Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen…

Ich starte mal den obligatorische Thread

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: DeathMD 12.07.18 - 17:09

    Mimimi SpaceX, mimimi Elon Musk, mimimi staatliche Förderung, mimimi bald Pleite

    Da das jetzt abgehakt ist, können wir uns anderen Dingen widmen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  2. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: Keridalspidialose 12.07.18 - 17:13

    SpaceX hat natürlich nur ein Risikokonzept. Volltanken, Feuer frei, mal sehen was passiert.

    Sehen sie diese schönen Sternschnuppen?
    Ja.
    Das ist ihr Satellit.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.18 17:15 durch Keridalspidialose.

  3. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: tovi 12.07.18 - 17:40

    Von den 5 gebauten SpaceShuttles sind 2 explodiert.

    NASA wurde zwischenzeitlich auch mal als abkürzung für
    Need another seven astronauts gesehen.

    soviel zur Sicherheit bei der Nasa.

    Die hier von Boeing/SpaceX geforderten Sicherheitsanforderungen gehen weit über das hinaus, was die NASA selber jemals realisiert hat.

  4. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: Niaxa 12.07.18 - 17:58

    Tja jeder betet eben seinen eigenen Götzen an.

  5. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: DeathMD 12.07.18 - 18:22

    Meinst du den fehlerhaften Payload Adapter von Northrop Grumman?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: DeathMD 12.07.18 - 18:26

    Habe keine Götzen, das ewig gleiche Gelaber nervt aber irgendwann. Vor allem wenn man wie hier im Artikel sieht, dass Boeing gleich mal 1,6 Milliarden mehr an Subventionen erhalten hat.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: ArcherV 12.07.18 - 18:53

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja jeder betet eben seinen eigenen Götzen an.


    Ständig zu haten ist auch eine Religion.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  8. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: tritratrulala 12.07.18 - 19:54

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SpaceX hat natürlich nur ein Risikokonzept. Volltanken, Feuer frei, mal
    > sehen was passiert.
    >

    Sorry, aber so ein Quatsch. SpaceX macht neuartige Dinge in der Raumfahrt und die ganze Firma ist (historisch betrachtet) ein absoluter Neuling der Raumfahrt. Wo gehobelt wird, fallen Späne und da muss auch erstmal eine gewisser Lernprozess stattfinden.

    In der Hinsicht macht sich SpaceX eigentlich sehr gut. Seit dem Unfall 2016 hat SpaceX 30 erfolgreiche Missionen hinter sich und liegt in der Statistik der Zuverlässigkeit damit mittlerweile gleichauf mit Arianespace. Als kleines Schmankerl haben sie dann auch noch die aktuell größte operative Rakete im Programm.

  9. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: ArcherV 12.07.18 - 20:10

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kleines Schmankerl haben sie dann auch noch die aktuell größte operative
    > Rakete im Programm.


    Und zusätzlich noch Raketen welche auch wieder landen können.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  10. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: Niaxa 12.07.18 - 21:53

    Das war aber nicht so gemeint. Außerdem bin ich mir nicht mal sicher ob es jedes Mal die gleichen Leute sind die sich negativ äußern. Darüber würde ich mich gar nicht aufregen.

    Das mit den Götzen war auch eher mit einem Schmunzeln gemeint. Ist halt ein Forum.

  11. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: ArcherV 12.07.18 - 21:55

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war aber nicht so gemeint. Außerdem bin ich mir nicht mal sicher ob es
    > jedes Mal die gleichen Leute sind die sich negativ äußern. Darüber würde
    > ich mich gar nicht aufregen.
    >
    > Das mit den Götzen war auch eher mit einem Schmunzeln gemeint. Ist halt ein
    > Forum.

    Alles gut meins war auch eher ein Schmunzelpost.
    Mein Gedankengang: Hassreligion > Hassprediger > Serdar Somuncu :-)

    rationale Grüße,
    ArcherV

  12. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: teenriot* 12.07.18 - 23:42

    Oh ja, der würde die Musk-Hater zusammenfalten. Und danach die Fanboys.

