1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Protest gegen VW: Polizei ermittelt…

Hochgefährlich!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 09:34

    Was soll das? Es hätten ernsthaft Menschen zu Schaden kommen können, bzw. es gab ja sogar einen Verletzten! So etwas darf nicht sein, unabhängig der Botschaft! Ich dachte aus der Farb-Aktion auf einem Berliner Kreisel hätte man gelernt, bei der auch zahlreiche (ausgerechnet!) Radler zu Sturz kamen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.21 09:35 durch smonkey.

  2. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Oktavian 16.06.21 - 09:39

    > Was soll das? Es hätten ernsthaft Menschen zu Schaden kommen können, bzw.
    > es gab ja sogar einen Verletzten! So etwas darf nicht sein, unabhängig der
    > Botschaft! Ich dachte aus der Farb-Aktion auf einem Berliner Kreisel hätte
    > man gelernt, bei der auch zahlreiche (ausgerechnet!) Radler zu Sturz kamen!

    Na komm, es geht doch nicht um die paar Menschen. Es geht nicht um Radfahrer. Es geht um Geld, viel Geld. Greenpeace ist ein ziemlich großes Wirtschaftsunternehmen, das braucht Spenden und andere Zuwendungen. Und da muss man in Konkurrenz zu anderen Bittstellern immer noch etwas krasser, lauter, aktivistischer auftreten. Bilder sind wichtig, Klicks, Aufmerksamkeit.

    An dem Verletzten und den Gefährdeten war man ja auch gar nicht Schuld. Schuld war eine "technische Störung". Statt einfach mal "mea culpa" zu sagen, mit gesenktem Kopf vor die Öffentlichkeit zu treten, peinlich berührt zu sein ob der eigenen Naivität und um Entschuldigung zu bitten, feiert man sich für die gelungene Aktion und für die böse technische Störung konnte man ja nichts. Was hängen die auch so blöde Seile da auf.

    Du siehst, es geht nur ums Geld. Und jetzt spende mal schön.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.21 09:41 durch Oktavian.

  3. Re: Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 09:47

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Greenpeace ist ein ziemlich großes
    > Wirtschaftsunternehmen

    Auch wenn man gewiss durchaus kritisch zu solchen Aktionen stehen kann, Dir ist schon klar, dass Greenpeace eine Non-Profit Organisation ist?

  4. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Oktavian 16.06.21 - 09:58

    > Auch wenn man gewiss durchaus kritisch zu solchen Aktionen stehen kann, Dir
    > ist schon klar, dass Greenpeace eine Non-Profit Organisation ist?

    Greenpeace beschäftigt 2019 alleine in Deutschland über 310 Mitarbeiter. 2015 waren es noch 220.

    Diese haben eine Festanstellung, bekommen regelmäßig Gehalt. Weltweit arbeiten für Greenpeace mehrere tausend Mitarbeiter. Das sind eben nicht nur ein paar Freizeit-"Aktivisten", Greenpeace ist ein Konzern, ein internationales Unternehmen. Ja, das Ziel ist nicht primär, Gewinn zu machen, aber das Ziel ist schon, das Laden am laufen zu halten. Da müssen ordentlich Spenden reinkommen, sonst geht das nicht.

  5. Re: Hochgefährlich!

    Autor: fanreisender 16.06.21 - 10:09

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Greenpeace ist ein ziemlich großes
    > > Wirtschaftsunternehmen
    >
    > Auch wenn man gewiss durchaus kritisch zu solchen Aktionen stehen kann, Dir
    > ist schon klar, dass Greenpeace eine Non-Profit Organisation ist?

    Fehlende Gewinnabsicht mag schon sein, ein Wirtschaftsunternehmen bleibt Greenpeace dennoch. Und wenn das Wirtschaftrsunternehmen spektakuläre Aktionen zur Finanzierung benötigt, die ökologisch unsinnig (Brent Spar) oder eben sogar gemeingefährlich sind, endet der Spass ein wenig.

  6. Re: Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 10:10

    Weltweit 2.400 um genau zu sein. Was ist daran ungewöhnlich? Ärzte ohne Grenzen haben 35.000 Beschäftigte, dennoch würde ich denen nichts böses unterstellen. Zum Vergleich, VW hat weit über 600.000 Mitarbeiter. Ist Gewinnorientiert. Das ist ein "Konzern"!

  7. Re: Hochgefährlich!

    Autor: fanreisender 16.06.21 - 10:13

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weltweit 2.400 um genau zu sein. Was ist daran ungewöhnlich? Ärzte ohne
    > Grenzen haben 35.000 Beschäftigte,

    Hauptberufliche Mitarbeiter? Woher stammt diese Zahl?

  8. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Oktavian 16.06.21 - 10:15

    > Weltweit 2.400 um genau zu sein. Was ist daran ungewöhnlich?

    Ungewöhnlich nichts, aber diese Mitarbeiterzahl braucht die Aktion, um Spenden einzuwerben. Je spektakulärer desto besser. Ob dabei objektiv Menschenleben gefährdet werden, ist dann doch nebensächlich. Und wenn welche zu Schaden kommen, dann war es einfach nur eine technische Störung. Dafür kann man doch nichts, kann doch jedem mal passieren.

  9. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Erich12 16.06.21 - 10:35

    So dämlich die Aktion auch war aber deine Argumentation ist leider noch dämlicher.
    > Ob dabei objektiv Menschenleben gefährdet werden, ist dann doch nebensächlich.
    Warst du bei den Überlegungen und Planungen dabei. Hast du den Mitschnitt wo der Greenpeace-Chef verkündet, wenn der Flieger abschmiert und ins Publikum stürzt ist das nebensächlich weil egal, wir brauchen Publicity und das ist es Wert?
    Und ob die Kausalität tatsächlich so ist wie du sie beschreibst oder nicht doch eher wir sammeln Spenden um anschließend Aktionen starten zu können, wer weiß das schon.

  10. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Oktavian 16.06.21 - 10:39

    > Warst du bei den Überlegungen und Planungen dabei. Hast du den Mitschnitt
    > wo der Greenpeace-Chef verkündet, wenn der Flieger abschmiert und ins
    > Publikum stürzt ist das nebensächlich weil egal, wir brauchen Publicity und
    > das ist es Wert?

    Die Fahrer der illegalen Autorennen verabreden das auch nicht explizit. Trotzdem ist es vor Gericht bedingter Vorsatz. Dazu reicht es, wenn jemand mit gesundem Menschenverstand erkennen kann, dass das jetzt echt ne blöde Idee ist, dass andere massiv gefährdet werden, und man es dann trotzdem tut.

  11. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Tantalus 16.06.21 - 11:00

    Erich12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warst du bei den Überlegungen und Planungen dabei. Hast du den Mitschnitt
    > wo der Greenpeace-Chef verkündet, wenn der Flieger abschmiert und ins
    > Publikum stürzt ist das nebensächlich weil egal, wir brauchen Publicity und
    > das ist es Wert?

    Zumindest der Pilot braucht eine entsprechende Fluglizenz, und muss damit wissen, welche potentielle Gefahr von der Aktion ausgeht. Ausserdem muss jedem Menschen mit einem IQ über 10 klar sein, dass ein Absturz bei einer solchen Aktion durchaus möglich ist, und dass da unten eine große Zahl Menschen sind ist jetzt auch kein Geheimnis.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 11:02

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hauptberufliche Mitarbeiter? Woher stammt diese Zahl?

    Ich finde die Frage nach Quellen bei uneindeutigen Angaben ja durchaus berechtigt. Aber bitte, gebe Greenpeace bei Google ein, dort steht die Mitarbeiterzahl bereits im Knowledge Graph. Wenn Du dann dem Link auf Wikipedia folgst, steht die Zahl auch noch mal dort. Als Primärquelle ist dort der Jahresbericht 2014 hinterlegt. Ist so viel Eigeninitiative wirklich zu viel verlangt?

  13. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 11:25

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll das? Es hätten ernsthaft Menschen zu Schaden kommen können, bzw.
    > es gab ja sogar einen Verletzten! So etwas darf nicht sein, unabhängig der
    > Botschaft! Ich dachte aus der Farb-Aktion auf einem Berliner Kreisel hätte
    > man gelernt, bei der auch zahlreiche (ausgerechnet!) Radler zu Sturz kamen!

    Es ist immer erstaunlich, werden Menschen wegen einer guten Sache verletzt, dann ist es das schlimmste und man fordert oft die härtesten Strafen. Kommen Menschen zu schaden oder Sterben sogar dabei weil Menschen den Hals nicht voll genug bekommen können, (WM in Kadar z.B.) dann nimmt man davon Kenntnis, schaut dann wieder weg und macht weiter wie gewohnt .

    Für mich klingt dies doch sehr nach einer verkehrten Welt.

  14. Re: Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 11:30

    1. Was war daran die "gute Sache"?
    2. Wo fordere ich auch nur im Ansatz Strafen?
    3. Wo verharmlose ich Zustände wie in "Kadar [sic!]"?

    Ist es zu viel verlangt erstmal einen Kommentar zu lesen, bevor darauf eine provokante Antwort abgibt? Ins Besondere Teile wie "Unabhängig der Botschaft"?

  15. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 11:30

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weltweit 2.400 um genau zu sein. Was ist daran ungewöhnlich? Ärzte ohne
    > Grenzen haben 35.000 Beschäftigte, dennoch würde ich denen nichts böses
    > unterstellen. Zum Vergleich, VW hat weit über 600.000 Mitarbeiter. Ist
    > Gewinnorientiert. Das ist ein "Konzern"!

    Jetzt vergleiche doch nicht, sonst bekommt man noch mit dass es ihm nur ums schlecht machen geht und nicht um Fakten.

  16. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 11:37

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ungewöhnlich nichts, aber diese Mitarbeiterzahl braucht die Aktion, um
    > Spenden einzuwerben. Je spektakulärer desto besser. Ob dabei objektiv
    > Menschenleben gefährdet werden, ist dann doch nebensächlich. Und wenn
    > welche zu Schaden kommen, dann war es einfach nur eine technische Störung.
    > Dafür kann man doch nichts, kann doch jedem mal passieren.

    Kannst du dich entscheiden, wenn die Mitarbeiterzahl nichts ungewöhnliches ist, warum dann erwähnen und dann mit solchen Sätze zu schmücken, "Greenpeace ist ein Konzern, ein internationales Unternehmen".

    Und es ist ja besser wenn durch richtige internationale Unternehmen mehr Menschen zu schaden kommen und dies nicht durch einen Fehler sondern durch bewussten Betrug. Aber gut, ich werde dann mal in deinem Namen an Greenpeace spenden.

  17. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 11:42

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Was war daran die "gute Sache"?
    Ausstieg aus der Verbrennertechnik zu fordern finde ich für die Zukunft des Menschen richtig und eine gute Sache.
    > 2. Wo fordere ich auch nur im Ansatz Strafen?
    Nicht du, daher der Satz wird oft gefordert.
    > 3. Wo verharmlose ich Zustände wie in "Kadar "?
    Wie auch oben, ich habe deinen Beitrag nur als Einstieg benutzt um auf die wirklichen Punkte einzugehen wo nur für unser Vergnügen schon einige Menschen gestorben sind.
    > Ist es zu viel verlangt erstmal einen Kommentar zu lesen, bevor darauf eine
    > provokante Antwort abgibt? Ins Besondere Teile wie "Unabhängig der
    > Botschaft"?
    Da hast du meinen Beitrag nicht richtig verstanden und ein wenig in den falschen Hals bekommen. Nicht mehr und nicht weniger.

  18. Re: Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 11:45

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie auch oben, ich habe deinen Beitrag nur als Einstieg benutzt um auf die
    > wirklichen Punkte einzugehen wo nur für unser Vergnügen schon einige
    > Menschen gestorben sind.

    Dann war ich etwas irritiert, weil Du mich explizit zitiert hast. In dem Fall lassen wir es gerne darauf beruhen.

  19. Re: Hochgefährlich!

    Autor: goto10 16.06.21 - 11:46

    > Es ist immer erstaunlich, werden Menschen wegen einer guten Sache verletzt,
    > dann ist es das schlimmste und man fordert oft die härtesten Strafen.
    > Kommen Menschen zu schaden oder Sterben sogar dabei weil Menschen den Hals
    > nicht voll genug bekommen können, (WM in Kadar z.B.) dann nimmt man davon
    > Kenntnis, schaut dann wieder weg und macht weiter wie gewohnt .
    >
    > Für mich klingt dies doch sehr nach einer verkehrten Welt.

    Ich verstehe dein Argument nicht. Meinst du, solange es noch schlimmere Dinge gibt, darf man die minder schlimmere Dinge nicht kritisieren?

  20. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 12:14

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist immer erstaunlich, werden Menschen wegen einer guten Sache
    > verletzt,
    > > dann ist es das schlimmste und man fordert oft die härtesten Strafen.
    > > Kommen Menschen zu schaden oder Sterben sogar dabei weil Menschen den
    > Hals
    > > nicht voll genug bekommen können, (WM in Kadar z.B.) dann nimmt man
    > davon
    > > Kenntnis, schaut dann wieder weg und macht weiter wie gewohnt .
    > >
    > > Für mich klingt dies doch sehr nach einer verkehrten Welt.
    >
    > Ich verstehe dein Argument nicht. Meinst du, solange es noch schlimmere
    > Dinge gibt, darf man die minder schlimmere Dinge nicht kritisieren?

    Nein. Natürlich darf und soll Kritik geübt werden. Hier geht es um die Relation. Jeder hat es doch schon mal erlebt dass aus einer vermeintlich normalen Situation plötzlich was gefährliches wird, da muss man doch nur mal auf die Straße schauen. Da denken auch viele die Situation ist unter Kontrolle bis es rummst.

    Daher war die Szene nicht schön, man hatte dann auch wirklich Glück, aber halt auch nicht wirklich mehr, meiner Meinung nach. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in, Wirtschaftsinformatiker/in o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. Product Owner Workplace (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  3. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  4. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis ca. 130€)
  2. (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE für 248,99€ und Gehäuse von be quiet! reduziert)
  3. (u. a. 2x Samsung GU75AU7179 (2021) 75 Zoll für 1.399€, 2x LG XBoom ON5 Party-Lautsprecher für...
  4. (aktuell u. a. Lenovo & Razer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de