1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Protest gegen VW: Polizei ermittelt…
  6. Thema

Ich bin eher schockiert, dass sowas wirklich geht...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich bin eher schockiert, dass sowas wirklich geht...

    Autor: masel99 17.06.21 - 16:57

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens, Fun Fact: der Iran hat (ganz offiziell) Raketen, die Atomwaffen
    > tragen können und bis nach Deutschland fliegen können. Deutschland hat
    > keine Abwehrsysteme gegen sowas. Die in der Gegend befindlichen
    > US-Einheiten haben eine kleine Chance, eine so eine Rakete abzufangen, aber
    > höchstwahrscheinlich würde sie durchkommen. Wenn sie 2 oder 3 schicken
    > sowieso. Nur, falls sich jemand Illusionen macht, wie militärische
    > geschützt wir sind.

    War das nicht eine der Begründungen für den Raketenschild in Osteuropa? Aber dazu hatte jemand anders ja schon was geschrieben:
    https://forum.golem.de/kommentare/internet/protest-gegen-vw-polizei-ermittelt-gegen-greenpeace-nach-em-bruchlandung/ich-bin-eher-schockiert-dass-sowas-wirklich-geht.../144822,5981212,5981827,read.html#msg-5981827

    > Gegen das Aserbaidschanische Militär hätten wir übrigens auch keine Chance.
    Mag sein, dann man gewisse Probleme gegen hochfliegende Drohnen hätte. Aber so ein paar Patriot Langstreckenflugabwehrsysteme und Eurofighter die diese Drohnen verfrühstücken haben wir dann auch. So untauglich wie in Armenien sind die Radarsysteme hier auch nicht. Im Übrigen ist Deutschland in der Nato. Mit Aserbaidschan wird man wohl noch fertig, keine Sorge.

  2. Re: Ich bin eher schockiert, dass sowas wirklich geht...

    Autor: m9898 17.06.21 - 16:59

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wissen potentielle Terroristen nun, dass sie nur den Name einer
    > solchen Organisation bzw. irgendein Demospruch auf dem Gleitschirm
    > brauchen?
    Terror ist immer eine Form der Publicity. Was bringt es jetzt einem Rechtsextremen oder Islamisten sich als Greenpeace-Terrorist zu verkleiden?

  3. Re: Ich bin eher schockiert, dass sowas wirklich geht...

    Autor: Bondra81 17.06.21 - 17:11

    Ragtime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bondra81 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn es halbwegs gut ausgegangen ist - für mich unverständlich,
    > warum
    > > die Polizei ihn nicht abgeschossen hat. Ein paar Warnschüsse in seine
    > > Richtung hätten vermutlich auch gereicht aber zumindest ein paar hundert
    > > Meter vor der Arena hätte man ihn dann spätestens abschiessen müssen.
    > > Niemand am Boden konnte wissen was er vor hat und man hätte mit dem
    > > schlimmsten rechnen müssen.
    > > Das war pures Glück in Verbindung mit viel Hoffnung...
    > >
    > > Wenn schon Scharfschützen für genau so einen Fall vor Ort sind, dann
    > muss
    > > man die auch einsetzen. Alles andere verunsichert nur.
    >
    > Wie hätte man denn ein paar hunder Meter vor der Arena wissen sollen, dass
    > er in die Arena will? Der gezielte Einsatz von Schusswaffen, um einen
    > Menschen zu töten unterliegt zum Glück strengen Vorraussetzungen. Objektiv
    > lag keine Gefahr vor. Deshalb haben die Einsatzkräfte alles richtig
    > gemacht.
    > Davon abgessehen war die ganze Aktion absolut dämlich. Genauso wie der
    > Schlüsselklau vor einiger Zeit. Die schaden sich damit mehr, als dass sie
    > etwas konstruktives erreichen.

    Spielt doch überhaupt keine Rolle, ob er ins Stadion will. Um das Stadion ist großräumig eine Flugverbotszone. Wer die verletzt - noch dazu kurz vor Anstoss, der muss damit rechnen mit allen Mitteln gestoppt zu werden. Und das erwarte ich von unserer Polizei auch.
    Wer auch immer das entschieden hat den weiterfliegen zu lassen, der darf hoffentlich in Zukunft solche Entscheidungen nicht mehr treffen.

