Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ramsauer: Verkehrsminister gegen…

Tod durch iPod...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:13

    Sollte man dann iPod's nicht grundsätzlich verbieten lassen?

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  2. Re: Tod durch iPod...

    Autor: derKlaus 05.01.12 - 12:17

    mir kommt das soooo bekannt vor. Vor 25 Jahren wurde das mit den tragbaren Kassettenspielern, vulgo 'Walkmen' thematisiert. Vor etwa 15 Jahren dann mit tragbaren CD-Spielern, vulgo 'Discmen'. Der einzige Unterschied ist, daß die Dinger nicht mehr auf 'men' enden.

    History will repeat itself.

  3. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:21

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir kommt das soooo bekannt vor. Vor 25 Jahren wurde das mit den tragbaren
    > Kassettenspielern, vulgo 'Walkmen' thematisiert. Vor etwa 15 Jahren dann
    > mit tragbaren CD-Spielern, vulgo 'Discmen'. Der einzige Unterschied ist,
    > daß die Dinger nicht mehr auf 'men' enden.
    >
    > History will repeat itself.
    Ich verstehe das auch nicht, selbst mit Kopfhörer kann ich doch noch links und rechts schauen bevor ich über eine Strasse gehe. Wenn jemand so blind und taub ist, dann hat er halt Pech gehabt.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  4. Re: Tod durch iPod...

    Autor: muhzilla 05.01.12 - 12:23

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die auch vor 25 Jahren schon auf "man" geendet haben und nicht auf "men" ;)

    Aber ansonsten haste natürlich Recht. Alle 10-15 Jahre muss man an dem aktuellsten Gerät zum Musikhören rumkritisieren.

  5. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:24

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ansonsten haste natürlich Recht. Alle 10-15 Jahre muss man an dem
    > aktuellsten Gerät zum Musikhören rumkritisieren.
    Sonst würde es den Pfeifen zu langweilig werden.
    Irgendwie müssen sie ihr Gehalt ja rechtfertigen.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  6. Re: Tod durch iPod...

    Autor: misama 05.01.12 - 12:35

    Das ist doch nur wieder ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit.

    "Hier! Hier! Ich, Ich! Vergesst mich nicht! Ich bin da und wichtig!"

    Peinlich.

    Konnte leider auf die schnelle keine ausführliche Statistik finden, aber ich kann mir gut vorstellen, dass mittlerweile auch viele Autofahrer ihren Zenit - was das Alter & damit auch Aufmerksamkeit und Reaktion angeht - überschritten haben. Aber gerade solche Leute sind ja CDU/CSU Stammwählerschaft, die darf man nicht vergratzen und gerade in deren Ohren klingt ein "nehmt den Kindern die Krachgeräte weg" besonders gut.

  7. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:37

    misama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch nur wieder ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit.
    >
    > "Hier! Hier! Ich, Ich! Vergesst mich nicht! Ich bin da und wichtig!"
    >
    > Peinlich.
    >
    > Konnte leider auf die schnelle keine ausführliche Statistik finden, aber
    > ich kann mir gut vorstellen, dass mittlerweile auch viele Autofahrer ihren
    > Zenit - was das Alter & damit auch Aufmerksamkeit und Reaktion angeht -
    > überschritten haben. Aber gerade solche Leute sind ja CDU/CSU
    > Stammwählerschaft, die darf man nicht vergratzen und gerade in deren Ohren
    > klingt ein "nehmt den Kindern die Krachgeräte weg" besonders gut.
    +100
    Besser die Rentner nochmal auf Fahrtauglichkeit testen ab einem bestimmten Alter. Das würde mehr Sinn machen als solche lächerlichen Diskussionen.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  8. Re: Tod durch iPod...

    Autor: kendon 05.01.12 - 12:39

    warum hat das "Angle" in deiner signatur ein grosses A?

  9. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:41

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum hat das "Angle" in deiner signatur ein grosses A?
    Wo?

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  10. Re: Tod durch iPod...

    Autor: kendon 05.01.12 - 12:43

    du weisst nicht mal was da für ein müll angezeigt wird?

  11. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:44

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du weisst nicht mal was da für ein müll angezeigt wird?
    Ne, habe inzwischen so viele Signaturen die sich ständig ändern, dass ich komplett den Überblick verloren habe.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  12. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 12:46

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum hat das "Angle" in deiner signatur ein grosses A?
    Warum schreibst Du alles in Kleinbuchstaben?????

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  13. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Flying Circus 05.01.12 - 13:01

    Affenkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe das auch nicht, selbst mit Kopfhörer kann ich doch noch links
    > und rechts schauen bevor ich über eine Strasse gehe

    Ja. Trotzdem hilft es natürlich, wenn man die Ohren betriebsbereit hat.

    > Wenn jemand so blind und taub ist, dann hat er halt Pech gehabt

    Der Trend geht dahin, daß der Staat die Bürger vor sich selbst schützt. Ich finde das auch nicht gut - gerade nicht bei Späßen wie Zigaretten und Alkohol oder Interaktionsspielen mit höherem Potential zum Auf- oder Abbau von Aggressionen (vulgo: "Killerspiele"). Im vorliegenden Falle allerdings sind auch andere ggf. betroffen; wenn mir so'n Depp vors Auto springt, weil er mich nicht gehört und gesehen hat, habe ich betriebsbedingt erstmal mindestens 30% Teilschuld. Und selbst wenn ich alle Schuld abgenommen kriege, habe ich daran ggf. erstmal eine ganze Weile zu kauen.

