1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quic: Cloudflare startet HTTP/3…

Vorteil gegenüber HTTP2

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorteil gegenüber HTTP2

    Autor: HeroFeat 27.09.19 - 11:56

    Ich finde man hätte in dem Artikel mal etwas auf die Unterschiede im Vergleich zu HTTP2 eingehen können und nicht nur schreiben, das es Änderungen gibt:

    > HTTP/3 übernimmt dabei sehr viele der Neuerungen von HTTP/2, enthält im
    > Vergleich dazu aber wegen der Quic-Grundlage auch einige Änderungen, was
    > eine neue Protokollversion notwendig gemacht hat.

    Ich vermute jetzt mal, das HTTP3 besser als HTTP2 ist. Aber wo liegt der Vorteil? Das hätte hier reingehört.

  2. Re: Vorteil gegenüber HTTP2

    Autor: Port80 27.09.19 - 12:08

    HeroFeat schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------> Ich vermute jetzt mal, das HTTP3 besser als HTTP2 ist. Aber wo liegt der
    > Vorteil? Das hätte hier reingehört.

    Nein, hätte es nicht. Das wäre redundant. Dazu gibt es schon Artikel, bspw. zu erreichen, wenn man dem "HTTP/3"-Link im letzten Absatz folgt

  3. Re: Vorteil gegenüber HTTP2

    Autor: gaym0r 27.09.19 - 12:48

    Port80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HeroFeat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----> Ich vermute jetzt mal, das HTTP3 besser als HTTP2 ist. Aber wo liegt
    > der
    > > Vorteil? Das hätte hier reingehört.
    >
    > Nein, hätte es nicht. Das wäre redundant. Dazu gibt es schon Artikel, bspw.
    > zu erreichen, wenn man dem "HTTP/3"-Link im letzten Absatz folgt

    Wenn es danach geht, könnte man viele Golem Artikel um 80% kürzen.

  4. Re: Vorteil gegenüber HTTP2

    Autor: 946ben 27.09.19 - 13:14

    Vor allem steht auch im anderen Beitrag nicht wirklich viel mehr.
    Kurz und sehr oberflächlich lässt sich deine Frage so beantworten:
    HTTP3 basiert auf QUIC. QUIC wiederum nutzt UDP. Das ist der massive Unterschied. QUIC implementiert einen Teil der ganzen Verlässlichkeitsfunktionen von TCP neu und ist insgesamt schlanker und schneller als TCP.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (m/w/d) als Web-Developer/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in ... (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
  2. Product Owner Identity and Access Management (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
  3. Technical Consultant Industrie 4.0 (m/w/d)
    Kräuter-Mix GmbH, Abtswind
  4. Senior Architect Microsoft Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.495€ bei Mindfactory
  2. 1.229€ bei Mindfactory
  3. 179,99€ (Vergleichspreis: 269€) bei Otto
  4. 259€ (Bestpreis) bei Computeruniverse


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku