1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prysmian: Glasfaser wird knapp

"Glasfaser wird knapp"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Glasfaser wird knapp"

    Autor: Anonymer Nutzer 31.05.17 - 22:34

    Der Artikel sagt dass Glasfaser derzeit knapp ist:
    "Derzeit gibt es auf dem Weltmarkt nicht genügend Glasfaserkabel",

    das sich aber ändern wird:
    "Wir bauen unsere Produktion aus, es bleibt also nicht für immer so."

    Also ist eher genau das Gegenteil zur Überschrift der Fall: Glasfaser wird besser verfügbar. Aber klickt sich wohl nicht so gut...

  2. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: Poison Nuke 31.05.17 - 23:17

    vorallem hat das bei mir impliziert "der Rohstoff wird knapp", wo ich mir dann so dachte... wtf, wenn Glas knapp wird, was für Probleme haben wir auf diesem Planeten.

    Schöner Click-Bait Golem. Anders formuliert hätte es sicher eine gleiche oder gar bessere Wirkung gehabt, auch bei den Klicks

  3. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: Apfelbrot 01.06.17 - 00:11

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ist eher genau das Gegenteil zur Überschrift der Fall

    Nein es ist genau das was im Artikel steht. Moment ist Glasfaserkabel knapp. Punkt.

    Dass man das Problem bald in den Griff gibt ändert nichts am IST Zustand.

  4. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: MarioWario 01.06.17 - 00:32

    Öl wird auch knapp - nein, nur die Produktion bzw. Förderung wird aufwändiger (früher: aufwendiger). Was im Artikel steht dürfte aber in der Tat die Verbreitung von Glasfaser stören: Die Kabelspleisserei. Gäbe es (viele, preiswerte) Roboter dafür, dann hätten sicher alle Haushalte Glasfaser in Deutschland.

    Ach ja, Speicher wird knapp und wieder steht eine globale Erwärmung vor der Tür - bis es sich wieder abkühlt. Man sollte solche Überschriften einfach mal weglassen - zu abgenutzt und man fällt heute leicht dem Verdacht zum Opfer 'Fake-News' zu produzieren - btw, Desinformation und Webejournalismus ist nicht neu, ebenso wie die Einflußnahme von fremden Staaten auf Wahlen (Beispiele: Sturz von Schmidt durch die SS-20-Diskussion, da wurde die sogen. Friedensbewegung direkt von den Russen unterstützt, genauso hat der Iran Ronald Reagen zum US-Präsidenten gemacht - Stichwort: Freilassung der US-Geiseln nach der Wahl).

  5. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.17 - 07:39

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ist eher genau das Gegenteil zur Überschrift der Fall
    >
    > Nein es ist genau das was im Artikel steht.
    Ja, aber nicht das, was in der Überschrift steht.
    > Moment ist Glasfaserkabel knapp. Punkt.
    richtig
    >
    > Dass man das Problem bald in den Griff gibt ändert nichts am IST Zustand.
    korrekt und es deshalb ist die Überschrift sachlich falsch.

  6. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: Daem 01.06.17 - 09:26

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aufwändiger (früher: aufwendiger).

    Wenn du schon einen auf Deutschlehrer machst, dann richtig. Es geht nämlich beides. Und übrigens:

    > Einflußnahme

    heute: Einflussnahme.

  7. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: My1 01.06.17 - 09:28

    Daem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarioWario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aufwändiger (früher: aufwendiger).
    >
    > Wenn du schon einen auf Deutschlehrer machst, dann richtig. Es geht nämlich
    > beides.

    naja zumindest erledigt das meine sorgen wie man dieses gottverdammte wort nun schreibt.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: Kein Kostverächter 01.06.17 - 09:32

    Dann müsste die Überschrift aber lauten: "Glasfaser ist knapp". Denn "Glasfaser wird knapp" bezieht sich auf die Zukunft - laut dem Artikel wird die Glasfaser in Zukunft aber besser verfügbar sein als heute.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  9. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: Daem 01.06.17 - 10:05

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MarioWario schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > aufwändiger (früher: aufwendiger).
    > >
    > > Wenn du schon einen auf Deutschlehrer machst, dann richtig. Es geht
    > nämlich
    > > beides.
    >
    > naja zumindest erledigt das meine sorgen wie man dieses gottverdammte wort
    > nun schreibt.

    Darum geht es. Es interessiert keine Sau...

  10. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: M.P. 01.06.17 - 12:42

    Vielleicht ein klassischer Fall eines sehr langen Schweinezyklus?

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/gastkommentar-dem-glasfasersektor-steht-das-wasser-bis-zum-hals-147415.html

    Kennt man ja schon von RAM, Flash-Speicher und Festplatten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.17 12:43 durch M.P..

  11. Re: "Glasfaser wird knapp"

    Autor: OhYeah 02.06.17 - 12:45

    Doch, den örtlichen Grammar Nazi interessiert das sehr wohl! "Aufwendiger" ergibt einfach keinen Sinn, da das Wort aus "AUFWAND" kommt WAND NICHT WEND!!!!!!!1111elf

    Swag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Madsack PersonalManagement GmbH, Hannover
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  3. Hays AG, Hartenstein
  4. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 499,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021