Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Anhänger der Flache-Erde…

Erdkrümmung aus 1,5KM?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Glitti 13.08.19 - 11:34

    Er könnte sich auch einfach einen Linienflug für 199¤ gönnen und kommt dann sogar 10.000 Meter hoch. Aus 1500 Metern lässt sich da leider gar nichts erahnen, ob rund oder flach. Selbst die 10.000 reichen kaum.

  2. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: captain_spaulding 13.08.19 - 11:39

    Lies den Artikel. Er will gar nicht sehen ob die Erde flach ist, da er es schon glaubt.

  3. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: davidcl0nel 13.08.19 - 11:40

    DIE stecken doch auch unter einer Decke.
    Man wird doch über die Boardklimaanlage mit Halluzinogenen sediert, daß man dann eine Krümmung sehen kann, weil DIE es so wollen.
    Und die Scheiben sind FishEye-Linsen.
    Alles wegen DENEN.

    ... kannst du dir echt nicht ausdenken, wie quer manche Leute "denken" bzw glauben wollen.

  4. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: chefin 13.08.19 - 11:48

    Würde er das NICHT sagen und solche verrückte Dinge machen, würde keiner ihn beachten. Aber so liefert er Gesprächsstoff, regt die Phantasie an was ihm besonders gut gelinkt wenn ich mir all die Postings anschaue, die ihn widerlegen wollen.

    Der Mann ist nicht blöd, er baut immerhin etwas das raketenähnlich arbeitet. So jemand muss die Gesetze der Physik gut kennen und umsetzen können um seine Maschinen zu bauen. Es ist nunmal seine Werbestrategie das offensichtliche zu leugnen, damit sich immer genug Menschen mit seinen Projekten beschäftigen. Und es funktioniert!!

  5. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Toni32 13.08.19 - 11:55

    Es reicht, mit einem halbwegs guten Fernrohr (~ 100 ¤) an eine Meerenge zu fahren,
    und dort mal ne halbe Stunde Schiffe anzusehen, die in wenigen Kilometer Entfernung
    vom Ufer vorbeifahren. Da kann man oft nur den oberen Aufbau der Schiffe sehen,
    während die Bordwand schon hinterm (unterm) Horizont verschwindet.

    Das läßt sich nur damit erklären, daß die Erde und die Meeresoberfläche rund sind.

  6. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Hotohori 13.08.19 - 11:57

    Quatsch, das Schiff ist da nur gerade hinter einer großen Welle. XD

  7. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Vögelchen 13.08.19 - 11:59

    Oder man nimmt sich ein Fernrohr, stellt es auf den Balkon und schaut sich die anderen Planeten, beispielsweise den Mars oder den Jupiter an.

    Wenn man da nicht mit der Zeit erkennt, dass die rund sind und sich drehen, dann ist schlicht das eigene Hirn kaputt.

  8. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Vögelchen 13.08.19 - 12:08

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DIE stecken doch auch unter einer Decke.
    > Man wird doch über die Boardklimaanlage mit Halluzinogenen sediert, daß man
    > dann eine Krümmung sehen kann, weil DIE es so wollen.
    > Und die Scheiben sind FishEye-Linsen.
    > Alles wegen DENEN.
    >
    > ... kannst du dir echt nicht ausdenken, wie quer manche Leute "denken" bzw
    > glauben wollen.

    Ist ja nicht so, dass es in fast jedem Land auch Berge gibt, die höher als 1,5 km sind und wo man mal einfach rauf fahren könnte. Oder etwa doch? Oder wurden da auch überall Linsensysteme um die Berge herum montiert? Wenn ja: Warum sieht man die nicht und stolpert beim Aufstieg nicht darüber?

  9. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: snowpanter 13.08.19 - 12:10

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man nimmt sich ein Fernrohr, stellt es auf den Balkon und schaut sich
    > die anderen Planeten, beispielsweise den Mars oder den Jupiter an.
    >
    > Wenn man da nicht mit der Zeit erkennt, dass die rund sind und sich drehen,
    > dann ist schlicht das eigene Hirn kaputt.

    die glauben ja nur das die Erde eine Scheibe ist (oder?) also spielen die anderen Planeten ja keine Rolle. Die Erde ist ja was besonderes^^

  10. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Kondratieff 13.08.19 - 12:17

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde er das NICHT sagen und solche verrückte Dinge machen, würde keiner
    > ihn beachten. Aber so liefert er Gesprächsstoff, regt die Phantasie an was
    > ihm besonders gut gelinkt wenn ich mir all die Postings anschaue, die ihn
    > widerlegen wollen.
    >
    > Der Mann ist nicht blöd, er baut immerhin etwas das raketenähnlich
    > arbeitet.
    > So jemand muss die Gesetze der Physik gut kennen und umsetzen
    > können um seine Maschinen zu bauen.

    Puh... Es gibt sehr viele Definitionen von Intelligenz, sehr viele Begriffe, die irgendwie semantisch mit diesem Begriff verwandt sind (Klugheit, Cleverness etc.) und Begriffe, die irgendwie das Gegenteilige aussagen sollen (dumm, blöd, einfältig etc.).

