1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Protest gegen VW: Polizei ermittelt…
  6. Thema

Aktivist?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: PRESSE

    Autor: treysis 16.06.21 - 16:37

    Doline schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Touché. Hab es halt so verstanden, sonst hätte ich dir nicht so
    > geantwortet. Nichts für ungut!

    Alles gut. Wollte mich auch gar nicht so ärgern lassen :/

  2. Re: Aktivist?

    Autor: theFiend 16.06.21 - 17:01

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Nur mal so als Frage, ist rechtskonservativ denn nicht legitim? Ich
    > > hielt
    > > > das immer noch so gerade vereinbar mit der FDGU.
    > >
    > > Nein
    >
    > Echt nicht? Hast Du das Belege? Oder nur persönliche Ansichten?

    Du hast die doppelte Verneinung nicht verstanden ;)

    Wegen mir kannst Du Maaßen die Füße küssen, solange es legal ist...

  3. Re: Aktivist?

    Autor: Oktavian 16.06.21 - 17:10

    > Du hast die doppelte Verneinung nicht verstanden ;)
    >
    > Wegen mir kannst Du Maaßen die Füße küssen, solange es legal ist...

    Ich hab mit dem Typ nichts zu schaffen, und mit denen vom anderen Rand auch nicht. Rechts wie Links, je weiter man zu den Rändern geht, desto höher wird die Vollpfostendichte.

  4. Re: Langsam wird die Hetze gegen den Aktivismusbegriff öde

    Autor: Emulex 16.06.21 - 17:15

    Zim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der eine Suchmaschine nutzen kann findet binnen 5 Minuten genügend
    > Gegenbeispiele für deine These.
    >
    > Ich habe einige davon exemplarisch aufgelistet.
    >
    > Und dir fällt nichts besseres ein als das ins Lächerliche zu ziehen. Ist
    > klar.

    Ich kann doch nichts für deine schlechten Beispiele!

  5. Re: Langsam wird die Hetze gegen den Aktivismusbegriff öde

    Autor: Zim 16.06.21 - 18:33

    NEIN! Du stellst eine Behauptung auf und ich habe dir Beispiele gegeben.

    Deine Behauptung war:" Für rechts haben wir Populist, radikal, extrem und Nazi."

    Da habe ich dir Beispiele für geliefert, dass dies nicht so ist und dass eine bunte Auswahl der Presselandschaft andere Begriffe für rechts genutzt haben.

    Damit ist deine Behauptung widerlegt, dafür reicht ein Gegenbeispiel.

    Aber hier noch mehr...
    https://www.tagesspiegel.de/themen/agenda/frauen-bei-der-identitaeren-bewegung-rechte-schwestern-ganz-vorn/21005940.html

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/die-identitaere-bewegung-eine-neurechte-spassguerilla/14541632.html



    Hier wird lediglich die Einstufung des Verfassungsschutzes zitiert aber der Artikel bleibt dem Flügel gegenüber doch ziemlich neutral.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-chef-joerg-meuthen-schlaegt-aufloesung-des-fluegels-vor-16688231.html

    Es gibt sogar Artikel, in denen geklärt wird warum man sie rechtsextrem einstuft.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/identitaere-bewegung-darf-gesichert-rechtsextrem-genannt-werden-16828445.html

    Sogar die Bild schafft es.
    https://www.bild.de/politik/2020/politik/afd-verfassungsschutz-beobachtet-fluegel-69348296.bild.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.21 18:45 durch Zim.

  6. Re: Aktivist?

    Autor: Peter1965 16.06.21 - 20:21

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wieso bringst du hier jetzt Terroristen ins Spiel? Habe ich suggeriert,
    > dass ich den Täter für einen halte?
    >
    > Wenn Du Dir meinen Ausgangsbeitrag, auf den *Du* hier geantwortet hast
    > nochmal durchliest, ist dort schon eindeutig von "Terroristen" die Rede,
    > weil andere zuvor in dieser Diskussion diesen Begriff ins Spiel gebracht
    > haben - wenn Du also gegen meine Argumentation, warum es sich hier eben
    > *nicht* um einen Terroristen handelt, gegenhältst, warum wunderst Du Dich
    > jetzt plötzlich darüber, dass es um Terroristen geht?

    Du hast also die Phantasie, aus dem von mir Geschriebenen abzuleiten, dass ich dem Terrorist-Begriff zustimme? Wo ich ausdrücklich von Verdächtigen schrieb? Okay.

    >
    >
    > >Ich habe das Gefühl, dass du in einer Wohlfühlblase lebst und noch nie
    > echten Kontakt zu rechtlichen Problemstellungen hattest.
    >
    > Au wiea, kann man in so einer Diskussion nicht *einmal* sachlich und
    > rational bleiben, statt gleich solche albern-pubertären und völlig
    > überzogenen (und auch noch schlich/fachlich völlig falschen) "ad personam"
    > Attacken aufzufahren, wenn man mal auf jemanden stößt, der nicht der
    > gleichen Meinung ist?
    >
    > >Jede Aussage der Beteiligten, die aktuell getroffen wird, ist unter dem
    > Aspekt der juristischen Schadensminimierung zu sehen. Jedes Eingeständnis
    > könnte die Lage vor Gericht schlimmer machen. Aussitzen und auf der eigenen
    > Unschuld beharren ist die beste Lösung, solange die Sache weiterhin
    > glaubhaft als "Unfall" dargestellt werden kann.
    >
    > Jo, ändert aber nichts daran, dass echten Terroristen (und um die und
    > nichts anderes ging es in dieser Diskussion, in die DU Dich eingeklinkt
    > hast) die Aspekte "juristischer Schadensminimierung" in der Regel ziemlich
    > egal sind, zumal es ein logischer Fehlschluss ist, diesen illegitimen
    > Umkehrschluss zu ziehen ("Jeder Täter will sich juristisch schützen, und
    > damit ist jedes Indiz und jedes Argument, welches auf die Abwesenheit einer
    > eindeutigen Schadensabsicht deutet ungültig"). Nochmal: Es gibt nicht mal
    > das *leiseste* Indiz für eine mögliche Absicht mit dieser Aktion andere zu
    > Verletzen oder gar Leben aufs Spiel zu setzen. *Alle* Indizien sprechen
    > bisher eher für das Gegenteil. Dass ein eindeutiges Urteil erst vor Gericht
    > gefällt werden kann, sollte wohl jedem klar sein, trotzdem ist es *völlig*
    > legitim über warscheionliche oder eher unwarscheinliche Tatmotive/Absichten
    > zu diskutieren.

    Mittlerweile ist ja bekannt, dass es sich um einen verurteilten Straftäter handelt. Verurteilt wegen Aktionen im Zusammenhang mit Greenpeace. Die haben sicher gewusst, wen sie da losschicken. Und deshalb bleibe ich dabei: Die Worte der Verdächtigen (ich distanziere mich nach wie vor vom Begriff Terrorist, auch wenn du mir das auf die Zunge legen willst) taugen nichts in Hinblick auf Beurteilung hinsichtlich Fahrlässigkeit, unüberlegtem Handeln oder Schadensabsicht. Der Typ hat gute Chancen, als Wiederholungstäter vor Gericht zu kommen. Er ist entweder geisteskrank oder eiskalt berechnend. Und du willst mir weiterhin erklären, dass man erstmal das Gute im Menschen suchen soll?
    Mir ist es auch völlig egal, ob eine Schadensabsicht vorgelegen hat oder nicht. Wer einen Ball aus großer Höhe in ein Stadion wirft, nimmt Schäden und Verletzungen von Personen billigend in Kauf. Und das ist für mich entscheidend.

  7. Re: Aktivist?

    Autor: Blaubeerchen 16.06.21 - 21:02

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Also ist jemand, der einfach nur die Ausländer als Problem in seinem Dorf
    > sieht und "Ausländer raus!" brüllt, ein Rechtsaktivist?
    >
    > Und Du meinst, ein solch völlig offensichtlich
    > rassistisches/fremdenfeindliches Verhalten ist gleichzusetzen mit einer
    > Aktion (so sinnlos und dämlich sie in diesem konkreten Fall auch sein
    > gewesen mag) für mehr Umweltschutz?

    Ja natürlich.

    Seit wann entschuldigt das "Ziel" die Methodik?

    Wenn ich dich zusammenschlage ist es dir und der Polizei sicher auch egal, mit welchen politischen Weltbild ich das rechtfertige.

  8. Re: Aktivist?

    Autor: Zim 16.06.21 - 21:26

    Thema verfehlt. Er hat die Methode oder das Ziel überhaupt nicht verteidigt. Nur gesagt, dass sie eben NICHT gleichzusetzen sind.

    Dass, was du grad versuchst zu machen.

  9. Re: Aktivist?

    Autor: Jthessel 16.06.21 - 22:25

    Blaubeerchen schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich dich zusammenschlage ist es dir und der Polizei sicher auch egal,
    > mit welchen politischen Weltbild ich das rechtfertige.

    Ist das Sarkasmus, oder ernst gemeint?

  10. Re: Aktivist?

    Autor: KringeWorld 16.06.21 - 22:35

    Oder jemand der meint das wäre längst überfällig, wobei VW nie ein Elektro-Gegner war und ist, sie produzieren auch nur mehrheitlich das, was der Markt ihnen auch in Masse abzunehmen bereit ist.

  11. Re: Aktivist?

    Autor: KringeWorld 16.06.21 - 22:40

    Ich bin sehr Links eingestellt und habe nichts dergleichen auf der Uhr, du tust so als wären alle geistigen Abweichler deiner ausgemachten Mitte automatisch Straftäter sondersgleichen ... dem ist weniger so als du hier verbreitest ...

  12. Cancel Culture

    Autor: treysis 16.06.21 - 23:02

    Triple9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Persönlich hoffe ich, dass der Greenpeace-Terrorist seine Approbation
    > verliert (Chirurg in Bayern) und ihm sämtliche Kosten auferlegt werden, die
    > er verursacht hat durch seine idealistische und egoistische Tat.

    Wow. Du willst ihn total zerstören, wegen einem Fehler. Keine Rehabilitation. Menschenrechte sind dir egal? Am besten kommt er noch auf eine Liste, die überall öffentlich aushängt. Woher dieser Hass?

    Cancel Culture in Reinstform.

  13. Re: Cancel Culture

    Autor: ElMario 16.06.21 - 23:09

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Triple9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Persönlich hoffe ich, dass der Greenpeace-Terrorist seine Approbation
    > > verliert (Chirurg in Bayern) und ihm sämtliche Kosten auferlegt werden,
    > die
    > > er verursacht hat durch seine idealistische und egoistische Tat.
    >
    > Wow. Du willst ihn total zerstören, wegen einem Fehler. Keine
    > Rehabilitation. Menschenrechte sind dir egal? Am besten kommt er noch auf
    > eine Liste, die überall öffentlich aushängt. Woher dieser Hass?
    >
    > Cancel Culture in Reinstform.

    Jupp, traurig und ekelhaft. Sind aber so einige mittlerweile hier im Forum so..."direkt".
    Das fällt langsam auf.

  14. Re: Cancel Culture

    Autor: treysis 16.06.21 - 23:13

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Triple9 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Persönlich hoffe ich, dass der Greenpeace-Terrorist seine Approbation
    > > > verliert (Chirurg in Bayern) und ihm sämtliche Kosten auferlegt
    > werden,
    > > die
    > > > er verursacht hat durch seine idealistische und egoistische Tat.
    > >
    > > Wow. Du willst ihn total zerstören, wegen einem Fehler. Keine
    > > Rehabilitation. Menschenrechte sind dir egal? Am besten kommt er noch
    > auf
    > > eine Liste, die überall öffentlich aushängt. Woher dieser Hass?
    > >
    > > Cancel Culture in Reinstform.
    >
    > Jupp, traurig und ekelhaft. Sind aber so einige mittlerweile hier im Forum
    > so..."direkt".
    > Das fällt langsam auf.

    War früher mal besser. Schwappt gefühlt immer mehr von heise rüber. Oft hab ich eigentlich schon gar keinen Bock mehr zu kommentieren. Dann kann Golem das Forum irgendwann dicht machen. Im echten Leben sind diese ganzen Themen irgendwie viel erträglicher.

  15. Re: Cancel Culture

    Autor: KringeWorld 17.06.21 - 06:47

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Triple9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Persönlich hoffe ich, dass der Greenpeace-Terrorist seine Approbation
    > > verliert (Chirurg in Bayern) und ihm sämtliche Kosten auferlegt werden,
    > die
    > > er verursacht hat durch seine idealistische und egoistische Tat.
    >
    > Wow. Du willst ihn total zerstören, wegen einem Fehler. Keine
    > Rehabilitation. Menschenrechte sind dir egal? Am besten kommt er noch auf
    > eine Liste, die überall öffentlich aushängt. Woher dieser Hass?
    >
    > Cancel Culture in Reinstform.

    Finde ich auch argumentativ abenteuerlich was seine Berufliche Approbation mit seinen Freizeitaktivitäten zu tun haben soll, das ist noch nicht einmal irgendwie Fachnah, so das man ihm "er wäre durch seine Beschäftigung über die Risiken und Nebenwirkungen vollen Endes informiert" unterstellen könnte, richtig den Law & Order -Pimmel raushängen lassen geht anders, da greift man nicht den einzelnen unlauter an, sondern stellt bitte pauschal jeden unter Generalverdacht!1!!

  16. Re: Cancel Culture

    Autor: KringeWorld 17.06.21 - 06:50

    Dann lässt du die Dummen gewinnen, und folgerichtig regieren?

  17. Re: Aktivist?

    Autor: DAASSI 17.06.21 - 08:03

    geil, endlich mal einer, der es versteht #proOktavian

  18. Re: Aktivist?

    Autor: demon driver 17.06.21 - 08:36

    Triple9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halten wir fest: Linke haben stets jede Menge Ausreden parat, warum ihre
    > Brandanschläge, fahrlässige Körperverletzungen, Langfriedensbrüche,
    > Sachbeschädigungen, Gewalt gegen Polizeibeamte und gewählte Politiker,
    > Annexion von fremdem Eigentum usw. nicht so schlimm ist, oder
    > gerechtfertigt… oder notwendig.
    >
    > Meist benutzt man als linker Aktivist (als Demokratiefeind/Autonomer)
    > blumige Formulierungen wie „markieren“ oder „deutlich
    > informieren“. Sieht man immer wieder auf Indymedia.
    >
    > Die brennenden Barrikaden in Berlin heute sind auch nicht so schlimm [...]

    In der Tat ist das alles BEI WEITEM nicht so schlimm, wie gezielt Ausländer, Schwarze, Homosexuelle, Juden zu verfolgen, zu verletzen, zu terrorisieren, zu töten, nur weil sie Ausländer, Schwarze, Homosexuelle, Juden sind, oder Menschen, die sich für diese Gruppen einsetzen, weil sie das tun, auch wenn rechte Hetzer das noch so gerne anders dargestellt sähen.

    Und was den Fall Rigaer 94 angeht, gehen, wie schon in anderen, ähnlich gelagerten Fällen, den aktuellen Vorgängen Rechtsbrüche seitens Berlin und der Eigentümer voraus. Ohne damit jeden Rechtsbruch der Bewohner gutzuheißen – die Gegner, die die Stadt dort hat, hat sie sich selber gemacht.

    https://www.n-tv.de/politik/Die-Besetzerszene-hat-in-ihrer-Logik-recht-article18186046.html

  19. Re: Cancel Culture

    Autor: demon driver 17.06.21 - 08:44

    KringeWorld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lässt du die Dummen gewinnen, und folgerichtig regieren?

    Ich hab auch mal gedacht, nicht widersprochen ist zugestimmt, aber das ist Quatsch, und es kann letztlich nur die Moderation etwas dagegen leisten, wenn die Kräfteverhältnisse nun mal in Einzelfällen so sind, wie sie sind. Bei Heise bin ich deswegen seit langem draußen, aber selbst nur bei Golem kann ich als kleiner Forent nicht jeden Quatsch richtigstellen, der gepostet wird, geschweige denn, dass ich regelmäßig die Zeit hätte, mich auf jede der zwangsläufig folgenden Endlosquatschdiskussionen einzulassen.

    https://xkcd.com/386/

  20. Re: Aktivist?

    Autor: Trollversteher 17.06.21 - 09:02

    >Ja natürlich.
    >Seit wann entschuldigt das "Ziel" die Methodik?

    Tut es in keinen Fällen, wo habe ich das behauptet? - es ging hier um die korrekte Bezeichnung des Täters bzw. ein unangebrachten Vergleich zwischen völlig verschiendenen Arten von Tätern und nicht darum, seine Tat zu rechtfertigen. Aber in einer Welt, in der man gerne populistisch alles über einen Kamm schert, möglichst zur höchstmöglicvhen verbalen Eskalationsstufe greift und Differenzieren aus der Mode gekommen ist, sind natürlich "alles Terrorist eins1!!!drölf!!".

    >Wenn ich dich zusammenschlage ist es dir und der Polizei sicher auch egal, mit welchen politischen Weltbild ich das rechtfertige.

    Für die Polizei und das Gericht wird der Tathintergrund sehr wohl eine Rolle spielen - zB ob ich bei meiner Tat *beabsichtige* anderen Schaden zuzufügen, oder ob ich einfach nur grob fahrlässig und unüberlegt gehandelt habe. Daher wird jemand, der aus grober Fahrlässigkeit einen Verkehrsunfall verursacht auch anders behandelt, als ein Mörder oder Terrorist, der eine eindeutige Schadensabsicht hat. Genau aus diesem Grund hat die Polizei in diesem konkreten Fall den Aktivisten auch nicht einfach abgeschossen - bei einem politischen oder religiösen Terroristen wären sie weit weniger "zimperlich" gewesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.21 09:04 durch Trollversteher.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung (m/w/d) Digitale Transformation
    Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, München, Nürnberg, Ebern
  2. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Key User ERP (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
  4. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...
  2. 7,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung