Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ramsauer: Verkehrsminister gegen…

Clevere Lösung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Clevere Lösung

    Autor: SpeedPete 06.01.12 - 11:04

    Anstatt wieder mit dem Hammer auf den Tisch zu hauen und alle Passanten ob nun gehörlos oder audiophil. Sollte man doch vielleicht darüber nachdenken ob in unserer Hopchtechnologisierten Kultur nicht der richtige Ansatz wäre, Warntechniken in solche Geräte einzubauen. Diese könnten doch bei Annäherung an Ampelanlagen oder herannahenden Einsatzfahrzeugen ein Singal empfangen und den Nutzer akkustisch oder im Fall von Gehörlosen auch physisch warnen.

  2. Re: Clevere Lösung

    Autor: Desertdelphin 06.01.12 - 17:00

    klar...

  3. Re: Clevere Lösung

    Autor: gorsch 06.01.12 - 17:34

    Mich würde nicht wundern, wenn das ganze zu mehr Unfällen führen würde, da sich die Leute dann noch mehr auf ihre Technik statt ihre Sinne verlassen und umso unachtsamer sein werden.

  4. Re: Clevere Lösung

    Autor: SpeedPete 09.01.12 - 09:48

    ...Zweifler...

  5. Re: Clevere Lösung

    Autor: SpeedPete 09.01.12 - 09:58

    Wenn die Technik verlässlich ist, kann man sich ja auch drauf verlassen. Ob das zu Gewährleisten ist kann ich nicht beantworten. Auf jedenfall ist es die bessere Alternative zu irgendwelchen Verboten von denen haben wir in Deutschland genug! Es führt doch nur zur Kriminalisierung einer ganzen Generation die mit der echnologie aufwächst! Ich verstehe auch das man in Australien ein Verbot für Fußgänger schaffen will weil die ständig auf das Display schauen und nicht mitbekommen wenn sie auf die Straße laufen.
    Aber wie wärs wenn die Kamera hinten dazu genützt würde mit Hilfe von intelligenter Software, zu erkennen ob der Nutzer gerade auf die Straße läuft und ihm ein Dickes "STOP" auf das Display aufpoppen lässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, Ismaning
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. GISA GmbH, Halle (Saale), Leipzig oder Berlin
  4. GAG Immobilien AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-47%) 17,99€
  3. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42