    Was ich damit sagen möchte: Nur weil der Mann sich irgendwie einen Raketenantrieb zusammenbastelt (mit Anleitungen aus dem Internet o.Ä.?), würde ich ihn nicht automatisch in die Nähe eines Luft- und Raumfahrtingenieurs rücken oder gar in die Nähe eines Physikers.

    Und ob der Ritt in einer kleinen selbstgebauten Rakete - mit potenziell fatalen Folgen - mit allen Definitionen und Verständnissen von "nicht blöd" in Einklang gebracht werden kann, wage ich zu bezweifeln.

    > Es ist nunmal seine Werbestrategie das
    > offensichtliche zu leugnen, damit sich immer genug Menschen mit seinen
    > Projekten beschäftigen. Und es funktioniert!!

    Das ist zunächst einmal nur eine Vermutung. Wer weiß schon, was sich auftun würden, könnten wir einen Blick auf seine kognitiven Prozesse werfen. Nur weil die Reaktionen auf Hughes positiv ausgelegt werden können, ist das noch kein Beweis dafür, dass Hughes seine Verschwörungstheorien nur deswegen verbreitet und nicht daran glaubt (siehe teleologischer Fehlschluss). Vielleicht glaubt er einfach wirklich daran, dass die Erde flach ist.

  11. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Sphinx2k 13.08.19 - 12:25

    Haben die Flachweltler ja alles schon gemacht und gesehen. Aber das ist bei denen Lichtkrümmung.
    Die Agenda dieser Menschen, ist bei nahzu allen, von religion Motiviert. Man möchte etwas besonders sein, weil man ja schon Gott erschaffen wurde.

  12. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Prypjat 13.08.19 - 12:57

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man nimmt sich ein Fernrohr, stellt es auf den Balkon ...

    Ab da dachte ich, dass Du Dir andere Rundungen ansehen möchtest. ^^
    Tut mir Leid.

  13. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: 1st1 13.08.19 - 13:07

    Toni32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es reicht, mit einem halbwegs guten Fernrohr (~ 100 ¤) an eine Meerenge zu
    > fahren,
    > und dort mal ne halbe Stunde Schiffe anzusehen, die in wenigen Kilometer
    > Entfernung
    > vom Ufer vorbeifahren. Da kann man oft nur den oberen Aufbau der Schiffe
    > sehen,
    > während die Bordwand schon hinterm (unterm) Horizont verschwindet.
    >
    > Das läßt sich nur damit erklären, daß die Erde und die Meeresoberfläche
    > rund sind.

    Behaupte nicht so einen Quatsch. Das ist eine von diesen sagenumwobenen Riesenwellen, das Schiff versinkt gerade darin. Jetzt weißt du das.

  14. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: KloinerBlaier 13.08.19 - 13:26

    Dafür reicht auch der Bodensee.

    Wenn du im Konstanz am Ufer stehst, verschwindet das Ufer in Bregenz bereits hinterm Horizont ;-)

  15. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Azzuro 13.08.19 - 13:27

    > die glauben ja nur das die Erde eine Scheibe ist (oder?)
    Nein, tun sie nicht :-) Sie glauben nicht, dass die Erde ein scheibenförmiger Planet ist, der durchs Weltall fliegt. Stattdessen ist "Flache Erde" ein geozentrisches, letztlich religiös geprägtes Weltbild. Dogma ist nicht einfach nur "die Erde ist flach" sondern "die Erde ist flach und bewegungslos". Sonne und Mond sind nah und klein und kreisen über der flachen Erde. Sind je nachdem auch nur Lichterscheinungen und keine festen Körper. Über allem ist das Firmament, auf dem die Sterne nur Lichter sind. Der Weltraum existiert nicht.

    > also spielen die
    > anderen Planeten ja keine Rolle.
    Es gibt viele Videos von Flacherdlern a la "So sehen Sterne wirklich aus" und die zeigen dann letztlich das Ergebnis von Digitalzooms von Kameras, wo man eben nur So was schummerriges sieht.

    >Die Erde ist ja was besonderes^^
    Exakt :-)

  16. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: LH 13.08.19 - 13:53

    Sphinx2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Agenda dieser Menschen, ist bei nahzu allen, von religion Motiviert.
    > Man möchte etwas besonders sein, weil man ja schon Gott erschaffen wurde.

    Der Kern: "religion Motiviert"
    Schon nach wenigen Minuten Videomaterial bei Youtube zu diesem Thema kann man zu keinem anderen Schluss kommen. Es wird alles abgelehnt, was der bereits existierenden Meinung nicht entspricht, und davon gibt es SEHR viel bei vielen. Manche gehen dabei wirklich komplexe Wege, und treiben ein sehr aufwendiger Spiel, am Ende aber verleugnet man einfach alles, was einem nicht passt.
    Aber fast jedes Video enthielt Bibelzitate, selbst wenn die Videos selbst nicht besonders Religiös wirkten, am Ende wurde doch immer klar, dass eine feste Meinung auf Basis des Glaubens bereits existierte, und der ganze Zweck die Bestätigung dieses Glaubens ist.

