Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ramsauer: Verkehrsminister gegen…

Das ganze Alltagsleben sollte auf den Prüfstand gestellt werden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ganze Alltagsleben sollte auf den Prüfstand gestellt werden!

    Autor: brill 05.01.12 - 23:55

    Auch mich stört, dass das ganze Leben eigentlich nur aus Gefahren besteht! In einem Land in dem nahezu jeder tun und lassen kann, was er will fühle ich mich jeden Tag, als würde ich dem Tod von der Schippe springen. Ich fordere mehr Sicherheit!

    Schaut man sich mal in der Welt um, so wird man unzählige Verbote und Statistiken finden, die darstellen, wie gut und sicher man das Leben ansich regeln kann. Tempobeschränkung auf der Autobahn, Kopfhöhrerverbot, alles sinnvolle Maßnahmen. Und irgendwo findet isch immer eine Statistik, die belegt, dass die Sicherheit erhöht wird. Ich fordere, dass jede Einschränkung, die irgendwo auf der Welt die Unfallstatistik senkt auch hier zu Lande eingeführt wird!

    Ein Tempolimit von 130 KMH auf Autobahnen halkbiert mit Sicherheit die Anzahl der Todesopfer auf Autobahnen. Aber sind das nicht immer noch zu viele Opfer?! dann besser nochmal halbieren...

    Ich finde auch, dass der Bürger nicht uneingeschränkt lange täglich am Verkehr teilnehmen darf. Da soll es ja manche gebenm die täglich bis zu einigen Stunden über Strassen und Gehwege flanieren. Diese Spass-Verkehrsteilnehmer treiben die Unfallsttistik in unerträgliche Höhe. 2 Stunden am Tag sollten wohl für fast jeden ausreicehnd sein. Villeicht lässt sich mit ausreichender Begründung die Zeit auf 4 Stunden ausweiten, ferner ein vollständig ausgefüllter Antrag vorliegt.

    Wenn ich (bisher noch ohne Schutzhelm) durch den Baumarkt gehen, stößt mir unangenehm auf, wie offenkundig Leitern mit mehr als drei Sprossen verkauft werden. Auch hier gibt es gewiss irgendwo einen Statistik zu. Jede weitere Sprosse potenziert das Unfallrisiko mit 1,35634. Warum nicht vorschreiben, dass nur Fachpersonal höhere Leitern erwerben und nutezn darf. Dann kann halt ebeb nur der im bergsteigen geschulte Elektriker im Altbau die Glühbirne wechseln. Wenns die Sicherheit eines Jeden erhöht, ist doch jedes Mittel recht...

    Das Leben besteht nur aus dem Umschiffen von Gefahren! Ich frage mich oft, seit wann der Fortschritt die Menschheit aus dem Hafen der abosluten Sicherheit gedrängt hat und wie wir wieder dorthin gelangen können. Ich sehen mich nach der Unfallfreiheit der letzen 20.000 Jahre!

  2. Re: Das ganze Alltagsleben sollte auf den Prüfstand gestellt werden!

    Autor: gorsch 06.01.12 - 08:02

    Komm mal wieder runter. Es wird hier schonwieder rumgeschriehen als hätte jemand wieder vor irgendwas zu verbieten. Das haben die Leute sich einfach dazu gedacht, wenn sie Ramsauer/CDU hören, dabei hat der Mensch keinerlei Gesetzesmaßnahmen gefordert. Es gibt soetwas wie Verhältnismäßigkeit, und es ist unsere Verantwortung in unserer Gesellschaft zu einer Übereinkuft zu kommen, was verhältnismäßig ist und was nicht. Asbest als Baustoff? Rauchverbot am Arbeitsplatz? Uran im Trinkwasser? Alles garnicht mal so einfach!
    So ein Geschwätz, wie du es da verfasst hast, bringt uns da echt nicht weiter. Und schlimmer noch: Es ist nichtmal sonderlich witzig.

  3. Re: Das ganze Alltagsleben sollte auf den Prüfstand gestellt werden!

    Autor: DiDiDo 06.01.12 - 08:50

    Ich glaube da hat mein Vorredner wohl den Sarkasmuss nicht gefunden ^^

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  4. Re: Das ganze Alltagsleben sollte auf den Prüfstand gestellt werden!

    Autor: gorsch 06.01.12 - 16:01

    >Ich glaube da hat mein Vorredner wohl den Sarkasmuss nicht gefunden ^^
    Doch, natürlich. Aber ich halte ihn für völlig unangemessen. Daher auch das ernüchternde Urteil: Es ist nicht witzig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. Hectronic GmbH, Bonndorf
  4. WEMAG AG, Schwerin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55