  13. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: ArcherV 13.07.18 - 00:34

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh ja, der würde die Musk-Hater zusammenfalten. Und danach die Fanboys.


    Das beste sind noch seine Ausraster-Videos im Auto :D

    https://youtu.be/wj8K66x17g4

    rationale Grüße,
    ArcherV

  14. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: masel99 13.07.18 - 02:49

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe keine Götzen, das ewig gleiche Gelaber nervt aber irgendwann. Vor
    > allem wenn man wie hier im Artikel sieht, dass Boeing gleich mal 1,6
    > Milliarden mehr an Subventionen erhalten hat.

    Das sind keine Subventionen, das sind Aufträge für die die Firmen eine Preisvorstellung auf den Tisch gelegt haben. Wenn SpaceX meint wir bauen euch das für 2,6 Milliarden $ wird die NASA kaum zu SpaceX gehen und sagen "Boeing verlangt 4,2 Milliarden, ihr bekommt sie auch ihr habt euch bestimmt verrechnet.". ;)

  15. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: toni84 13.07.18 - 07:18

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von den 5 gebauten SpaceShuttles sind 2 explodiert.
    >
    > NASA wurde zwischenzeitlich auch mal als abkürzung für
    > Need another seven astronauts gesehen.
    >
    > soviel zur Sicherheit bei der Nasa.
    >
    > Die hier von Boeing/SpaceX geforderten Sicherheitsanforderungen gehen weit
    > über das hinaus, was die NASA selber jemals realisiert hat.

    Nein, das kannst Du nicht so einfach vergleichen,
    das ist ja wie Äpfel und Birnen vergleichen !

    Die Sicherheitsanforderungen wurden nach den Unfällen einfach neu formuliert,
    anscheinend von Leuten, die reine Theoretiker sind, und die sich sowieso nie
    in den Raum schießen lassen würden. Die haben die Hose schon voll, wenn sie
    nur daran denken, ihre Job verlieren zu können.

    Und solche Pupser waren es auch, die die Hauptschuld an den beiden Unfällen
    der Shuttles haben. Die haben sich nie getraut zu sagen, daß Raumflüge riskant sind,
    und daß man bei Bestem Wissen und Gewissen mit einer Verlustquote von 1 / 100 rechnete.

    Und weil die Manager dann gar nicht mehr mit Risiken gerechnet haben, haben sie größere Risken in Kauf genommen. Z.B. was den Verlust von Kacheln angeht, was die Undichtgkeit der O-Ringe betrifft, daß man trotz schlechtem Wetter starten möchte und und und. Und irgendwann knallt es dann mit ziemlicher Sicherheit, d.h. mit immer höherer Wahrscheinlichkeit.

    Das größte Risiko war ein Versagen des Managements. Aber genau das war überhaupt nicht eingerechnet.

    Ich bin jedenfalls gespannt, ob man wieder unbemannte Testflüge einplant,
    oder aus irgendwelchen Gründen darauf verzichtet. Für mich ist so ein Testflug
    immer noch wichtiger als jedes Testat, daß man schön gerechnet hat.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.18 07:23 durch toni84.

  16. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: UFO 13.07.18 - 07:33

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von den 5 gebauten SpaceShuttles sind 2 explodiert.
    >


    es waren 6 Space Shuttles die gebaut wurden
    5 davon sind geflogen... 2 davon explodiert...

  17. Re: Ich starte mal den obligatorische Thread

    Autor: DeathMD 13.07.18 - 08:40

    Joa, nur ist das vielen egal und es wird daraus auch noch eine Querfinanzierung für Tesla zusammen gedichtet. Verdammt, jetzt hab ich das böse Wort auch noch erwähnt... jaaaa Brennstoffzellen sind ganz bestimmt die Zukunft und Tesla ist bald Pleite. :D

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Novartis Business Services GmbH, Nürnberg
  3. BWI GmbH, deutschlandweit
  4. NRW.BANK, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

  1. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  2. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

  3. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.


  1. 18:29

  2. 16:45

  3. 16:16

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:40

  7. 13:50

  8. 13:31