1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radioaktivität selbst messen…

Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Gfan 15.09.22 - 13:50

    Ich kenne jemand, der sich ein solches Gerät gekauft hat.
    Es ist ein günstigeres und kann wie im Artikel beschrieben nur Beta und Gammastrahlung messen.
    Ungeachtet wo man es hinhält ist die Rate des Knacksen und der Messbereich in etwa gleich (in Sievert).
    Wie kann man nun feststellen ob das Gerät auch wirklich funktioniert und nicht einfach eine billige Platine ist die mal zufällig Geräusche von sich gibt?

    Trifft man heute im Alltag irgendwo auf (garantiert) radioaktive Materialen/Objekte?

    Ich kenne nur diese Leuchte-Uhren. Diese sind aber soweit ich weiß Alphastrahler und somit mit dem Gerät nicht messbar.

    Man könnte noch in ein Bildungseinrichtung gehen und da nach radioaktiven Dingen fragen. Da kommt man sich aber auch ein wenig komisch vor.

    Mit auf die nächste Flugreise nehmen wird die anderen Fluggäste nicht glücklich stimmen.

  2. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: mfeldt 15.09.22 - 14:00

    Blei weist oft erhöhte Radioaktivität auf - als Endprodukt vieler Zerfallsketten ist es oft mit radioaktiven Vorprodukten verunreinigt.

  3. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: HansWurst68 15.09.22 - 14:03

    Deine analoge Uhr mit selbstleuchtendem Ziffernblatt ist auch radioaktiv.

  4. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: mfeldt 15.09.22 - 14:10

    HansWurst68 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine analoge Uhr mit selbstleuchtendem Ziffernblatt ist auch radioaktiv.

    Hatte ich nie, nur phosphoreszente Ziffernblätter die man erst anleuchten musste.

    Die radioaktiven Leucht-Ziffernblätter (meist aus RuZZland) verwenden meistens Alpha-Strahlung, die kommt aus der Uhr nicht raus. nur essen sollte man die Ziffernblätter nicht.

  5. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Student14 15.09.22 - 14:20

    Zirkonsand und Pottasche sind radioaktiv und lassen sich einfach beschaffen.

    Hat ca. die 10 fache Altivität der Hintergrundstrahlung.
    Natürlich in ips/cps messen Sv ist abhängig von Nuklid und wenn da ein erhöhter Wert auftritt sollte man sich gedanken machen

  6. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: derSid 15.09.22 - 14:22

    ich habe mir auch so ein Gerät gekauft (meins wurde sogar im Artikel erwähnt) - vielleicht könnte man einfach einen Ort auf der Karte hier https://odlinfo.bfs.de/ODL/DE/themen/wo-stehen-die-sonden/karte/karte_node.html;jsessionid=6B61E8A69A74ABE7B90F440A16463E1B.2_cid382 aufsuchen und die gemeldeten Daten mit den gemessenen vergleichen.

  7. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: yooyoo 15.09.22 - 16:04

    Kalium-40 ist ein Betastrahler und als Isotop in Kaliumtabletten oder Kaliumdünger zu finden. sollte messbar sein.

    Die andere Option, die mir spontan einfällt sind WIG-Schweisselektroden mit Thoriumoxid. Die sind wegen dem Arbeitsschutz für Profis tabu, kann man aber bei Ebay oder so bestimmt noch kaufen. Thorium ist zwar n Alphastrahler, aber in der Zerfallsreihe gibt es so einiges an anderen Strahlern, wird man vermutlich auch was messen können.

  8. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: ronda-melmag 15.09.22 - 16:13

    Rauchmelder :-)
    haben meist Americium-241 drin

  9. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: sonic74 15.09.22 - 17:00

    ...zumindest die amerikanischen, wie der Name schon sagt :-)
    Hierzulande sind die eher IR-basiert.

    Aber Bananen sind β- und γ-Strahler.
    Oder Uranglas mit α-Strahlung von eBay.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.22 17:02 durch sonic74.

  10. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Landorin 15.09.22 - 18:13

    Im Internet wird empfohlen, eine alte Uranmine aufzusuchen. ;)

    Sollte mal jemand im Bekanntenkreis dieses Zeug trinken für MRT (wo einem gesagt wird, man muss Abstand zu Mitmenschen einhalten), kann man es da mal versuchen. Hatte Erfolg damit.

  11. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: simotroon 15.09.22 - 20:36

    Zigarettenrauch soll auch strahlen

  12. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Gfan 15.09.22 - 21:32

    Danke für die Hinweise, gerne mehr

    ronda-melmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rauchmelder :-)
    > haben meist Americium-241 drin
    Daran dachte ich auch schon aber das haben unsere nicht.

    > sonic74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Bananen sind β- und γ-Strahler.
    Oha, wie das? gespritzt?
    > Oder Uranglas mit α-Strahlung von eBay.
    Der kann nur β- und γ

  13. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: TheDevilsLettuce 16.09.22 - 01:13

    uraniumstore(dot)com

    Da gibt's Uranerz, wie ihr den Spaß dann auf dem örtliche. Recyclinghof nach abgeschlossenem Test entsorgt... Viel Erfolg!

    EDIT gerade gesehen US Shipping only!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.22 01:14 durch TheDevilsLettuce.

  14. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: kazhar 16.09.22 - 06:22

    Gfan schrieb:
    > > Aber Bananen sind β- und γ-Strahler.
    > Oha, wie das? gespritzt?

    Bananen enthalten Kalium und 0,0irgendwas Prozent vom (natürlichen) Kalium ist radioaktives Kalium 40;
    Ergo sind Bananen radioaktiv - naja, ein kleines Bisschen halt...

  15. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: MeisterEder__ 16.09.22 - 06:38

    Paranüsse gehören zu den radioaktivsten Lebensmitteln, sind allerdings hauptsächlich Alphastrahler.

  16. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Datalog 16.09.22 - 08:47

    Ich hatte einen Physiklehrer, der lagerte in der Physiksammlung einen Eimer mit Dreck, den der 1986 nach Tschernobyl aus seiner Regenrinne geholt hatte. Das Zeug strahlte stärker als alle radioaktiven Präparate in der Sammlung.

    Apropos: Diese schwach strahlenden Präparate dienen ja zur Demonstration von Messgeräten und gibt es natürlich auch zu kaufen. Oder man fragt jemanden, der Physik unterrichtet oder an der Uni lehrt.

  17. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Wasweißichdennschon 16.09.22 - 14:32

    Gfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne jemand, der sich ein solches Gerät gekauft hat.
    > Es ist ein günstigeres und kann wie im Artikel beschrieben nur Beta und
    > Gammastrahlung messen.
    > Ungeachtet wo man es hinhält ist die Rate des Knacksen und der Messbereich
    > in etwa gleich (in Sievert).
    > Wie kann man nun feststellen ob das Gerät auch wirklich funktioniert und
    > nicht einfach eine billige Platine ist die mal zufällig Geräusche von sich
    > gibt?
    >
    > Trifft man heute im Alltag irgendwo auf (garantiert) radioaktive
    > Materialen/Objekte?
    >
    > Ich kenne nur diese Leuchte-Uhren. Diese sind aber soweit ich weiß
    > Alphastrahler und somit mit dem Gerät nicht messbar.
    >
    > Man könnte noch in ein Bildungseinrichtung gehen und da nach radioaktiven
    > Dingen fragen. Da kommt man sich aber auch ein wenig komisch vor.
    >
    > Mit auf die nächste Flugreise nehmen wird die anderen Fluggäste nicht
    > glücklich stimmen.

    Ein Prüfstrahler ist da die richtige Variante. Mal bei der nächsten Hochschule nachfragen.

  18. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Niveauacreme 16.09.22 - 19:55

    HansWurst68 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine analoge Uhr mit selbstleuchtendem Ziffernblatt ist auch radioaktiv.

    Nur wenn sie mindestens 60 Jahre alt ist. Radium wurde im wesentlichen bereits vor 100 Jahren ersetzt als Leuchtmittel in Uhren, in wenigen Fällen wurde Radiumfarbe noch genutzt bis Anfang der 1960er (u.a. militärische Fluginstrumente, ...). alles danach ist nur Photolumineszenzfarbe, die erst angeleuchtet werden muss und auch nur relativ kurz nachleuchtet.

    Gruss
    N.

  19. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: Niveauacreme 16.09.22 - 19:59

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HansWurst68 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine analoge Uhr mit selbstleuchtendem Ziffernblatt ist auch
    > radioaktiv.
    >
    > Hatte ich nie, nur phosphoreszente Ziffernblätter die man erst anleuchten
    > musste.
    >
    > Die radioaktiven Leucht-Ziffernblätter (meist aus RuZZland) verwenden
    > meistens Alpha-Strahlung, die kommt aus der Uhr nicht raus. nur essen
    > sollte man die Ziffernblätter nicht.

    Welcher Alphastrahler leuchtet, oder bringt Phosphor zum Leuchten? "radioaktive" Ziffernblätter warem immer radiumhaltig (fieses Zeug, starker Gamma-Strahler) oder Promethium (Betastrahler).

    Gruss
    N.

  20. Re: Wie testet man ein solches Gerät auf seine Funktion?

    Autor: sonic74 16.09.22 - 21:02

    ...oder sind Tritiumhaltig (β).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTA / MTLA/MFA (m/w/d) Kundensupport
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  2. Produktmanager / Product Owner (m/w/d) für 3D-Konfiguratoren
    W. & L. Jordan GmbH, Kassel
  3. Inhouse Consultant SAP Business Partner m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Network Engineer (m/w/d)
    Netcom Kassel, Kassel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 81,99€ (Bestpreis!)
  2. 67,99€ (Vergleichspreis 78,10€)
  3. (u. a. Intel Core i7 12700K für 359€ statt 382,88€ im Vergleich und MSI MAG Z790 Tomahawk WIFI...
  4. (u. a. Patriot Burst Elite 120 GB für 10,49€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de