  14. Re: Tod durch iPod...

    Autor: el3ktro 05.01.12 - 13:03

    Beim Rauchen sind auch andere betroffen und beim Alkohol auch, wenn ich dann z.B. aggressiv werde oder gar betrunken Auto fahre.

  15. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Ferax 05.01.12 - 13:13

    Und absofort dürfen blinde und taube Leute nicht mehr auf die Straße! Damit das klar ist - NICHT!

  16. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Flying Circus 05.01.12 - 13:17

    el3ktro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Rauchen sind auch andere betroffen und beim Alkohol auch, wenn ich dann z.B.
    > aggressiv werde oder gar betrunken Auto fahre.

    Das hat mit dem Thema nichts zu tun. Mir ging es um die EIGENGEFÄHRDUNG. Was Du beschreibst, ist die FREMDGEFÄHRDUNG, die ist im Falle von Alkohol im Straßenverkehr bereits strafbewehrt.

    Was das Rauchen angeht, wenn jemand in seiner Bude oder draußen dort, wo sich niemand dran stößt, raucht, betrifft das niemanden. Trotzdem sehe ich voraus, daß früher oder später im Sinne der Fürsorgepflicht des Staates auch das Rauchen und das Trinken drankommen werden. Wie gesagt: ohne, daß dabei andere gefährdet sein müßten.

  17. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Flying Circus 05.01.12 - 13:20

    Ferax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und absofort dürfen blinde und taube Leute nicht mehr auf die Straße! Damit
    > das klar ist - NICHT!

    Würdest Du mir erklären, was Deine Ausführungen mit meinen zu tun haben? Ich kann da keinen Zusammenhang erkennen.

    Die Blinden, die ich bisher im Straßenvekehr beobachtet habe, haben völlig problemlos am Straßenverkehr teilgenommen. Dein doch eher polemisches Gegenargument verfängt daher nicht, weil es ja gerade um Verkehrsteilnehmere geht, die es an der notwendigen Umsichtigkeit (gnihihi) fehlen lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.12 13:20 durch Flying Circus.

  18. Re: Tod durch iPod...

    Autor: 7hyrael 05.01.12 - 13:49

    Streich "Pech gehabt" durch und setz "nicht anders verdient" ein.

  19. Re: Tod durch iPod...

    Autor: el3ktro 05.01.12 - 15:08

    Du hast geschrieben

    "Der Trend geht dahin, daß der Staat die Bürger vor sich selbst schützt. Ich finde das auch nicht gut - gerade nicht bei Späßen wie Zigaretten und Alkohol oder Interaktionsspielen mit höherem Potential zum Auf- oder Abbau von Aggressionen (vulgo: "Killerspiele"). Im vorliegenden Falle allerdings sind auch andere ggf. betroffen..."

    Dieser Satz suggeriert, beim Rauchen und beim Alkohol gäbe es ausschließlich eine Eigengefährdung, während es hier ja um eine Fremdgefährdung ginge. Daraufhin habe ich gesagt, dass beim Rauchen und bei Alkohol ja sehr wohl auch eine Fremdgefährdung vorliegen kann. Mehr wollte ich eigentlich nicht sagen.

  20. Re: Tod durch iPod...

    Autor: Affenkind 05.01.12 - 16:51

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Affenkind schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe das auch nicht, selbst mit Kopfhörer kann ich doch noch
    > links
    > > und rechts schauen bevor ich über eine Strasse gehe
    >
    > Ja. Trotzdem hilft es natürlich, wenn man die Ohren betriebsbereit hat.
    >
    > > Wenn jemand so blind und taub ist, dann hat er halt Pech gehabt
    >
    > Der Trend geht dahin, daß der Staat die Bürger vor sich selbst schützt. Ich
    > finde das auch nicht gut - gerade nicht bei Späßen wie Zigaretten und
    > Alkohol oder Interaktionsspielen mit höherem Potential zum Auf- oder Abbau
    > von Aggressionen (vulgo: "Killerspiele"). Im vorliegenden Falle allerdings
    > sind auch andere ggf. betroffen; wenn mir so'n Depp vors Auto springt, weil
    > er mich nicht gehört und gesehen hat, habe ich betriebsbedingt erstmal
    > mindestens 30% Teilschuld. Und selbst wenn ich alle Schuld abgenommen
    > kriege, habe ich daran ggf. erstmal eine ganze Weile zu kauen.
    Aber wie willst Du denn sowas vernünftig regeln?
    Wenn ich z.B. unterwegs Musik höre, dann mit mittlerer Lautstärke, heisst ich bekomme durchaus mit was um mich rum passiert. Soll ein Polizist Dich also demnächst als Fussgänger aufhalten, Dir Deine Kopfhörer aus dem Ohr nehmen und per Messgerät die Lautstärke kontrollieren ob sie einen Grenzbereich übersteigt?
    Das ist doch lächerlich und nicht zu realisieren.
    Und wie gesagt habe ich ja auch noch Augen im Kopf mit denen ich sehen kann ob sich ein Auto nähert.

    Dann kannst ja auch gleich den Spiess umdrehen und sagen Autohersteller werden verpflichtet ihre Motoren 5x so laut zu machen, damit sie nicht überhört werden können. Inzwischen gibt es Autos die so leise vor sich hinsurren, dass man sie selbst ohne Kopfhörer erst dann wahrnimmt, wenn sie direkt ein paar Meter hinter Dir fahren.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. UmweltBank AG, Nürnberg
  3. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  4. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55