1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rainbow Shell: Onlinespeicher Dropbox…

Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: Schade... 17.12.10 - 15:49

    ...leider wird die Benachrichtigung über eine neue Datei in der Dropbox lediglich kurze Zeit als Popup unter Windows eingeblendet. Ist man innerhalb dieser 5 Sekunden nicht am PC, bekommt man nix davon mit! Regt mich seit der ersten Version auf und es kann doch wirklich nicht sein, dass ich der Einzige bin den das stört?

  2. Re: Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: OMFG 17.12.10 - 16:32

    also bei mir geht die notification nicht nach 5s weg! vermute auch, dass es eher vom os abhängig ist und nicht vom programm.

  3. Re: Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: tutnichts_zursache 17.12.10 - 16:33

    OMFG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also bei mir geht die notification nicht nach 5s weg! vermute auch, dass es
    > eher vom os abhängig ist und nicht vom programm.


    So ist es.

  4. Re: Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: ImgLikeOpera 17.12.10 - 16:42

    Rechtsklick: recently changed files

  5. Re: Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: mars96 17.12.10 - 17:27

    Mich hat bisher eher gestört das bei Dropbox der Namen des Ordners festgelegt ist und nicht geändert werden kann.
    Man kann zwar den Unterordner angeben aber darin legt Dropbox seinen "My Dropbox" Ordner an.

    Das ist zumindest unschön.

    Mit der Beta die ich vor 4 Wochen getesttet hatte war das noch nicht anders. Die finale Version habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Lieber wäre es mir wenn ich einen x-beliebigen Ordner definieren könnte und nur dessen Inhalt relevant ist, nicht das dieser dann "My Dropbox" heisst, aber vielleicht bin ich ja der einzige der sich über sowas aufregt.

  6. Re: Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: seb 17.12.10 - 18:20

    Jetzt heisst der Ordner nur noch "Dropbox".
    Ändern konnte man den (unter Windows) aber schon immer. Einfach Software beenden und umbenennen.

  7. Re: Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: seb 17.12.10 - 18:23

    sorry, mit der Änderung war Quatsch.

  8. Re: Ein großer Nachteil nicht beseitigt...

    Autor: Arthofer 18.12.10 - 00:36

    alternativ kannste auch einfach nen Symlink in den Dropbox Ordner legen -> sync von beliebigen ordnern die auch verteilt sein dürfen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,26€
  2. 4,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59