Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ramsauer: Verkehrsminister gegen…

Natürliche Auslese

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürliche Auslese

    Autor: pylaner 05.01.12 - 12:25

    Wo ist das Problem?
    Wer es nicht schafft im Strassenverkehr aufzupassen, auch als Fußgänger mit Geträller im Ohr, tja..der hat einfach mal Pech und ist selber Schuld.
    Wieso interssiert sich ein Vekehrsminister für die Blödheit der Menschen?

  2. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:28

    pylaner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem?
    > Wer es nicht schafft im Strassenverkehr aufzupassen, auch als Fußgänger mit
    > Geträller im Ohr, tja..der hat einfach mal Pech und ist selber Schuld.
    > Wieso interssiert sich ein Vekehrsminister für die Blödheit der Menschen?
    Absolut!
    Wenn solche Menschen nicht über genau diese Wege dass zeitliche segnen, dann endet es noch wie in Idiocracy.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  3. Re: Natürliche Auslese

    Autor: egal 05.01.12 - 12:37

    > Wieso interssiert sich ein Vekehrsminister für die Blödheit der Menschen?

    Ganz einfach, das wichtige Stimmvieh muss ja schließlich erhalten bleiben.

  4. Re: Natürliche Auslese

    Autor: kendon 05.01.12 - 12:37

    > Wieso interssiert sich ein Vekehrsminister für die Blödheit der Menschen?

    er interessiert sich nicht dafür, aber so kommt sein name in die medien.

  5. Re: Natürliche Auslese

    Autor: luschi 05.01.12 - 13:46

    Das Problem sind nicht die die dann tod sind sondern die die Deppen tod gefahren haben. Der Mensch hinterm Steuer ist danach halt traumatisiert und muss das irgendwie verarbeiten. Man kann da zwar im grunde nichts dafür das so ein Depp nicht aufgepasst hat und vors Auto gelatscht ist, und das noch so knapp das bremsen unmöglich war. Trotzdem leidet der Fahrer der ihn erwischt hat auch drunter.

  6. Re: Natürliche Auslese

    Autor: hackbyte 05.01.12 - 15:47

    luschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem sind nicht die die dann tod sind sondern die die Deppen tod
    > gefahren haben.

    Jaha nee.. is klar....

    > Der Mensch hinterm Steuer ist danach halt traumatisiert und
    > muss das irgendwie verarbeiten. Man kann da zwar im grunde nichts dafür das
    > so ein Depp nicht aufgepasst hat und vors Auto gelatscht ist, und das noch
    > so knapp das bremsen unmöglich war. Trotzdem leidet der Fahrer der ihn
    > erwischt hat auch drunter.

    Dann soll er seinen führerschein abgeben und wie alle vernünftigen menschen ÖPNV nutzen wo machbar. Das einem auf ner landstraße einer ins auto latscht dürfte eher selten passieren, wir reden also nur vom stadtverkehr und da haben PKW und insbesondere selbstfahrer längst nichts mehr zu suchen _IMHO_.

    Das die bewegungsfreiheit der fussgänger zugunsten der umweltverpester eingeschränkt wurde ist bereits eine frechheit, das nun auchnoch vorgeschrieben werden soll was fussgänger, während sie umweltschonend unterwegs sind, tun dürfen und was nicht ist imho nicht tolerabel.

    Schleunigst dafür sorgen das wir automatische verkehrsleitsysteme bekommen, PKW selbstfahren generell verbieten und fertig is die laube.
    Derweil können wir erstmal in _jeder_ ortschaft, klein- und großstadt die geschwindigkeit auf 30kM/h begrenzen, und schon hat sich die problematik erledigt.

    (Ja ich weiss das is radikal, ja ich weiss es ist für menschen die auf dem land leben nicht sinnvoll umzusetzen - wer lesen kann ist klar im vorteil ich schrieb von ortschaften. ;) Dennoch ist es das _einzig_ vernünftige und _nein_ ich diskutiere dazu nicht weiter ;)

  7. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Sander Cohen 05.01.12 - 15:51

    hackbyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > luschi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem sind nicht die die dann tod sind sondern die die Deppen tod
    > > gefahren haben.
    >
    > Jaha nee.. is klar....
    >
    > > Der Mensch hinterm Steuer ist danach halt traumatisiert und
    > > muss das irgendwie verarbeiten. Man kann da zwar im grunde nichts dafür
    > das
    > > so ein Depp nicht aufgepasst hat und vors Auto gelatscht ist, und das
    > noch
    > > so knapp das bremsen unmöglich war. Trotzdem leidet der Fahrer der ihn
    > > erwischt hat auch drunter.
    >
    > Dann soll er seinen führerschein abgeben und wie alle vernünftigen menschen
    > ÖPNV nutzen wo machbar. Das einem auf ner landstraße einer ins auto latscht
    > dürfte eher selten passieren, wir reden also nur vom stadtverkehr und da
    > haben PKW und insbesondere selbstfahrer längst nichts mehr zu suchen
    > _IMHO_.
    >
    > Das die bewegungsfreiheit der fussgänger zugunsten der umweltverpester
    > eingeschränkt wurde ist bereits eine frechheit, das nun auchnoch
    > vorgeschrieben werden soll was fussgänger, während sie umweltschonend
    > unterwegs sind, tun dürfen und was nicht ist imho nicht tolerabel.
    >
    > Schleunigst dafür sorgen das wir automatische verkehrsleitsysteme bekommen,
    > PKW selbstfahren generell verbieten und fertig is die laube.
    > Derweil können wir erstmal in _jeder_ ortschaft, klein- und großstadt die
    > geschwindigkeit auf 30kM/h begrenzen, und schon hat sich die problematik
    > erledigt.
    >
    > (Ja ich weiss das is radikal, ja ich weiss es ist für menschen die auf dem
    > land leben nicht sinnvoll umzusetzen - wer lesen kann ist klar im vorteil
    > ich schrieb von ortschaften. ;) Dennoch ist es das _einzig_ vernünftige und
    > _nein_ ich diskutiere dazu nicht weiter ;)

    Find ich gut :)

  8. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Blablablublub 05.01.12 - 15:54

    Jawoll - zurück in die Steinzeit!

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  9. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Captain 05.01.12 - 15:59

    hackbyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann soll er seinen führerschein abgeben und wie alle vernünftigen menschen
    > ÖPNV nutzen wo machbar. Das einem auf ner landstraße einer ins auto latscht
    > dürfte eher selten passieren, wir reden also nur vom stadtverkehr und da
    > haben PKW und insbesondere selbstfahrer längst nichts mehr zu suchen
    > _IMHO_.
    >

    Dann schlepp du demnächst deine Einkäufe (Kofferraum voll) mal im ÖPNV hin und her, vom Zeitverlust und denn schlechten Anbindingen mal abgesehn. OPNV ist teilweise mehr als für den A....

    > Das die bewegungsfreiheit der fussgänger zugunsten der umweltverpester
    > eingeschränkt wurde ist bereits eine frechheit, das nun auchnoch
    > vorgeschrieben werden soll was fussgänger, während sie umweltschonend
    > unterwegs sind, tun dürfen und was nicht ist imho nicht tolerabel.
    >


    Jo klar, für alle gelten Regeln nur Fussgänger dürfen machen , was sie wollen....
    Selten so eine dümmliche Aussage gelesen...

    > Schleunigst dafür sorgen das wir automatische verkehrsleitsysteme bekommen,
    > PKW selbstfahren generell verbieten und fertig is die laube.

    Warum nicht Hausarrest für alle....

    > Derweil können wir erstmal in _jeder_ ortschaft, klein- und großstadt die
    > geschwindigkeit auf 30kM/h begrenzen, und schon hat sich die problematik
    > erledigt.
    >


    rofl... ich verbrauche bei Tempo 30 mehr Sprit als mit 50, wer hier also wohl die Umweltverpestung voran treiben will....

    > (Ja ich weiss das is radikal, ja ich weiss es ist für menschen die auf dem
    > land leben nicht sinnvoll umzusetzen - wer lesen kann ist klar im vorteil
    > ich schrieb von ortschaften. ;)

    Auch in Ortschaften nicht sinnvoll umzusetzen, daher geistiger Mumpitz

    Dennoch ist es das _einzig_ vernünftige und _nein_ ich diskutiere dazu nicht weiter ;)

    wäre auch sinnlos...


    PS: Vorzugsweise laufe ich oder fahre Fahrrad, wenns geht, allerdings ist man ohne Auto bisweilen wie nackt...

  10. Re: Natürliche Auslese

    Autor: tingelchen 05.01.12 - 16:11

    hackbyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > luschi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem sind nicht die die dann tod sind sondern die die Deppen tod
    > > gefahren haben.
    >
    > Jaha nee.. is klar....
    >
    > > Der Mensch hinterm Steuer ist danach halt traumatisiert und
    > > muss das irgendwie verarbeiten. Man kann da zwar im grunde nichts dafür
    > das
    > > so ein Depp nicht aufgepasst hat und vors Auto gelatscht ist, und das
    > noch
    > > so knapp das bremsen unmöglich war. Trotzdem leidet der Fahrer der ihn
    > > erwischt hat auch drunter.
    >
    > Dann soll er seinen führerschein abgeben und wie alle vernünftigen menschen
    > ÖPNV nutzen wo machbar. Das einem auf ner landstraße einer ins auto latscht
    > dürfte eher selten passieren, wir reden also nur vom stadtverkehr und da
    > haben PKW und insbesondere selbstfahrer längst nichts mehr zu suchen
    > _IMHO_.
    >
    Schon einmal was von Massenträgheit gehört? Nein, dann nachlesen. Mal von der Reaktionszeit (Visuell erfassen, Entscheidung treffen, Entscheidung umsetzen) ganz zu schweigen. Ach so... auch automatische PKW Leitsysteme haben eine Reaktionszeit. Und, wer übernimmt die Verantwortung wenn das System sich falsch entscheidet?
    Wenn dir einer vor das Auto läuft, dann ist essig. Aber der Fußgänger ist natürlich niemals Schuld.

    > Das die bewegungsfreiheit der fussgänger zugunsten der umweltverpester
    > eingeschränkt wurde ist bereits eine frechheit, das nun auchnoch
    > vorgeschrieben werden soll was fussgänger, während sie umweltschonend
    > unterwegs sind, tun dürfen und was nicht ist imho nicht tolerabel.
    >
    wtf... überall werden die Fußgängerwege immer breiter und die Straßen immer schmäler. Vielerorts sind die Straßen mittlerweile so schmal das 2 entgegenkommende Personenbusse nicht mehr aneinander vorbei fahren können.

    > Schleunigst dafür sorgen das wir automatische verkehrsleitsysteme bekommen,
    > PKW selbstfahren generell verbieten und fertig is die laube.
    > Derweil können wir erstmal in _jeder_ ortschaft, klein- und großstadt die
    > geschwindigkeit auf 30kM/h begrenzen, und schon hat sich die problematik
    > erledigt.
    >
    Auch hier.. wer übernimmt die Verantwortung wenn das Leitsystem versagt? Auch ein Leitsystem hat einen Bremsweg. Auch hier gelten physikalische Gesetze. Die Begrenzung auf 30km/h ist derweil kompletter Schwachsinn. Denn es behebt nicht das Problem.

    > (Ja ich weiss das is radikal, ja ich weiss es ist für menschen die auf dem
    > land leben nicht sinnvoll umzusetzen - wer lesen kann ist klar im vorteil
    > ich schrieb von ortschaften. ;) Dennoch ist es das _einzig_ vernünftige und
    > _nein_ ich diskutiere dazu nicht weiter ;)
    >
    Radikalismus löst keine Probleme. Und bei den Ansichten ist es wohl auch besser so das du nicht weiter diskutierst.

  11. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Darkfayty 05.01.12 - 16:34

    > Das die bewegungsfreiheit der fussgänger zugunsten der umweltverpester
    > eingeschränkt wurde ist bereits eine frechheit, das nun auchnoch
    > vorgeschrieben werden soll was fussgänger, während sie umweltschonend
    > unterwegs sind, tun dürfen und was nicht ist imho nicht tolerabel.
    Dir ist aber bekannt das unser GSM-Netz und sogar deine Mikrowelle die Umwelt mehr belasten als ein Auto das je tun könnte ;-)

  12. Re: Natürliche Auslese

    Autor: TheWesleyCrushers 05.01.12 - 16:41

    Sehe ich auch so. So lange jemand nur sich selbst gefährdet, soll er doch. Das ist ja das Schöne am freien Willen.

    Ich lasse allenfalls das Argument gelten, dass der Autofahrer, der den Fußgänger totfährt, hinterher psychisch geschädigt ist. Andererseits muss man auch dagegen abwägen, dass Autofahren (wie alle Tätigkeiten) ein gewisses Risiko zu so einem Unfall in sich birgt und das nimmt man als Autofahrer in Kauf.

  13. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 17:00

    TheWesleyCrushers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so. So lange jemand nur sich selbst gefährdet, soll er doch.
    > Das ist ja das Schöne am freien Willen.
    >
    > Ich lasse allenfalls das Argument gelten, dass der Autofahrer, der den
    > Fußgänger totfährt, hinterher psychisch geschädigt ist. Andererseits muss
    > man auch dagegen abwägen, dass Autofahren (wie alle Tätigkeiten) ein
    > gewisses Risiko zu so einem Unfall in sich birgt und das nimmt man als
    > Autofahrer in Kauf.
    So ein Autofahrer könnte aber auch von einem anderen unaufmerksamen Autofahrer gerammt werden. Deshalb also alle Autos verbieten? Auch Wildwechsel könnte zu einem Unfall führen. Alle Rehe, Wildschweine und Co. erschiessen?

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  14. Re: Natürliche Auslese

    Autor: TheWesleyCrushers 05.01.12 - 18:01

    Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Du hast Recht mit deinem Argument, aber ich habe gar nicht behauptet alle Unfälle sollten vermieden werden.

    Ich habe gesagt, dass sich jeder gerne selbst gefährden darf, solange das niemand anderem schadet. Und dann habe ich hinzugefügt, dass man eventuell die Traumatisierung des Autofahrers, der den unaufmerksamen Fußgänger überfährt, als Schaden an einem Unschuldigen sehen kann. Anschließend habe ich aber nochmals darauf hingewiesen, dass der Autofahrer das Risiko jemanden zu überfahren billigend in Kauf nimmt und damit auch das Argument, dass ein Unschuldiger geschädigt wird, nicht völlig schlüssig ist.

    Es ist im Übrigen durchaus verboten unaufmerksam einen anderen Autofahrer zu rammen, hat aber mit dem Thema nichts zu tun. Und alle Autos zu verbieten wäre niemals eine Konsequenz daraus. Wildwechsel sind wieder ein völlig anderes Thema, weil das letztlich in die Kategorie "Naturereignisse" fällt, so wie Glätte, Regen, Schneefall, Erdrutsche usw. Man kann natürlich versuchen diese Ereignisse zu entschärfen und das Autofahren sicherer zu machen, aber darum geht es hier ja nicht.

  15. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Chatlog 05.01.12 - 18:09

    luschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem sind nicht die die dann tod sind sondern die die Deppen tod
    > gefahren haben. Der Mensch hinterm Steuer ist danach halt traumatisiert und
    > muss das irgendwie verarbeiten.

    Denen bringen wir das dann bei, das so zu machen wie die Mutti die mit ihrem 3 Tonnen SUV die meinen Kollegen vor 2 Jahren erwischt hat. Nachdem Sie ihn, der auf seinem Motorrad vor einer roten Ampel wartete, von hinten ohne zu bremsen überfahren hatte stieg sie aus und fing an ihn zu beschimpfen wie teuer das denn nun werden würde ihren Kühlergrill zu richten.
    Er bekam das nicht mit, er wachte 2 Wochen später im Krankenhaus aus dem Koma auf, dank eines anderne Autofahrers der einen Rettungswagen gerufen hatte. Die Dame ist dann nämlich einfach weitergefahren.

  16. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Chatlog 05.01.12 - 18:16

    hackbyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne ganze Menge BLAH

    Obvious Troll is obvious!

    Einen wie dich haben wir auch in der Nachbarschaft. Bei dem vorm Haus muss ich jedesmal kurz anhalten wenn ich mit dem Moped losfahre. Muss dann immer erst die Gasannahme prüfen und den Motor nen paar Mal auf 15.000 Umdrehungen hochdrehen lassen damit das auch alles passt. Und den fetten Schlappen durch Reibwärme auf Temperatur bringen.
    Tut mir ja leid wenn das Sonntags morgens um 5:00 ist, aber meine Sicherheit geht vor.

  17. Re: Natürliche Auslese

    Autor: __destruct() 05.01.12 - 19:44

    Man hat sie dafür doch hoffentlich eine Zeit lang eingesperrt, oder?

  18. Re: Natürliche Auslese

    Autor: __destruct() 05.01.12 - 20:11

    > Dann soll er seinen führerschein abgeben und wie alle vernünftigen menschen ÖPNV nutzen wo machbar.

    Na klar, ich laufe so lange zur nächsten Haltestelle und von der Zielhaltestelle zum eigentlichen Ziel, wie ich normal von zu Hause zum Parkplatz und von dort aus zum eigentlichen Ziel brauche, warte dort ewig auf einen idr. verspäteten Bus oder Zug, stelle mich hin, obwohl ich auch angeschnallt sein könnte, und zum Dank weil ich mit vielen Leuten auf engem Raum zusammengequetscht sein darf, zahle ich auch noch das Vielfache dessen, das ich für den Sprit ausgeben würde ^^. In den Nachrichten darf ich mir dann auch noch anhören, dass das Bahnfahren wieder mal teurer wird, während der Spritpreis die letzten Monate sogar gefallen ist.

    Nicht zu vergessen sind kaputten Klimaanlagen im Sommer, die eingefrorenen Weichen im Winter und das laute Rumpeln über die alten Weichen zu jeder Jahreszeit.

  19. Re: Natürliche Auslese

    Autor: Miss_Meeples 05.01.12 - 20:32

    hackbyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > luschi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem sind nicht die die dann tod sind sondern die die Deppen tod
    > > gefahren haben.
    >
    > Jaha nee.. is klar....
    >
    > > Der Mensch hinterm Steuer ist danach halt traumatisiert und
    > > muss das irgendwie verarbeiten. Man kann da zwar im grunde nichts dafür
    > das
    > > so ein Depp nicht aufgepasst hat und vors Auto gelatscht ist, und das
    > noch
    > > so knapp das bremsen unmöglich war. Trotzdem leidet der Fahrer der ihn
    > > erwischt hat auch drunter.
    >
    > Dann soll er seinen führerschein abgeben und wie alle vernünftigen menschen
    > ÖPNV nutzen wo machbar. Das einem auf ner landstraße einer ins auto latscht
    > dürfte eher selten passieren, wir reden also nur vom stadtverkehr und da
    > haben PKW und insbesondere selbstfahrer längst nichts mehr zu suchen
    > _IMHO_.

    Genau, wie der Krankenwagen im Artikel. War natuerlich auch Schuld, nicht die Ische, die ihm davorgelaufen ist wie ein taubblindes Rindvieh. Daemliche Notaerzte, selber Schuld wenn die so schnell fahren! Im sterben liegende Menschen koennen schliesslich auch mitm Bus in die Notaufnahme fahren, dann spart sogar der Steuerzahler noch dabei! Famose Idee!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. über POLZIN GmbH Personalberatung, verschiedene Einsatzorte
  4. Wacker Neuson SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  2. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.

  3. Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
    Disintegration angespielt
    Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

    Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.


  1. 08:46

  2. 08:35

  3. 08:01

  4. 07:52

  5. 07:41

  6. 07:19

  7. 18:01

  8. 17:40