  17. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: 1st1 13.08.19 - 15:06

    Das ist eine (stehende) Welle, wo man nicht drüber schauen kann.

  18. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: HarryG 13.08.19 - 15:07

    Toni32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es reicht, mit einem halbwegs guten Fernrohr (~ 100 ¤) an eine Meerenge zu
    > fahren,
    > und dort mal ne halbe Stunde Schiffe anzusehen, die in wenigen Kilometer
    > Entfernung
    > vom Ufer vorbeifahren. Da kann man oft nur den oberen Aufbau der Schiffe
    > sehen,
    > während die Bordwand schon hinterm (unterm) Horizont verschwindet.

    Das zweifelt der Flacherdler auch gar nicht an. Er setzt da noch einen drauf, indem er auf einen 30 m hohen Turm steigt und dann wieder durch sein Fernglas schaut und auf einmal das komplette Schiff sieht. Dann behauptet er, die Edessei flach, weil es die Perspektive ist, wie man due Dinge in der Ferne wahr nimmt.
    >
    > Das läßt sich nur damit erklären, daß die Erde und die Meeresoberfläche
    > rund sind.

    Flacherdler Argumente:

    Die Erde kann nicht rund sein. Jeder Architekt der Eisenbahnschienen verlegt oder einen Wasserkanal baut rechnet keine die Erdkrümmung in sein Projekt hinein.

    Lasermessstrahlen gehen geradeaus. Im Tunnelbau wäre dann bei langen Tunneln am Durchbruch ein Knick in der Röhre. Gibt es aber nicht. Entweder folgen die Laserstrahlen geheimnisvoll der Erdkrüummung oder die Erde ist flach.

    Wäre die Erde rund, müsste ja auch Wasser der Erdkrümmung folgen und es würde eine Wasserkuppe in der Mitte eines 1000 Meter durch messenden Sees geben, die etwas höher ist als das Wasser am Uferrand.
    Gibt es aber nicht.

    Darausfolgend müsste ein Antrieb loses Ruderboot von allein von dieser Kuppe zum Rand des Sees schwimmen, weil es der Erdrundung folgt.

    Man könnte den Lötsinn endlos weiter führen. :D

  19. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: Salzbretzel 13.08.19 - 15:20

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man nimmt sich ein Fernrohr, stellt es auf den Balkon und schaut sich
    > die anderen Planeten, beispielsweise den Mars oder den Jupiter an.
    Cooler fand ich immer das Pendel Experiment.

    Die Planeten können ja alle anders sein wie die Erde. Aber die Pendel sollten sich anders auf einer Runden Erde verhalten wie sie es auf unserer Rundwelt tun.

    Klarstelung: Ich bin wirklich kein Pendelverkäufer und ich glaube ich hab auch keine Geschäftsbeziehungen mit welchen. ;-)

  20. Re: Erdkrümmung aus 1,5KM?

    Autor: AllDayPiano 13.08.19 - 15:20

    Die Antwort ist doch ganz einfach.

    Früher wurden geisteskranke Menschen belächelt. Im direkten Kontakt merkt man sofort, wenn jemand nicht ganz richtig im Kopf ist. Unsere Intuiton und das Gefühl für sehr feinsinnige Eigenarten ist halt beim Menschen stark ausgeprägt.

    Im Internet fehlt sehr viel Information. Wir können unser Gegenüber nur anhand seiner Aussagen bewerten. Und die klingen im besten Fall logisch, im schlimmsten Fall einfach verquer. Es fehlt also die wichtige Sicherungsinstanz "Intuition", wenn wir Dinge im Internet lesen oder Videos ansehen.

    Dazu kommt: Menschen stecken gerne in einer Blase - der Bestätigungsverzerrung. Wir filtern für uns interessante Informationen daran, dass sie unsere eigene Meinung bestärken. Das passiert aus dem Grund, weil uns Nachdenken Energie und Leistung kostet, die wir nicht für die immergleichen Sachen verschwenden wollen. Haben wir einen Sachverhalt einmal durchdacht, werden Botenstoffe ausgeschüttet, die das Belohungszentrum anregen. Stoßen wir auf das gleiche "Denkproblem" (z.B. indem wir uns einer Sache annehmen, die wir schonmal durchdacht haben; wie ein Video oder einen Artikel zu einer Thematik), und werden wir in unserer Meinung, die wir uns durch einen vorangegangenen Denkprozess schon erarbeitet haben, bestärkt, so wird alleine dadurch schon der Ausstoß von Neurotransmittern ausgelöst. Wir freuen uns sozusagen darüber. Dies führt zu einer positiven Rückkopplung, und damit zu einem Verstärkungseffekt. Je mehr wir also bekannte Probleme wiederholen, umso zufriedener sind wir damit. Das führt aber eben auch zu der Bestätigungsverzerrung: Wir sortieren Inhalte aus, die nicht unserer Meinung entsprechen, weil wir sonst nachdenken müssten. Der "Kick" bleibt aus. Das wollen wir als Menschen halt nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59