Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Chang'e 5 fliegt zum Mond…

Chinesische Raumfahrt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chinesische Raumfahrt

    Autor: mnementh 23.01.17 - 18:34

    Die chinesische Raumfahrt mausert sich so langsam. Keine richtig spektakulären Missionen, aber stetiger Fortschritt. Die Chinesen könnten in ein paar Jahren durchaus an der Spitze der Raumfahrtnationen stehen.

  2. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: Sharra 23.01.17 - 19:12

    Ja und nein.
    Klar verzeichnen die Chinesen durchaus Erfolge. Aber eben genau die sind es, die als einzige publiziert werden. Wenn etwas schief läuft, wird es nicht veröffentlicht.
    Man muss ja das Gesicht wahren.

    Wir wissen also gar nicht, was da an Fehlschlägen schon gelaufen sind, bis eine Mission erfolgreich lief.
    Und Raummissionen ganz ohne Fehlschläge gibt es nicht.

  3. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: tonictrinker 23.01.17 - 19:35

    Na und, haben damals die UdSSR oder die USA jeden Fehlschlag an die große Glocke gehängt?
    Und was ist falsch daran Fehler zu machen? Das Thema ist eben sehr komplex, wie die ESA kürzlich erfahren durfte.
    Und dann heißt es nämlich eindeutig "ja", denn die Chinesen treiben die Raumfahrt gerade ordentlich voran.

  4. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: teenriot* 23.01.17 - 20:00

    Mal sehen was kommt.

    Im Moment wiederholen Chinesen und auch Inder, dass was andere die letzten Jahrzehnte als Meilensteine vorgelegt haben, was durchaus Aberkennung verdient. Um dann wirklich zur Spitze zu gehören braucht es echte eigene Innovationen.

    Eines werde ich den Chinesen aber nie verzeihen, die dämliche Machtdemonstration einen Satelliten abzuschießen was massiv Weltraummüll produziert hat und als Kettenreaktion weiter produziert.

  5. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: Kakiss 24.01.17 - 10:02

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und nein.
    > Klar verzeichnen die Chinesen durchaus Erfolge. Aber eben genau die sind
    > es, die als einzige publiziert werden. Wenn etwas schief läuft, wird es
    > nicht veröffentlicht.
    > Man muss ja das Gesicht wahren.
    >
    > Wir wissen also gar nicht, was da an Fehlschlägen schon gelaufen sind, bis
    > eine Mission erfolgreich lief.
    > Und Raummissionen ganz ohne Fehlschläge gibt es nicht.

    Wie war das Sprichwort noch gleich:
    Was ist der Unterschied zwischen dem Meister und dem Schüler?
    Der Meister hat bereits 1000 mal versagt. :)

  6. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: Moe479 24.01.17 - 14:10

    Wast denkst Du, warum meinten die das tun zu müssen?

  7. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: Komischer_Phreak 24.01.17 - 20:24

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und nein.
    > Klar verzeichnen die Chinesen durchaus Erfolge. Aber eben genau die sind
    > es, die als einzige publiziert werden. Wenn etwas schief läuft, wird es
    > nicht veröffentlicht.
    > Man muss ja das Gesicht wahren.
    >
    > Wir wissen also gar nicht, was da an Fehlschlägen schon gelaufen sind, bis
    > eine Mission erfolgreich lief.
    > Und Raummissionen ganz ohne Fehlschläge gibt es nicht.

    Das stimmt so nicht. Das wäre wahr, wenn wir erst dann von den Missionen erfahren würden, wenn sie erfolgreich waren. Aber hier wird ja von einer Mission Ende diesen Jahres gesprochen. Die könnte auch in die Hose gehen; angekündigt wurde sie aber schon jetzt.

  8. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: mnementh 24.01.17 - 22:23

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und nein.
    > Klar verzeichnen die Chinesen durchaus Erfolge. Aber eben genau die sind
    > es, die als einzige publiziert werden. Wenn etwas schief läuft, wird es
    > nicht veröffentlicht.
    > Man muss ja das Gesicht wahren.
    >
    Niemand kann in den Weltraum fliegen ohne dass das beobachtet wird.

    > Wir wissen also gar nicht, was da an Fehlschlägen schon gelaufen sind, bis
    > eine Mission erfolgreich lief.
    Wir wissen sehr wohl von den Fehlschlägen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Chinese_space_launches_between_1970_and_2012.PNG

    > Und Raummissionen ganz ohne Fehlschläge gibt es nicht.
    Wie man in obiger Grafik sieht.

  9. Re: Chinesische Raumfahrt

    Autor: Jossele 30.01.17 - 08:32

    Weils Sie's konnten? Weil Sie ignorant sind? Weil sie vor Ehrgeiz vergehen und das mit zuwenig Selbstbewusstsein?

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 529€
  3. 61,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49