  4. Re: Ich bin eher schockiert, dass sowas wirklich geht...

    Autor: masel99 17.06.21 - 18:26

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wissen potentielle Terroristen nun, dass sie nur den Name einer
    > > solchen Organisation bzw. irgendein Demospruch auf dem Gleitschirm
    > > brauchen?
    > Terror ist immer eine Form der Publicity. Was bringt es jetzt einem
    > Rechtsextremen oder Islamisten sich als Greenpeace-Terrorist zu verkleiden?

    Um diese als Tarnkappe zu nutzen?
    Die werden ja wohl kaum IS, "Allahu akbar" oder ähnliches auf den Gleitschirm malen?

  5. Re: Ich bin eher schockiert, dass sowas wirklich geht...

    Autor: sonicwaffle 17.06.21 - 18:46

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wissen potentielle Terroristen nun, dass sie nur den Name einer
    > > solchen Organisation bzw. irgendein Demospruch auf dem Gleitschirm
    > > brauchen?
    > Terror ist immer eine Form der Publicity. Was bringt es jetzt einem
    > Rechtsextremen oder Islamisten sich als Greenpeace-Terrorist zu verkleiden?

    Denken wir das doch mal zu Ende:

    Da kommt also einer mit Greenpeace Schriftzug angeflogen und begeht Massenmord. Bekennervideo von einer oder mehreren beliebigen Terrororganisationen liegen vor und irgendwo gibts dann einen von denen der sich denkt: "Mist, wenn wir bloß nicht Greenpeace auf den Schirm geschrieben hätten, dann hätten wir Aufmerksamkeit bekommen"

    Ich glaub da ist jemand ziemlich naiv

  6. Re: Ich bin eher schockiert, dass sowas wirklich geht...

    Autor: gelöscht 18.06.21 - 08:57

    Bondra81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ragtime schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bondra81 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Auch wenn es halbwegs gut ausgegangen ist - für mich unverständlich,
    > > warum
    > > > die Polizei ihn nicht abgeschossen hat. Ein paar Warnschüsse in seine
    > > > Richtung hätten vermutlich auch gereicht aber zumindest ein paar
    > hundert
    > > > Meter vor der Arena hätte man ihn dann spätestens abschiessen müssen.
    > > > Niemand am Boden konnte wissen was er vor hat und man hätte mit dem
    > > > schlimmsten rechnen müssen.
    > > > Das war pures Glück in Verbindung mit viel Hoffnung...
    > > >
    > > > Wenn schon Scharfschützen für genau so einen Fall vor Ort sind, dann
    > > muss
    > > > man die auch einsetzen. Alles andere verunsichert nur.
    > >
    > > Wie hätte man denn ein paar hunder Meter vor der Arena wissen sollen,
    > dass
    > > er in die Arena will? Der gezielte Einsatz von Schusswaffen, um einen
    > > Menschen zu töten unterliegt zum Glück strengen Vorraussetzungen.
    > Objektiv
    > > lag keine Gefahr vor. Deshalb haben die Einsatzkräfte alles richtig
    > > gemacht.
    > > Davon abgessehen war die ganze Aktion absolut dämlich. Genauso wie der
    > > Schlüsselklau vor einiger Zeit. Die schaden sich damit mehr, als dass
    > sie
    > > etwas konstruktives erreichen.
    >
    > Spielt doch überhaupt keine Rolle, ob er ins Stadion will. Um das Stadion
    > ist großräumig eine Flugverbotszone. Wer die verletzt - noch dazu kurz vor
    > Anstoss, der muss damit rechnen mit allen Mitteln gestoppt zu werden. Und
    > das erwarte ich von unserer Polizei auch.
    > Wer auch immer das entschieden hat den weiterfliegen zu lassen, der darf
    > hoffentlich in Zukunft solche Entscheidungen nicht mehr treffen.

    Alleine die Verletzung einer Flubverbotszone berechtigt nicht zum Abschuß. Was machst du denn mit Segelfliegern, die sich verflogen haben oder notlanden müssen?
    Alle abballern?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Entwickler (m/w/d) Business Intelligence / Data Warehouse
    bofrost*, Straelen
  3. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  4. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 17,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  2. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11
  3. Microsoft Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"