1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projekt Jedi: Google verzichtet auf…

Google sind Kommunisten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google sind Kommunisten

    Autor: Spiritogre 09.10.18 - 14:50

    Ich weiß, etwas reißerischer Titel. Allerdings ist es schon interessant zu sehen, dass Google keine Probleme hat Projekte für die Chinesische Regierung umzusetzen, etwa ein spezielle Suchmaschine für China, die alles unliebsame blockiert aber dann eben ein relativ harmloses Projekt für das eigene Militär zu verweigern.

    Es fällt schon generell auf, dass die Google Leute extrem Links sind, zumindest in den USA gilt für Einstellungen die Doktrin wenn möglich keine Weißen oder Asiatischen Männer einzustellen, Mitarbeiter, die nicht komplett auf Spur sind und echte Gleichberechtigung und Diversität vor allem nach Leistung wünschen werden fristlos entlassen.

    Mal sehen, wie lange das noch gutgeht.

  2. Re: Google sind Kommunisten

    Autor: narfomat 09.10.18 - 21:23

    diese dinge die du in den tee tust, die sind echt nicht gut für dich... ^^

  3. Re: Google sind Kommunisten

    Autor: KTVStudio 10.10.18 - 08:50

    Google versucht halt mit Vorschriften und Leitlinien die Inklusion zu erzwingen, dass tut dem Unternehmensgeist nicht gut, jedoch wird Google das sehr lange durchhalten können.

    Um aber mehr inklusiv zu werden, wird nicht mehr primär nach Leistung sondern nach Rasse (oder wie auch immer da der Begriff in Deutschland ist) eingestellt. Das verschlechtert natürlich die Qualität der Angestellten, dazu sollte man die Statistiken über die intellektuellen Leistungen der verschiedenen Rassen in Amerika in Betracht ziehen. Das passiert an den Universitäten schon länger, so braucht ein Asiate um Medizin zu studieren wesentlich bessere Noten in den USA als ein Afro-Amerikaner, affirmative action nennt sich das.

    Die hier unterstellte Diskriminierung dieser Minderheiten durch die Mehrheit soll durch affirmative action ausgeglichen werden. Nach der Logik stellt sich die Frage, wie genau die Asiaten als Minderheit besser sein können als die weiße Mehrheit, wenn diese doch die Minderheiten diskriminiert und eigentlich alle gleich gut sind.

    Für alle Quoten gilt, ob Frauenquote oder Rassenquote, sie verhindern die Auswahl des optimalen Personals. Schöne neue Welt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 47,99€, Sid Meier's Civilization 6 für 16,99€, The Outer...
  2. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...
  3. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  4. 29,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Mobile Daten: Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte
    Mobile Daten
    Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte

    Die Telefónica-Kunden haben im vorigen Jahr fast 1 Exabyte genutzt. Damit liegt der Netzbetreiber vor Vodafone.

  2. Forensische Software: FBI hat das iPhone 11 geknackt
    Forensische Software
    FBI hat das iPhone 11 geknackt

    Auch ohne Hintertür von Apple können US-Ermittler inzwischen die aktuellen iPhones auslesen. Dennoch beklagen sie sich über den hohen Aufwand für das Entsperren der Geräte.

  3. FlyEM: Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns
    FlyEM
    Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns

    Forscher in den USA haben ein Diagramm der Neuronen und ihrer Verschaltungen im Gehirn einer Fliege erstellt. Darüber erhoffen sie sich Erkenntnisse über dessen Funktionsweise. Google hat für das Projekt Maschinenlern-Algorithmen zur Verfügung gestellt.


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 11:52

  6. 11:47

  7. 11:34

  8. 11:11