1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raum Karlsruhe: Bagger zerstört…

Bauamt?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bauamt?

    Autor: flasherle 11.10.17 - 09:38

    müsste das Amt nicht der Firma die dort Baggert vorher mitteilen, wo welche kabel liegen?

  2. Re: Bauamt?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.17 - 09:48

    der baggerfahrer könnte auch einfach vorsichtiger baggern und aufs gelbe band achten, denn genau dafür wird das mit reingelegt!

  3. Re: Bauamt?

    Autor: Mastermind1 11.10.17 - 09:51

    Normalerweise gibt es Pläne.
    Betonung auf "Normalerweise". Ich hab schon von so vielen Störungen (Internet,Strom...) gehört, wo genau das nicht funktioniert hat.
    Es gab zwar Pläne, aber in denen waren die gekappten Leitungen entweder nicht vorhanden, oder an ganz anderen Stellen eingezeichnet. Ich denke da hat man jahrelang "geschlafen". TEilweise haben die Baufirmen die Leitungen evtl. beim verbauen falsch gemeldet, oder gänzlich vergessen... Oder Kartenmaterial ist noch nicht aktualisiert...
    Ich denke daher ist ein solcher Plan "nice to have".
    Auch auf Markierungsbänder kann man nicht immer hoffen :-)

    Unser Gartenbauer hat beim Bau eines Stadt Spielplatzes eine Stromleitung gekappt in einer kleinen Stadt. Eine naheliegende Firma hatte für etwa einen Tag keinen Strom mehr... Im ersten Moment denkt man der Gartenbauer ist Schuld.
    Im Nachgang hat sich herausgestellt:
    - Keine Eintragung in einem sehr aktuellen Plan (Gartenbauer hatte diesen auf der Baustelle)
    - keine Schutzbänder/Markierungsbänder an dieser Stelle...

    Als Baufirma kann man wohl in einem Telekomportal Kabelpläne abrufen in denen (Strom/Wasser/INternet) eingezeichnet ist...

    Die Schuldfrage lässt sich hier nicht eindeutig feststellen...
    Ist die EnBW (NeteBW) schuld, da Eintragungen in zentrale Pläne versäumt wurden?
    Ist die Stadt schuld, da auf deren Grund Leitungen liegen, von denen die selbst angeblich nichts wussten?
    Oder ist der Gartenbauer schuld?

  4. Re: Bauamt?

    Autor: friespeace 11.10.17 - 10:31

    Ich habe früher mal die Projektleitung im Kabeltrassenbau gemacht.
    So ein Vorfall ist selten, kommt aber leider doch immer wieder vor.

    Zumindest damals (vor 10 Jahren) war es tatsächlich so, dass nicht alle Kabelanlagen zentral dem Bauamt gemeldet wurden, so dass man einzeln Bauamt, Telekom, Wasserwerke, etc angefragt hat. Wenn man dann aber einen privaten Versorger nicht auf dem Schirm hatte wurde es schwierig.

    Die gelben Bänder habe ich eigentlich immer vorgefunden. Aber dann ist natürlich die Frage, ob man als Bauleiter auch wirklich auf Handschachtung besteht, oder auf die Kunst des Baggerfahrers hofft.

  5. Re: Bauamt?

    Autor: tomacco 11.10.17 - 10:48

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > müsste das Amt nicht der Firma die dort Baggert vorher mitteilen, wo welche
    > kabel liegen?

    EIne Bekannte hat neulich gebaut, Neubaugebiet. Die gleiche Firma, die da die Telefonkabel verlegt hat, hat die 2 Monate späer kaputtgebaggert. Zu wissen, dass da was liegt, hilft also nur bedingt ;)

  6. Re: Bauamt?

    Autor: Psy2063 11.10.17 - 11:00

    friespeace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die gelben Bänder habe ich eigentlich immer vorgefunden.

    wenn ich mir so ansehe wie hier im Neubaugebiet jede Straßenseite mehrmals aufgerissen und wieder zugeschüttet wird wundert es mich, wenn da noch irgendwo 3 Meter Trassenwarnband am Stück liegen.

  7. Re: Bauamt?

    Autor: Gunah 11.10.17 - 13:16

    Och schon immer wieder nette Sachen mit bekommen.

    Laut Unterlagen liegt das Kabel unter dem Bürgersteig...
    die Straße wurde aber vor 4 Jahren verbreitert und liegt direkt unter einer 4 spurigen Straße. etc... Oft werden "Daten" als Grundlage genommen, wo was gebaut wird, nach "nahe" liegenden Elementen, nur doof dass diese sich ab und an verändern.

  8. Re: Bauamt?

    Autor: Mett 11.10.17 - 13:16

    Nein, die Auskunft holt man bei jeder Firma separat ein.

  9. Re: Bauamt?

    Autor: Mett 11.10.17 - 13:18

    Das ist zu einfach. Gestern hat bei mir in der Straße ein Bagger ein Telefonkabel aus dem 60ern zerissen. Da war kein Band verlegt.

  10. Re: Bauamt?

    Autor: Mett 11.10.17 - 13:53

    Nachtrag: Der Plan war falsch, bzw. das Kabel etwas anders verlegt als eingezeichnet.

  11. Re: Bauamt?

    Autor: Sascha Klandestin 11.10.17 - 15:42

    Bei uns lag das gelbe Band ca 15 cm über dem eigentlichen Kabel. Da wundert es mich nicht, wenn das Band mit dem Kabel in einer Schaufel landet.

  12. Re: Bauamt?

    Autor: robinx999 11.10.17 - 20:13

    Wobei hier gab es vor ein paar Wochen den Fall da wurde ein Glasfaser Kabel der Telekom mit einer Spühlbohrung zerstört https://de.wikipedia.org/wiki/Horizontalsp%C3%BClbohrverfahren
    Da scheint man dann auch richtig Spass zu haben, da das Kabel ja bis dahin nicht mal richtig frei liegt (war ein Ausfall von ca. 18 Stunden bis das repariert war und da waren auch einige betroffen) und ich glaube da helfen solche Bänder dann auch nichts wenn man das Kabel Seitlich erwischt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Berlin, Oldenburg
  2. Bolta Werke GmbH, Leinburg/Diepersdorf
  3. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme