1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radikalisierung im Internet…

Meh

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Meh

    Autor: chidaruma 25.09.14 - 13:33

    Tschüß Golem.de

    Dieser Post stellt meinen absoluten Entschluss golem.de im Router zu sperren und nie in irgendeinerweise wieder zu unterstützen. Ja, das wird wegen einer Person keine Signifikanz tragen, das ist mir schon klar. Aber alles fängt mit einer Person an ;)

    Seit längerem habe ich im Hinterkopf mich als von golem.de zu verabschieden, aber dieser Beitrag hat mich dann doch dazu bewegt andere Seite aufzusuchen statt treu bei golem.de zu bleiben.

    Vielleicht entwickelt sich golem.de eines Tages zu einem chip.de für "Schein-Intellektuelle", lolz.

    Ich werde nicht riesige Romane schreiben Wieso, Weshalb, Warum usw.

    Jeder muss die Wahrheit mit seinem eigenen Verstand begreifen können und lernen.
    Für mich hat golem.de einen Nachgeschmack von Spiegel, Bild, TAZ, Focus usw. bekommen.

    Da bringen mir nette Artikel über interessante Themen nichts.

    So jetzt muss ich aber los, mein Lesezeichen am Note und am PC löschen, dann sperre ich die URL im Router.

  2. Re: Meh

    Autor: Arles 25.09.14 - 13:43

    Danke! Sehe ich auch so.

  3. Re: Meh

    Autor: Atrocity 25.09.14 - 13:50

    Mich ungebildeten würde an der Stelle natürlich trotzdem interessieren welche Beweggründe Dich dazu getrieben haben.

  4. Re: Meh

    Autor: ohinrichs 25.09.14 - 13:54

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich ungebildeten würde an der Stelle natürlich trotzdem interessieren
    > welche Beweggründe Dich dazu getrieben haben.


    Na, das Übliche halt: "Einseitige Berichterstatung, Polemik" etc...

    Soll er gehen. TSCHÜSS!

    (mir würde ja was besseres einfallen, als mich selbst einer Zensur zu unterziehen)

  5. Re: Meh

    Autor: flathack 25.09.14 - 15:24

    Mit ganzen zwei Beiträgen hat deine Mitgliedschaft ja auch nicht lange gedauert.
    Oder hast du dir extra einen Account angelegt und ein bisschen dampf ab zu lassen? :)

    *gähn*
    Tschaui

    Sein oder nicht sein

  6. Re: Meh

    Autor: Alegis 25.09.14 - 19:15

    chidaruma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tschüß Golem.de
    >
    > Dieser Post stellt meinen absoluten Entschluss golem.de im Router zu
    > sperren und nie in irgendeinerweise wieder zu unterstützen. Ja, das wird
    > wegen einer Person keine Signifikanz tragen, das ist mir schon klar. Aber
    > alles fängt mit einer Person an ;)
    >
    > Seit längerem habe ich im Hinterkopf mich als von golem.de zu
    > verabschieden, aber dieser Beitrag hat mich dann doch dazu bewegt andere
    > Seite aufzusuchen statt treu bei golem.de zu bleiben.
    >
    > Vielleicht entwickelt sich golem.de eines Tages zu einem chip.de für
    > "Schein-Intellektuelle", lolz.
    >
    > Ich werde nicht riesige Romane schreiben Wieso, Weshalb, Warum usw.
    >
    > Jeder muss die Wahrheit mit seinem eigenen Verstand begreifen können und
    > lernen.
    > Für mich hat golem.de einen Nachgeschmack von Spiegel, Bild, TAZ, Focus
    > usw. bekommen.
    >
    > Da bringen mir nette Artikel über interessante Themen nichts.
    >
    > So jetzt muss ich aber los, mein Lesezeichen am Note und am PC löschen,
    > dann sperre ich die URL im Router.


    So wenig Selbstdisziplin das du, absolut unnötigerweise, die URL im Router blockieren musst, um sie nicht mehr zu besuchen?

  7. Re: Meh

    Autor: SelfEsteem 25.09.14 - 20:26

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich ungebildeten würde an der Stelle natürlich trotzdem interessieren
    > welche Beweggründe Dich dazu getrieben haben.

    Naja, er schrieb ... ich zitiere:
    > Jeder muss die Wahrheit mit seinem eigenen Verstand begreifen können und lernen.

    Evtl. hat er sich in Koeln etwas zu lange mit einem "Sharia-Polizisten" unterhalten und so die einzig wahre, wahrhaftige Wahrheit wahrhaft erkannt?

  8. Re: Meh

    Autor: SelfEsteem 25.09.14 - 20:28

    Alegis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So wenig Selbstdisziplin das du, absolut unnötigerweise, die URL im Router
    > blockieren musst, um sie nicht mehr zu besuchen?

    Na keine halben Sachen eben. Du willst garnicht wissen, was er ausserdem mit dem Hamster des Redakteurs anstellen will ;P

    //edit: Oder um das Klischee vollends zuende zu spinnen: Mit der Ziege des Redakteurs ;P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.14 20:29 durch SelfEsteem.

  9. Re: Meh

    Autor: Yash 25.09.14 - 23:29

    Der Artikel bewegt mich dazu, Golem.de noch öfter zu besuchen. Ich halte das Thema IS für äußerst wichtig und dazu gehört auch, wie IS bzw. Terroristen IT und Propaganda nutzen. Bitte mehr solcher Themen, danke

  10. Re: Meh

    Autor: LordSiesta 26.09.14 - 09:05

    Tschüssi! Wir werden dich vermissen -- nicht!

  11. Re: Meh

    Autor: Prypjat 26.09.14 - 12:57

    Das wurde aber auch Zeit das Du gehst.
    Der Probe-Monat ist bald um.

  12. Re: Meh

    Autor: Paralyta 26.09.14 - 15:23

    Und tschüss! Niemand mag dich und niemand wird dich vermissen. Also wie bei dir zu Hause!

    Sag beim rausgehen leise, Servus!
    chidaruma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tschüß Golem.de
    >
    > Dieser Post stellt meinen absoluten Entschluss golem.de im Router zu
    > sperren und nie in irgendeinerweise wieder zu unterstützen. Ja, das wird
    > wegen einer Person keine Signifikanz tragen, das ist mir schon klar. Aber
    > alles fängt mit einer Person an ;)
    >
    > Seit längerem habe ich im Hinterkopf mich als von golem.de zu
    > verabschieden, aber dieser Beitrag hat mich dann doch dazu bewegt andere
    > Seite aufzusuchen statt treu bei golem.de zu bleiben.
    >
    > Vielleicht entwickelt sich golem.de eines Tages zu einem chip.de für
    > "Schein-Intellektuelle", lolz.
    >
    > Ich werde nicht riesige Romane schreiben Wieso, Weshalb, Warum usw.
    >
    > Jeder muss die Wahrheit mit seinem eigenen Verstand begreifen können und
    > lernen.
    > Für mich hat golem.de einen Nachgeschmack von Spiegel, Bild, TAZ, Focus
    > usw. bekommen.
    >
    > Da bringen mir nette Artikel über interessante Themen nichts.
    >
    > So jetzt muss ich aber los, mein Lesezeichen am Note und am PC löschen,
    > dann sperre ich die URL im Router.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Bayreuth
  2. Trainee IT (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  3. Sachgebietsleiter Marktanalyse (m/w/d)
    Dresdner Verkehrsbetriebe AG, Dresden
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Python / Embedded Systems Medizintechnik
    EUROIMMUN AG, Dassow

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Militärische Aufklärung: Deutsche Drohnen in der Ukraine im Einsatz
    Militärische Aufklärung
    Deutsche Drohnen in der Ukraine im Einsatz

    Das Verteidigungsministerium liefert 43 unbewaffnete Flugdrohnen in die Ukraine, dazu Technik zur Abwehr derartiger Systeme. Die Rede ist auch von bis zu 20 Seedrohnen.
    Von Matthias Monroy

    1. Drohnenlieferungen Hessischer Drohnenhersteller Wingcopter baut aus
    2. Zu geringer Abstand Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    3. PackBot Bundeswehr erhält neue Landroboter

    Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
    Kia-Challenge
    US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

    Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
    Von Dirk Kunde

    1. Stellantis Autokonzern vermietet E-Autos bei Rückgabe von Verbrennern
    2. Kei-Car Suzuki, Daihatsu und Toyota bauen Mini-E-Nutzfahrzeuge
    3. JD Power Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme