1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Protest gegen VW: Polizei ermittelt…
  6. Thema

Hochgefährlich!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hochgefährlich!

    Autor: gaym0r 16.06.21 - 12:25

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weltweit 2.400 um genau zu sein. Was ist daran ungewöhnlich? Ärzte ohne
    > Grenzen haben 35.000 Beschäftigte, dennoch würde ich denen nichts böses
    > unterstellen. Zum Vergleich, VW hat weit über 600.000 Mitarbeiter. Ist
    > Gewinnorientiert. Das ist ein "Konzern"!

    Hat er gesagt, dass es ungewöhnlich ist? Hat er gesagt, dass es keine größeren Organisationen gibt? Hat er gesagt, dass Greenpeace schlimmer als VW ist? Er hat einfach nur ein paar Fakten aufgetischt, die zu beachten sind.

  2. Re: Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 12:31

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat er gesagt, dass es ungewöhnlich ist? Hat er gesagt, dass es keine
    > größeren Organisationen gibt? Hat er gesagt, dass Greenpeace schlimmer als
    > VW ist?

    Nein, hat er nicht. Genauso wenig wie ich. Was sollen also die Fragen?

    > Er hat einfach nur ein paar Fakten aufgetischt, die zu beachten
    > sind.

    Er hat gesagt, weil Greenpeace Mitarbeiter hat macht es sie zu einem "Wirtschaftsunternehmen" und "Konzern". Die meisten großen NGOs haben Mitarbeiter, das ist überhaupt nicht ungewöhnlich, im Gegenteil sogar erforderlich. Die aufgeführten Beispiele zeigen, das die Anzahl der Mitarbeiter nichts damit zu tun hat ob es sich um eine NGO oder ein Konzern handelt.

  3. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 12:50

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Fahrer der illegalen Autorennen verabreden das auch nicht explizit.
    > Trotzdem ist es vor Gericht bedingter Vorsatz. Dazu reicht es, wenn jemand
    > mit gesundem Menschenverstand erkennen kann, dass das jetzt echt ne blöde
    > Idee ist, dass andere massiv gefährdet werden, und man es dann trotzdem
    > tut.

    Relativ einfach zu danach zu sagen, eine blöde Idee, die Realität sieht aber anders aus und Fluggeräte über Menschenmassen sind was ganz normales oder wie glaubst du wie viele Aufnahmen aus der Luft entstehen? Daher ist ein Überflug von einem Piloten als nicht massiv gefährdet zu sehen. Außer man macht Bockmist wie in diesem Fall.

  4. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 13:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Zumindest der Pilot braucht eine entsprechende Fluglizenz, und muss damit
    > wissen, welche potentielle Gefahr von der Aktion ausgeht. Ausserdem muss
    > jedem Menschen mit einem IQ über 10 klar sein, dass ein Absturz bei einer
    > solchen Aktion durchaus möglich ist, und dass da unten eine große Zahl
    > Menschen sind ist jetzt auch kein Geheimnis.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Ein Absturz ist bei einem Fluggerät immer möglich. Trotzdem sind Fluggeräte über Menschenmassen nicht ungewöhnliches. Das für bodennahe Fluggeräte (Stahl)Seile, in der Regel Stromleitungen, ein massive Gefährdung mit sich führen sollte jedem Piloten klar sein. ob dies Gefahr nicht berücksichtigt wurde wird jetzt die BFU feststellen.

  5. Re: Hochgefährlich!

    Autor: anstaendiger 16.06.21 - 13:52

    Greenpeace ist KEIN Konzern. Wäre er einer, dann könnte man UNMÖGLICH(!) als gemeinnützig eingestuft werden.

  6. Re: Hochgefährlich!

    Autor: onek24 16.06.21 - 14:25

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Zumindest der Pilot braucht eine entsprechende Fluglizenz, und muss
    > damit
    > > wissen, welche potentielle Gefahr von der Aktion ausgeht. Ausserdem muss
    > > jedem Menschen mit einem IQ über 10 klar sein, dass ein Absturz bei
    > einer
    > > solchen Aktion durchaus möglich ist, und dass da unten eine große Zahl
    > > Menschen sind ist jetzt auch kein Geheimnis.
    > >
    > > Gruß
    > > Tantalus
    >
    > Ein Absturz ist bei einem Fluggerät immer möglich. Trotzdem sind Fluggeräte
    > über Menschenmassen nicht ungewöhnliches. Das für bodennahe Fluggeräte
    > (Stahl)Seile, in der Regel Stromleitungen, ein massive Gefährdung mit sich
    > führen sollte jedem Piloten klar sein. ob dies Gefahr nicht berücksichtigt
    > wurde wird jetzt die BFU feststellen.

    Es ist ungewöhnlich einen motorisierten Gleitschirmflieger in einer Flugverbotszohne knapp über Menschenmassen vorzufinden. Hoffentlich gibt es dafür eine Freiheitsstrafe, immerhin wurden hierfür mutwillig Gesetze gebrochen und Menschenleben billigend in Kauf genommen.

  7. Re: Hochgefährlich!

    Autor: goto10 16.06.21 - 14:30

    > Daher war die Szene nicht schön, man hatte dann auch wirklich Glück, aber
    > halt auch nicht wirklich mehr, meiner Meinung nach. ;)

    In ein Stadion mit Zuschauern rein zufliegen ist schon absehbar gefährlich. Allein die Windströmungsverhältnisse beim Eintritt unterhalb der Bedachung abzuschätzen ist schwierig. ;-)

  8. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Tantalus 16.06.21 - 14:38

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Absturz ist bei einem Fluggerät immer möglich. Trotzdem sind Fluggeräte
    > über Menschenmassen nicht ungewöhnliches.

    Der Luftraum über Menschenmassen ist in aller Regel stark eingeschränkt. Kannst gerne mal hier nachlesen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 14:46

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Der Luftraum über Menschenmassen ist in aller Regel stark eingeschränkt.
    > Kannst gerne mal hier nachlesen.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Das ist mir klar, man hat da auch früher dies noch viel armloser gesehen und so war auch Rammstein möglich. Aber dieses absolut Risiko ist es halt doch nicht, was man jetzt versucht zu vermitteln.

  10. Re: Hochgefährlich!

    Autor: BeatYa 16.06.21 - 14:46

    Konzerne bzw Wirtschaftsunternehmen müssen nach deutschem Recht gewinnorientiert arbeiten, sonst kommt das Finanzamt und macht den Laden dicht.
    Sobald ein Verein nicht gewinnorientiert arbeitet ist es ein ....Verein oder eine Stiftung.
    Ist auch vollkommen egal was das amerikanische Recht zur Unternehmensform sagt. Wenn die Zusammenkunft in Deutschland eingetragen ist gelten auch die deutschen Rechte dazu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.21 14:48 durch BeatYa.

  11. Re: Hochgefährlich!

    Autor: AllDayPiano 16.06.21 - 14:49

    Na sicher hauptberuflich. Oder denkst Du, die Ärzte fliegen nach ihrer Schicht mal kurz in Kriegsgebiete und abends wieder heim?

    Sie werden für die Dauer des Einsatzes von ihrem AG freigestellt und erhalten etwa 1600 Euro Aufwandsentschädigung.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  12. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Zim 16.06.21 - 14:50

    Hä? Nach deinen Aussagen müssten ja dutzende Organisationen täglich so einen Quatsch machen.

  13. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 14:51

    onek24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Es ist ungewöhnlich einen motorisierten Gleitschirmflieger in einer
    > Flugverbotszohne knapp über Menschenmassen vorzufinden. Hoffentlich gibt es
    > dafür eine Freiheitsstrafe, immerhin wurden hierfür mutwillig Gesetze
    > gebrochen und Menschenleben billigend in Kauf genommen.

    ungewöhnicht, ja. Strafe, ja. Gesetzte gebrochen, ja. Billigend Menschenleben in kauf genommen, da gehört schon mehr dazu.

  14. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Weitsicht0711 16.06.21 - 14:58

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > In ein Stadion mit Zuschauern rein zufliegen ist schon absehbar gefährlich.
    > Allein die Windströmungsverhältnisse beim Eintritt unterhalb der Bedachung
    > abzuschätzen ist schwierig. ;-)

    So gefährlich wird es nicht wirklich sein, ich hab nicht nur einmal mitbekommen dass aus der Luft im Stadtion gelandet wurde und dies hoch offiziell und da ging es nur um Werbung. Ich glaub der springende Punkt war da eher das Seil statt die Windströmung.

  15. Re: Hochgefährlich!

    Autor: smonkey 16.06.21 - 15:23

    Das "reinfliegen" war wohl nicht beabsichtigt.

  16. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Hotohori 16.06.21 - 18:55

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Daher war die Szene nicht schön, man hatte dann auch wirklich Glück,
    > aber
    > > halt auch nicht wirklich mehr, meiner Meinung nach. ;)
    >
    > In ein Stadion mit Zuschauern rein zufliegen ist schon absehbar gefährlich.
    > Allein die Windströmungsverhältnisse beim Eintritt unterhalb der Bedachung
    > abzuschätzen ist schwierig. ;-)

    Das reinfliegen gehörte auch gar nicht zum Plan, der hätte eigentlich über das Stadium fliegen und lediglichen diesen gelben Ball abwerfen sollen und danach wieder wegfliegen sollen. Aber es gab technische Probleme am Gleiter, wodurch er an Höhe verloren hat und deswegen überhaupt im Stadium landete. Laut SZ war das auch ein nagelneuer und geprüfter Gleiter, hätte also nicht passieren sollen. Vermutlich wurde daher das eigentliche Risiko auch recht gering abgeschätzt.

    Blöd nur, dass es ein technisches Problem gab und man den gesperrten Luftraum verletzt hat.

  17. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Oktavian 16.06.21 - 19:49

    > Laut SZ war das auch ein nagelneuer und geprüfter Gleiter,

    Manchmal sind die gut eingeflogenen halt doch die bessere Wahl. Vielleicht war auch nur der Akku leer und keine Schnellladesäule in der Nähe.

    > hätte
    > also nicht passieren sollen.

    Für "hätte" können sich die Verletzten nichts kaufen. Eine Flugverbotszone wird bei sowas nicht ohne Grund eingerichtet und der Tiefe Überflug von großen Gruppen ist mit so einem Gefährt nicht ohne Grund prinzipiell verboten.

    > Vermutlich wurde daher das eigentliche Risiko
    > auch recht gering abgeschätzt.

    Klassisches Group Thinking.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gruppendenken

    Größere Gruppen neigen bei Entscheidungen dazu, deutlich größere Risiken einzugehen, wahnwitzige Ideen für sinnvoll zu halten, Expertenmeinungen auszublenden, usw.

    Eigentlich hätte der Flieger, ein Inhaber einer Fluglizenz, sofort die Hand heben müssen und die anderen fragen, ob sie noch alle Streusel auf dem Kuchen haben. Aber in der Gruppendynamik passiert das nicht.

    > Blöd nur, dass es ein technisches Problem gab

    Man ist knapp einer Katastrophe entgangen, und das schon bei der Annäherung. Scharfschützen waren schon bereit, aus dem guten Herrn ein Sieb zu machen.

    > und man den gesperrten
    > Luftraum verletzt hat.

    Das war nicht "Blöd", das war Vorsatz.

  18. Re: Hochgefährlich!

    Autor: Sonixx 16.06.21 - 22:48

    Diesen Flug hätte man sich sparen können, den Ball aus Kunststofffolie wohl auch. Dieser Mensch gehört verhaftet und verurteilt, dafür das er absolut unnötig unbeteiligte Personen gefährdete. Die Organisation die dahinter steht zeigt für mich extremistische Züge und muss dringend beobachtet und bei weiteren gefährlichen Aktionen in Deutschland verboten werden. Ich hoffe das der Rechtsrahmen voll ausgeschöpft wird.

  19. Re: Hochgefährlich!

    Autor: treysis 16.06.21 - 23:18

    Hört hört!

  20. Re: Hochgefährlich!

    Autor: gadthrawn 17.06.21 - 06:22

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Greenpeace ist ein ziemlich großes
    > > Wirtschaftsunternehmen
    >
    > Auch wenn man gewiss durchaus kritisch zu solchen Aktionen stehen kann, Dir
    > ist schon klar, dass Greenpeace eine Non-Profit Organisation ist?

    Und Lidl ist eine Stiftung. Und nun?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter Anwenderunterstützung (m/w/d)
    CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG, Lensahn bei Lübeck
  2. IT-Professional (m/w/d) für Anwendungsbetreuung
    BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  3. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, München
  4. Consultant (m/w/d) Software Engineering
    J.M. Voith SE & Co. KG | DSG, Heidenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick

Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
Y - The Last Man
Eine Welt der Frauen

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+
  2. Disney+ TV-Sender fordern Filme für 1 Monat ohne Streamingkonkurrenz
  3. Disney+ Disney plant 60 europäische Serien bis 2024

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All