1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: China startet größte…

"Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: dasfrd 23.07.20 - 09:40

    Na man darf ja blos nicht live mitbekommen falls das Ding abstürzt. Wäre ja ne Katastrophe. Blos das Gesicht wahren und ja nicht aussehen als könnte man was falsch machen!

  2. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: Kawim 23.07.20 - 10:24

    dasfrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na man darf ja blos nicht live mitbekommen falls das Ding abstürzt. Wäre ja
    > ne Katastrophe. Blos das Gesicht wahren und ja nicht aussehen als könnte
    > man was falsch machen!

    Achja, die gute alte "Save Face"-Mentalität der Chinesen, darüber kann man eigentlich nur lachen.

  3. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: dasfrd 23.07.20 - 10:32

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dasfrd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na man darf ja blos nicht live mitbekommen falls das Ding abstürzt. Wäre
    > ja
    > > ne Katastrophe. Blos das Gesicht wahren und ja nicht aussehen als könnte
    > > man was falsch machen!
    >
    > Achja, die gute alte "Save Face"-Mentalität der Chinesen, darüber kann man
    > eigentlich nur lachen.

    Ja, wäre tatsächlich fast witzig wenn die aktuellen Geschehnisse in dem Land nicht so traurig wären.

  4. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: countzero 23.07.20 - 10:37

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dasfrd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na man darf ja blos nicht live mitbekommen falls das Ding abstürzt. Wäre
    > ja
    > > ne Katastrophe. Blos das Gesicht wahren und ja nicht aussehen als könnte
    > > man was falsch machen!
    >
    > Achja, die gute alte "Save Face"-Mentalität der Chinesen, darüber kann man
    > eigentlich nur lachen.

    Das hat nicht nur mit "Gesicht wahren" zu tun sondern ist ein normales Vorgehen bei Diktaturen. Die Sowjetunion hat es ja genauso gemacht und ihre Raumfahrt-Erfolge meißtens erst im Nachhinein bekannt gegeben.

  5. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: mke2fs 23.07.20 - 10:42

    Warum kann man darüber lachen? Sich über andere Kulturen lustig machen, wozu?

    Im übrigen hast du wahrscheinlich noch nicht in einem ach so westlich-freien Konzern gearbeitet wo es eine ach so tolle Fehlerkultur gibt.
    Ich habe in mehreren gearbeitet, im Support.
    Anweisung: Bugs gibt es nicht. Es wird niemals von Fehler oder Bug geredet, maximal Issue.

    Kennt man auch von Apple (wie gesagt andere Konzerne machen das auch so): Probleme mit der Tastatur? Nein unsere Supper-Tastatur hat keine Probleme, kann gar keine Probleme haben! Machen tun wir erst was wenn wir verklagt werden.

  6. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: M.P. 23.07.20 - 10:49

    Da ist Trump anders: Der sagt z. B., dass seine Präsidentschaftsfeier die größte aller Zeiten gewesen sei, auch wenn die Kameras gleichzeitig große leere Flächen auf dem Versammlungsfeld zeigen ;-)

  7. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: Kawim 23.07.20 - 11:21

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum kann man darüber lachen? Sich über andere Kulturen lustig machen,
    > wozu?
    >
    > Im übrigen hast du wahrscheinlich noch nicht in einem ach so
    > westlich-freien Konzern gearbeitet wo es eine ach so tolle Fehlerkultur
    > gibt.
    > Ich habe in mehreren gearbeitet, im Support.
    > Anweisung: Bugs gibt es nicht. Es wird niemals von Fehler oder Bug geredet,
    > maximal Issue.
    >
    > Kennt man auch von Apple (wie gesagt andere Konzerne machen das auch so):
    > Probleme mit der Tastatur? Nein unsere Supper-Tastatur hat keine Probleme,
    > kann gar keine Probleme haben! Machen tun wir erst was wenn wir verklagt
    > werden.

    Habe mich schon gefragt wann sich der erste im Namen anderer empören muss. Keiner hat sich über eine Kultur lustig gemacht, sondern über eine einzelne Verhaltensweise.

  8. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: EWCH 23.07.20 - 11:45

    > Das hat nicht nur mit "Gesicht wahren" zu tun sondern ist ein normales
    > Vorgehen bei Diktaturen. Die Sowjetunion hat es ja genauso gemacht und ihre
    > Raumfahrt-Erfolge meißtens erst im Nachhinein bekannt gegeben.

    das waren anderen Zeiten. Heutzutage wird der Start von hunderten Smartphone Kameras aufgezeichnet. Es ist voellig hoffnungslos Aufnahmen eines Fehlstarts zu zensieren.

  9. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: Zinthos 23.07.20 - 16:19

    Stellt euch doch mal die Frage, warum Firmen wie Space X oder die Nasa ihre Flüge live streamen.
    Die Antwort lautet: Marketing.

