1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radfahren: Fahrradkarte per…

Was soll das?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll das?

    Autor: EQuatschBob 31.07.12 - 18:01

    Es gibt bereits seit vielen Jahren "BBBike" und auch OSM (OpenStreetMap) hat Fahrrad-Layer. Wozu brauchen wir Berliner Radfahrer das neue BMW-Projekt? Damit BMW mal ein "umweltfreundliches" Vorzeigeprojekt hat? Das ist dann wohl eher "croud abusing" als "croud sourcing".

  2. Re: Was soll das?

    Autor: delurked 31.07.12 - 18:28

    Genau. Mir fiel spontan Open Cycle Map ein (basiert auf OSM)

  3. Re: Was soll das?

    Autor: tangonuevo 01.08.12 - 13:06

    EQuatschBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt bereits seit vielen Jahren "BBBike" und auch OSM (OpenStreetMap)
    > hat Fahrrad-Layer.

    BBBike und OSM sind Routenplaner (auf den ersten Blick, vielleicht gibts da aber auch detaillierte Bewertungen und ein Interface, um das auf einen Blick zu erfassen, konnte ich auf die Schnelle nicht prüfen), das Projekt ist aber eher ein Versuch, Strassen nach Fahrradfreundlichkeit zu bewerten, um anschliessend Verkehrsplanung damit zu machen.

    Beispiel: Eine Straße mit Radweg würde in BBBike vermutlich immer als bestmöglich fahrradtauglich eingestuft. In dem Projekt dagegen würde die Straße recht unterschiedliche Bewertungen kriegen je nachdem ob Autos oft den Fahrweg blockieren, wie viele Straßen kreuzen, wie eng oder breit der Radweg ist, wie viel Verkehr auf der Straße ist, ob sie nachts gut oder schlecht beleuchtet ist, wie viele Schlaglöcher den Radweg unbenutzbar machen. Da könnte auch eine Straße ohne Radweg sogar deutlich besser abschneiden, weil sie verkehrsberuhigt oder viel Platz bietet.

    Ziel dürfte bei dem Projekt sein, daß man anhand der grünen und roten Wege sieht, ob z.b. eine lange grüne Linie irgendwo durch ein rotes Stück unterbrochen wird und so mit geringen Mitteln (Verbesserung des roten Teilstücks) eine fahrradtaugliche Strecke hat, die man dann sogar als Radroute ausschildern kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. Manager:in Informationstechnologie Office / Infrastruktur (m/w/d)
    Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main
  3. Fachinformatiker (m/w/d) als System Administrator (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung, Köln
  4. Full Stack Developer (m/w/d)
    nexible GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 79,99€
  2. 32,99€
  3. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de