Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Programmcode: Ist das Kunst?

Ja, nein, vielleicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja, nein, vielleicht...

    Autor: unlieb 21.07.14 - 12:48

    Ich denke, dass im erweiterten Kunstbegriff die "Ergebnisse" von Code, d.h. Software, Kunst sein kann - darüber wird es wahrscheinlich weitgehenden Konsens geben. Seit "Künstlerscheiße in Dosen" (gibt es wirklich) und "Pisspainting" (gibt es auch, passt beides thematisch gut ins Internet) stellt niemand mehr die Frage nach dem Medium. Insofern: ja, Kunst kann im Computer stecken oder rauskommen...
    Bei reinem Code ist die Antwort nicht wirklich trivial. Ich hatte genau diese Diskussion vor ein paar Wochen mit einigen Informatikern. Kunst ist nicht einfach zu definieren. Vielleicht entzieht sich das Wort mittlerweile sogar einer genauen und eindeutigen Definition, die jedem passt.
    Wenn es um den Begriff der Kunst geht, lohnt es sich in die Vergangenheit zu schauen. Bis zur Moderne wurde das, was wir heute als Kunst sehen (schließlich hängt es in Museen und sieht über dem Sofa gut aus) tatsächlich eher als Handwerk begriffen. Ästhetik spielt hierbei natürlich eine Rolle, aber die Werke hatten als Intention immer eine gewisse Zeckmäßigkeit. In der Malerei änderte sich das vor ungefähr 150 Jahren. Durch eine neue Technologie, nämlich die Fotografie, entstand ein Freiraum, in dem sich die Kunst der Moderne ausbreiten konnte, zuerst in der Malerei. Die Leute mussten nicht mehr einen Maler anheuern um sich selbst oder eine Landschaft oder sonstwas abzubilden, sondern konnten billiger und schneller ein Foto machen lassen, bzw. sogar selbst machen. Die Kunst beschäftigte sich in der Folge zunehmend mit Metaebenen, gesellschaftlichen und philosophischen Fragestellungen oder bewusst auch mal nicht gar nichts. Und vielen anderen Dingen, die teilweise nicht mehr über das Sofa passen.
    Hier stellt sich die Frage ob Code das kann. Wie gesagt, für Software stellt sich meiner Ansicht nach diese Frage nicht, aber bei Code bin ich zugegeben unschlüssig: Ästhetik und Funktionalität spielen hier keine Rolle. Gibt es eine Möglichkeit Zusammenhänge in Code darzustellen, die nicht ausschließlich dazu dienen, nur Steuerelement eines Logiksystems zu sein? Und ich denke hier nicht an Kommentare, Eastereggs, kunstvollen Code, oder esoterische Sprachen wie Brainfuck oder Lolcode. Ich persönlich tendiere derzeit eher zu nein, Code kann keine Kunst sein. Noch nicht, möglicherweise...

  2. Re: Ja, nein, vielleicht...

    Autor: Moe479 21.07.14 - 14:46

    ist den häuserbauen oder autos konstruieren kunst?

    oder ist ein handwerk?

  3. Re: Ja, nein, vielleicht...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.07.14 - 14:58

    Ob das Ergebnis als Kunst gesehen werden kann, ist sicherlich streitbar. Meiner Meinung nach kann sie das. Aber der Code ist für mich Mittel zum Zweck. Pinsel, Leinwand, Farbe und die Idee des Malers sind auch noch keine Kunst. Erst das Ergebnis kann ja überhaupt bewertet werden, daher sollte man diesen Maßstab bei der Programmierung auch anwenden.

  4. Re: Ja, nein, vielleicht...

    Autor: supersux 21.07.14 - 15:19

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist den häuserbauen oder autos konstruieren kunst?
    >
    > oder ist ein handwerk?


    kommt auf das Haus oder Auto an :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz
  3. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  4. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 2,99€
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

    3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
      Ubuntu-Sicherheitslücke
      Snap und Root!

      Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


    1. 19:17

    2. 18:18

    3. 17:45

    4. 16:20

    5. 15:42

    6. 15:06

    7. 14:45

    8. 14:20