1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prysmian: Glasfaser wird knapp

"Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: h4z4rd 01.06.17 - 09:03

    Das liegt doch aber nicht an der Nachfrage, sondern dem Angebot. Gäbe es bezahlbare Angebote, wäre das Volumen des Marktes auch größer...

  2. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: gadthrawn 01.06.17 - 11:56

    h4z4rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt doch aber nicht an der Nachfrage, sondern dem Angebot. Gäbe es
    > bezahlbare Angebote, wäre das Volumen des Marktes auch größer...


    Vielleicht deswegen erwähnenswert, da Frankreich 66 Mio, Deutschland 81 Mio Einwohner hat.

    Deutschland hat 25 % Landbevölkerung, Frankreich 20 %. Also leben bei uns zahlenmässig auch noch mehr in Städten die einfacher auszubauen sind.

  3. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: neocron 01.06.17 - 12:08

    h4z4rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt doch aber nicht an der Nachfrage, sondern dem Angebot. Gäbe es
    > bezahlbare Angebote, wäre das Volumen des Marktes auch größer...
    und Gaebe es eine entsprechende Zahlungsbereitschaft bei der Nachfrage, auch ...
    Es liegt allein an der Nachfrage bzw. der entsprechenden Zahlungsbereitschaft ...

  4. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: AngryFrog 01.06.17 - 13:02

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h4z4rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das liegt doch aber nicht an der Nachfrage, sondern dem Angebot. Gäbe es
    > > bezahlbare Angebote, wäre das Volumen des Marktes auch größer...
    > und Gaebe es eine entsprechende Zahlungsbereitschaft bei der Nachfrage,
    > auch ...
    > Es liegt allein an der Nachfrage bzw. der entsprechenden
    > Zahlungsbereitschaft ...

    Die meisten Leute werden bestimmt nicht bereit sein den AUSBAU zu bezahlen, würden aber ein vernünftiges Angebot für Anschlüsse wahrnehmen.
    Es hapert aber auf beiden Seiten. Kein Ausbau und wenn dann oftmals horrende Kosten für eine minderwertige Anbindung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.17 13:02 durch AngryFrog.

  5. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: Clokwork79 01.06.17 - 13:20

    Frankreich ist halt doppelt so groß wie Deutschland und braucht doppelt so viel Strecke :)
    Trau keiner Statistik...

  6. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: M.P. 01.06.17 - 13:29

    Dann sind die Volkvertreter hier vielleicht doch einmal Vertreter des Volkes, und gehen mit den Steuermitteln dem Wählerwillen entsprechend vor.

    Wenn man die Frage nach der Finanzierung gleich mit stellt:



    Glasfaser für alle, und Erhöhung der Mehrwertsteuer um zwei Prozentpunkte zur Finanzierung über zehn Jahre?

    Wobei das nicht reicht, wenn man diese Zahlen hochrechnet...

    8000 Haushalte für 58 Mio ¤, davon ca 40 Mio Subventionen.

    für die 41 Mio Haushalte wären das also 205 MRD ¤....

    Jährliche MWSt-Einnahmen bei 19 % Steuersatz ca 150 MRD ¤.
    Um 20 MRD Mehreinnahmen zu erzielen, müsste man also etwa 2,5 Prozentpunkte draufschlagen ....

  7. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: neocron 01.06.17 - 14:34

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Leute werden bestimmt nicht bereit sein den AUSBAU zu bezahlen,
    > würden aber ein vernünftiges Angebot für Anschlüsse wahrnehmen.
    da aber nicht nur sie bestimmen, was ein "vernuenftiges" Angebot ist, ist diese Betrachtung irrelevant!

  8. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: neocron 01.06.17 - 14:35

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jährliche MWSt-Einnahmen bei 19 % Steuersatz ca 150 MRD ¤.
    > Um 20 MRD Mehreinnahmen zu erzielen, müsste man also etwa 2,5 Prozentpunkte
    > draufschlagen ....
    Wuerde mich mal interessieren, was der Steuerzahler dazu sagen wuerde ... wenn die Mehrheit dahinter stehen wuerde ... nur zu! Falls nicht, sollte man diese Entscheidung aber auch akzeptieren ...

  9. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: M.P. 01.06.17 - 14:56

    Wie beim Brexit?

    Hier ist es aber genau umgekehrt: Die Populisten sind nicht für den Glasfaserausbau ...

    Wobei ich seit Brexit und Trump meinem Gefühl dafür, wie die Mehrheit "tickt" nicht mehr vertraue...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.17 14:58 durch M.P..

  10. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: Dwalinn 01.06.17 - 15:52

    Für einen Deutschlandweiten Ausbau rechnet man eher mit 60-80 Milliarden Euro.

    Die Frage ist reichen 90% Glasfaser oder doch eher 95/98/100%

  11. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: neocron 01.06.17 - 16:19

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie beim Brexit?
    exakt!
    Wenn eine Mehrheit eine 'dumme' Entscheidung trifft, ist es denoch eine legitime Entscheidung!

    > Hier ist es aber genau umgekehrt: Die Populisten sind nicht für den
    > Glasfaserausbau ...
    beide Lager sind auf ihre Weise populistisch ... bitte versuche doch nicht laecherlicheweise hier Populismus nur einer Seite zuschreiben zu wollen ...

    > Wobei ich seit Brexit und Trump meinem Gefühl dafür, wie die Mehrheit
    > "tickt" nicht mehr vertraue...
    die Meinung der Mehrheit passt dir nicht?
    Pech ...

  12. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: neocron 01.06.17 - 16:28

    Clokwork79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frankreich ist halt doppelt so groß wie Deutschland und braucht doppelt so
    > viel Strecke :)
    hat allerdings weniger Einwohner und weniger Haushalte ...
    Es war auch keine Statistik, sondern eine Aussage ... ein Fakt ...

  13. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: Clokwork79 01.06.17 - 17:38

    Australien hat doppelt soviel Eisenbahnkilometer wie Japan bei 1/5 so vielen Einwohnern, was sagt mir das?

  14. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: neocron 01.06.17 - 18:09

    Clokwork79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Australien hat doppelt soviel Eisenbahnkilometer wie Japan bei 1/5 so
    > vielen Einwohnern, was sagt mir das?
    Dass Australien doppelt soviel Eisenbahnkilometer wie Japan bei 1/5 so vielen Einwohnern hat!
    Da steht der Fakt ... mach damit was du moechtest ...

  15. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: Ovaron 01.06.17 - 19:53

    M.P. schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sind die Volkvertreter hier vielleicht doch einmal
    > Vertreter des Volkes, und gehen mit den Steuermitteln dem
    > Wählerwillen entsprechend vor.

    Ja, das könnte passieren. Allerdings müßte man schon harte und illegale Drogen konsumieren um anzunehmen das es der Wählerwille ist mehrere Dutzend Milliarden Euro auszugeben damit ein paar wenige Schreihälse ihr tägliches Steam-Recovery ohne störende Wartezeiten machen können.

  16. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: Faksimile 01.06.17 - 20:38

    Da werden sich aber viele Ludwigsburger über Dich wundern, dass Du sie als Schreihälse betitelst.

  17. Re: "Der deutsche Markt hat die Hälfte des Volumens des französischen."

    Autor: Ovaron 02.06.17 - 16:15

    Faksimile schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Da werden sich aber viele Ludwigsburger über Dich wundern, dass Du sie als Schreihälse betitelst.

    Haben also die Ludwigsburger sich dazu geäußert? Wann war das bitte und wie sah die Äußerung im Detail aus?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.17 16:16 durch Ovaron.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,99€
  3. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
      Handelsembargo
      US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

      Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

    2. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
      Konkurrenz zu Spotify Free
      Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

      Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

    3. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.


    1. 08:12

    2. 08:01

    3. 18:59

    4. 18:41

    5. 18:29

    6. 18:00

    7. 17:52

    8. 17:38