    Der einzige Grund für die Live Streams ist, um Werbung zu machen. Space X möchte einen hohen Bekanntheitsgrad, damit Investoren und Kunden Vertrauen gewinnen. Nasa Missionen brauchen den öffentlichen Rückhalt, um Ausgaben und Budgets vor dem Senat zu rechtfertigen.

    Braucht Chinas Raumfahrt externe Kunden oder Investoren? Braucht Chinas Raumfahrt Rückhalt in der Bevölkerung?
    Braucht Chinas Raumfahrt die Gunst eines demokratischen Regierungsapperates?

    Für China gibt es offensichtlich keinen Grund, das Risiko eines vorab öffentlich promoteten Fehlstarts einzugehen.
    Klar kann man nicht alle Übertragungen vermeiden. Aber es ist ein Unterschied, ob man hinfällt oder ob man schreit "Hey, schaut alle her ihr Looser, ich bin das Geilste" und sich dann auf die Fr*sse packt.

  10. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: mYc 23.07.20 - 18:18

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dasfrd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na man darf ja blos nicht live mitbekommen falls das Ding abstürzt. Wäre
    > ja
    > > ne Katastrophe. Blos das Gesicht wahren und ja nicht aussehen als könnte
    > > man was falsch machen!
    >
    > Achja, die gute alte "Save Face"-Mentalität der Chinesen, darüber kann man
    > eigentlich nur lachen.

    Which face, for whom?
    Gesicht bewahren vor der Uigurischen Kultur? Epic Fail!

  11. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: chefin 24.07.20 - 10:20

    dasfrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na man darf ja blos nicht live mitbekommen falls das Ding abstürzt. Wäre ja
    > ne Katastrophe. Blos das Gesicht wahren und ja nicht aussehen als könnte
    > man was falsch machen!

    Ja in Zeiten in denen ein Elon Musk gehypt wird ist es befremdlich, wenn man nicht vordem Start schon den Erfolg feiert.

    Ich finde allerdings die chinesische Art ehrlicher. Nicht protzen, nicht labern, machen und wenns geklappt hat, es allen zeigen.

    Aber wir sind inzwischen so abgestumpft, das wir nur noch Negatives sehen wollen um überhaupt noch Emotionen zeigen zu können. Das macht mir echt Angst. Menschen die keine Freude an Spaß haben, sondern nur noch freude am Versagen sind eigentlich nicht überlebensfähig.

  12. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: oxybenzol 24.07.20 - 21:08

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Ich finde allerdings die chinesische Art ehrlicher. Nicht protzen, nicht
    > labern, machen und wenns geklappt hat, es allen zeigen.

    Fehler verschweigen ist nicht ehrlich. Protzen und labern ist Arroganz. SpaceX wurde auch schon für das Verschweigen von Fehlern kritisiert, z.B. der Verlust der Zentralstufe beim Jungfernflug der FH.

    > Aber wir sind inzwischen so abgestumpft, das wir nur noch Negatives sehen
    > wollen um überhaupt noch Emotionen zeigen zu können. Das macht mir echt
    > Angst. Menschen die keine Freude an Spaß haben, sondern nur noch freude am
    > Versagen sind eigentlich nicht überlebensfähig.

    Das mag in den MSM so sein, wobei sich Katastrophen nun mal sehr gut verkaufen. Bei Frank Wunderlich-Pfeiffer sieht das nicht so aus und bei der youtube-Community genauso wenig. Die zeigen echte Begeisterung, was dann auch von den Raumfahrtgrößen honoriert wird. Tim Dodd bekam vor dem DM-2-Start ein Exklisivinterview mit Bridenstine und Musk. Sein Kanal ist mit 700k Abbos vergleichsweise klein, wenn man bedenkt, was englischsprachige youtube-Stars so erreichen. Seine Fragen sind keine Effekthascherei sondern drehen sich hauptsächlich um die Technik.

  13. Re: "Eine Frage an die chinesische Raumfahrtagentur ist, weshalb der Start nicht live übertragen wurde."

    Autor: Eheran 26.07.20 - 18:55

    >Sein Kanal ist mit 700k Abbos vergleichsweise klein, wenn man bedenkt, was englischsprachige youtube-Stars so erreichen. Seine Fragen sind keine Effekthascherei sondern drehen sich hauptsächlich um die Technik.
    Welcher technisch orientierte Youtube-Kanal hat denn noch mehr Zuschauer? Das ist so ziemlich das größte, was ich kenne. Die würden sich also nur selbst lächerlich machen, wenn sie einen der Clowns einladen, die >>700'000 Abbonenten haben. Der fragt dann halt auch entsprechend lächerliche Fragen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin
  2. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
  4. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de