1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantencomputer: Die Fast-alles…

Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

    Autor: Nrgte 03.07.14 - 13:32

    Ich habe schon Mühe damit den Artikel halbwegs zu verstehen und diese Leute führen Versuche durch und verstehen diese Dinge in ihren Details.

    Ich frage mich ob die Ausbildung zu einem Physiker/Mathematiker ansteigt je mehr Wissen wir erlangen, den schliesslich müssen diese Leute immer mehr lernen/wissen um ihre Arbeit zu machen.

  2. Re: Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

    Autor: Avarion 03.07.14 - 13:38

    Nrgte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe schon Mühe damit den Artikel halbwegs zu verstehen und diese Leute
    > führen Versuche durch und verstehen diese Dinge in ihren Details.

    In allen Details wohl nicht. Sonst wären Versuche unnötig. Aber es ist durchaus erstaunlich wieviel sie in den letzten Jahren herausgefunden haben.

    Und gleichzeitig spannend das so viel immer noch ungelöst ist.


    > Ich frage mich ob die Ausbildung zu einem Physiker/Mathematiker ansteigt je
    > mehr Wissen wir erlangen, den schliesslich müssen diese Leute immer mehr
    > lernen/wissen um ihre Arbeit zu machen.

    Würde, wenn es keine Spezialisierungen gäbe. Wird der Stoff in einem Bereich zu groß wird eben weiter spezialisiert. Problem dabei ist das die Leute dann beginnen den Blick für das Ganze zu verlieren und stellenweise stecken bleiben bis jemand aus der anderen Fachrichtung kommt, sich das Problem anhört und meint: Habt ihr mal das versucht?

  3. Re: Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

    Autor: Djinto 03.07.14 - 13:44

    Da rückt doch ein Szenario wie "42 - aber wie war nochmal die Frage?" in greifbare Nähe.

    Das ist auch das was ich an den Quantencomputer Artikeln generell nicht verstehe: bei 2 definierbaren Zuständen und unendlich nichtdefinierten, wie finde ich mein Ergebnis?

    Aber ich bin kein Physiker!

  4. Re: Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

    Autor: Nrgte 03.07.14 - 13:57

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde, wenn es keine Spezialisierungen gäbe. Wird der Stoff in einem
    > Bereich zu groß wird eben weiter spezialisiert. Problem dabei ist das die
    > Leute dann beginnen den Blick für das Ganze zu verlieren und stellenweise
    > stecken bleiben bis jemand aus der anderen Fachrichtung kommt, sich das
    > Problem anhört und meint: Habt ihr mal das versucht?

    Genau das meine ich. Irgendwann müssen sie doch den Überblick verlieren, den schliesslich kann die Physik nicht elementare Regeln der Mathematik oder der Chemie missachten. Also müsste man doch um an die richtigen Lösungen zu kommen in allen Gebieten extreme Fähigkeiten besitzen.

  5. Re: Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

    Autor: Nephtys 03.07.14 - 14:27

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da rückt doch ein Szenario wie "42 - aber wie war nochmal die Frage?" in
    > greifbare Nähe.
    >
    > Das ist auch das was ich an den Quantencomputer Artikeln generell nicht
    > verstehe: bei 2 definierbaren Zuständen und unendlich nichtdefinierten, wie
    > finde ich mein Ergebnis?
    >
    > Aber ich bin kein Physiker!

    Einfach: Du findest dein Ergebnis nicht. Am Ende gibt es nur eine Wahrscheinlichkeitsfunktion, die dein Ergebnis beschreibt. Du kannst das aber messen und daraus 1 Ergebnis-Instanz finden. Du kannst dir dabei nicht sicher sein, dass es die gewünschte Instanz ist.

  6. Re: Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

    Autor: Djinto 03.07.14 - 14:35

    Danke, Nephtys!

  7. Re: Schon beeindruckend an was Forscher heutzutage alles arbeiten...

    Autor: Avarion 03.07.14 - 15:41

    Nrgte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau das meine ich. Irgendwann müssen sie doch den Überblick verlieren,
    > den schliesslich kann die Physik nicht elementare Regeln der Mathematik
    > oder der Chemie missachten. Also müsste man doch um an die richtigen
    > Lösungen zu kommen in allen Gebieten extreme Fähigkeiten besitzen.

    Sie verlieren häufiger den Überblick. Man merkt es daran das wenn zb. aus verschiedensten Fachrichtungen wie Biologie, Chemie, Physik und IT sich Leute zusammensetzen um ein Problem zu lösen und sie es mal schaffen sich nicht gegenseitig den Schädel einzuschlagen wie gut die plötzlich vorankommen.

    Ein schönes Beispiel um dafür ein Gefühl zu bekommen ist das Buch "Kümmert Sie, was andere Leute denken?" von Richard Feynman.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München
  2. Conditorei Coppenrath & Wiese KG, Mettingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. ix.mid Software Technologie GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hisense 70-Zoll-LED (2020) für 669,99€, Beats Kopfhörer günstiger)
  2. Am Black Monday bis zu 20 Prozent Rabatt auf TV & Audio
  3. (u. a. Beats Studio3 Over Ear Bluetooth für 189€, Powerbeats Pro kabellose In-Ear-Bluetooth...
  4. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de