    Wieso, brauchst keinen speziellen Browser. Es reicht schon, wenn du die
    Golem-Baumstruktur anwendest. Nix für ungut.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  2. awinia gmbh, Freiburg
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 0,49€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50