Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Canvas: BBC will Standard für…

Standard...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standard...

    Autor: wfe 28.06.10 - 11:07

    Hersteller solcher Geräte konnten sich aber noch nie auf was einigen. Und dazu kommen noch die Sender (die derzeit mit HD+ und Co. alles andere tun als verbindeliche Standards zu entwickeln).

    Man denke mal ein paar Jahre zurück, da glaubten Hersteller von Fernsehern, Videorekordern und Stereoanlagen sie könnten jeder ihren eigenen Irgendwas-Link etablieren um ihre Geräter untereinander zu steuern und zu verbinden. Ein einheitlicher Standard war nicht gewünscht. Und an dieser Denkweise hälst das Pack doch immernoch fest.

    Unterstützung wird das deswegen nur schwer finden. So nobel der Ansatz der BBC ist. Hersteller sind kundenfeindliche Arschlöcher.

  2. Re: Standard...

    Autor: recht hatter 28.06.10 - 11:24

    Stimmt das sehe ich auch so.
    Ihr glaubt doch nicht das die Telekom ihr T-Home angebot
    kostenlos allen zur verfügung stellt. und nur noch Pay TV - Kanäle zahlen lässt.

    Denn sollte man gleich wenn man sich damit bereits beschäftigt gleich an einen 3d HDTV Strom arbeiten. ansonsten setzt man
    sich wieder hin und verprasst Millionen um das Rad neu zu erfinden

    Und wenn man sich 3d TV anschaut, man soll ja möglichst alles von einem Hersteller kaufen
    Blu-RayPlayer + TV + Brillen
    warum lässt sich nicht kombinieren ?

    Kunden sind für Unternehmen wie Kühe,
    sie schreien danach gemolken zu werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  3. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-79%) 12,50€
  3. (-80%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55