Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen…

ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

    Autor: stoney0815 13.07.18 - 00:43

    Ich meine gelesen zu haben, dass die Verträge der Nasa mit Russland für die Nutzung der Sojus Raumschiffe Mitte 2019 enden. Kauft die ESA / JAXA usw ihre eigenen Plätze oder nutzt sie die Slots der Amerikaner?

    Da ja nur soviele Astronauten anwesend sein dürfen, wie im Notfall evakuiert werden können und die Sojus Raumschiffe ja auch nicht ewig angedockt bleiben dürfen (oder täusche ich mich da? Shuttle durfte ja vor allem wegen der Brennstoffzellen nur eine begrenzte Zeit im All verbleiben), dürften die Rückflugplätze knapp werden.

    Wenn dann noch NASA Boing und Space X nicht rechtzeitig liefern, bedeutet das am Ende vielleicht das der amerikanische Teil der station für längere Zeit leer stehen dürfte.

  2. Re: ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

    Autor: mfeldt 13.07.18 - 09:11

    Nicht unbedingt:

    https://www.futurezone.de/digital-life/article214798649/Die-ISS-ist-zu-alt-wie-funktioniert-ihr-Abbau.html

  3. Re: ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

    Autor: DeathMD 13.07.18 - 11:52

    Was hat dein Link jetzt genau mit seinen Fragen zu tun? Bis 2024 soll sie weiter betrieben werden, danach wollen die Russen ihre Teile separat weiter betreiben.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

    Autor: Day 13.07.18 - 13:07

    Zum ersten Teil deiner Frage kann ich nichts sagen, weiß nicht, wie da die Verträge aussehen.
    Zur Sojus-Frage:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Raumstation#Besatzungen
    "Damit befanden sich erstmals sechs Besatzungsmitglieder dauerhaft auf der ISS und es standen entsprechend zwei Sojus-Raumschiffe für eine eventuelle Evakuierung der Station zur Verfügung."
    --> Die Sojus, die eine Crew hochbringt, bringt sie auch wieder runter. Die Kapseln bleiben also für die Dauer der Mission der jeweiligen Crew angedockt.

  5. Re: ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

    Autor: PaBa 13.07.18 - 13:17

    Day schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > --> Die Sojus, die eine Crew hochbringt, bringt sie auch wieder runter. Die
    > Kapseln bleiben also für die Dauer der Mission der jeweiligen Crew
    > angedockt.

    War da nicht immer noch eine in "Reserve" da? Oder habe ich das falsch im Gedächtnis?

  6. Re: ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

    Autor: PerilOS 13.07.18 - 13:21

    Die Amis beteiligen sich ab 2019 überhaupt nicht mehr an der ISS. Die kosten übernehmen dann alle anderen.

  7. Re: ISS dann ab Mitte o. Ende 2019 ohne US / westliche Besatzung?

    Autor: bofhl 09.08.18 - 09:59

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Day schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > --> Die Sojus, die eine Crew hochbringt, bringt sie auch wieder runter.
    > Die
    > > Kapseln bleiben also für die Dauer der Mission der jeweiligen Crew
    > > angedockt.
    >
    > War da nicht immer noch eine in "Reserve" da? Oder habe ich das falsch im
    > Gedächtnis?

    Ja, es gibt eine Reserve! Zusätzlich kommen immer wieder Versorgungs-Sojus hoch, die dann als Reserve angedockt verbleiben bzw. umgedockt werden - der normalerweise wieder mit den Vorsorgungskapseln wieder heruntergeschickten Abfall wird dann mit der nächsten Personen-Kapsel mitgeschickt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. über duerenhoff GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
        Uploadfilter
        EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

        In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

      2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
        Datenschutz
        18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

        Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

      3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
        Erneuerbare Energien
        Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

        Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


      1. 16:51

      2. 13:16

      3. 11:39

      4. 09:02

      5. 19:17

      6. 18:18

      7. 17:45

      8. 16:20