1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Chinesische Rakete bei…

Ist das eine Meldung wert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das eine Meldung wert?

    Autor: tritratrulala 29.10.18 - 18:45

    Solche kleine "Hopser" hat SpaceX damals mit dem Grasshopper auch gemacht - 2012. Hat damals komischerweise niemanden interessiert.

  2. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: Oh je 29.10.18 - 18:53

    2013 https://www.heise.de/newsticker/meldung/SpaceX-Rakete-Grasshopper-fliegt-seitwaerts-1936830.html

    War aber damals schon Blödsinn.
    Doppelt so viel Sprit mitnehmen und entsprechend weniger Nutzlast ist abgesehen vom Showeffekt Blödsinn.

  3. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: tritratrulala 29.10.18 - 18:58

    Oh je schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2013 www.heise.de
    >

    Nein, es war tatsächlich 2012 [1]. Nur für die ersten Versuche hat sich wie gesagt niemand interessiert!

    [1] https://en.wikipedia.org/wiki/Grasshopper_(rocket)#Grasshopper_flight_tests

    > War aber damals schon Blödsinn.
    > Doppelt so viel Sprit mitnehmen und entsprechend weniger Nutzlast ist
    > abgesehen vom Showeffekt Blödsinn.

    Erstens sind es eher 30-40% Reduktion der Nutzlast, zweitens würde es sich selbst bei 50% locker lohnen. Und es läuft daher auch ziemlich gut bei SpaceX. Die haben innerhalb von wenigen Jahren Arianespace und ULA den Rang abgelaufen.

  4. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: xProcyonx 29.10.18 - 19:09

    Oh je schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > abgesehen vom Showeffekt Blödsinn.

    Und was ist mit der Raketenstufe die dadurch wiederverwendet werden kann? 50-60 Millionen Dollar sind für mich weder Showeffekt noch Blödsinn.
    Deine Treibstoff/Nutzlastzahlen stimmen auch nicht.

    Back to Topic: Finde das ist schon eine Meldung wert, auch wenn SpaceX das vor ein paar Jahren schon geschafft haben sind sie immer noch die einzigen die das nutzen (gab ja auch vor SpaceX Organisationen die ähnliche Tests durchgeführt haben. Nach deiner Logik wäre so nicht Mal eine Meldung über SpaceX es wert gewesen). Jetzt kommt ein zweiter Spieler dazu, wenn die so erfolgreich werden wie SpaceX...
    Zeigt auch wie schnell sich die Raumfahrt in China entwickelt.

    Wenn wir hier Artikel über jede Kleinigkeit bei Tesla haben und über das tausendste Smartphone seit dem ersten iPhone kann man ruhig ab und zu einen Artikel über die Fortschritte der chinesischen Raumfahrt bringen.

  5. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: countzero 29.10.18 - 19:53

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh je schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2013 www.heise.de
    > >
    >
    > Nein, es war tatsächlich 2012 [1]. Nur für die ersten Versuche hat sich wie
    > gesagt niemand interessiert!
    >
    > [1] en.wikipedia.org#Grasshopper_flight_tests
    >
    Komisch, ich habe bei Heise gleich zwei Artikel vom Oktober 2011 zu SpaceX und wiederverwendbaren Raketen gefunden. Und über den oben genannten Test von 2013 hat Golem auch ziemlich ausführlich berichtet.

  6. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: tritratrulala 29.10.18 - 20:53

    countzero schrieb:
    > Komisch, ich habe bei Heise gleich zwei Artikel vom Oktober 2011 zu SpaceX
    > und wiederverwendbaren Raketen gefunden. Und über den oben genannten Test
    > von 2013 hat Golem auch ziemlich ausführlich berichtet.

    Gut, vielleicht hab ich etwas übertrieben. :) Aber wenn man einmal zurückgeht, dann wurde SpaceX am Anfang als sie ihr Reusability-Konzept vorgestellt haben (2011) und bei den ersten Grasshopper-Flügen (2012) oft belächelt oder geradezu ausgelacht. Auch von ausgewiesenen Experten. Von den Medien wurden sie meistens einfach nicht ernst genommen.

    Da fand ich diesen Seitenhieb nur passend: denn jetzt bekommen solche Experimente viel Aufmerksamkeit, auch wenn sie wenig Neuheitswert haben.

  7. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 30.10.18 - 00:36

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > countzero schrieb:
    > > Komisch, ich habe bei Heise gleich zwei Artikel vom Oktober 2011 zu
    > SpaceX
    > > und wiederverwendbaren Raketen gefunden. Und über den oben genannten
    > Test
    > > von 2013 hat Golem auch ziemlich ausführlich berichtet.
    >
    > Gut, vielleicht hab ich etwas übertrieben. :) Aber wenn man einmal
    > zurückgeht, dann wurde SpaceX am Anfang als sie ihr Reusability-Konzept
    > vorgestellt haben (2011) und bei den ersten Grasshopper-Flügen (2012) oft
    > belächelt oder geradezu ausgelacht. Auch von ausgewiesenen Experten. Von
    > den Medien wurden sie meistens einfach nicht ernst genommen.
    >
    > Da fand ich diesen Seitenhieb nur passend: denn jetzt bekommen solche
    > Experimente viel Aufmerksamkeit, auch wenn sie wenig Neuheitswert haben.

    Ich fand den Neuigkeitswert angemessen. Der Grund steht im zweiten und dritten Absatz.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast (nach einem Jahr Zwangspause wieder da!) http://countdown-podcast.de/

  8. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: Electrolurch 30.10.18 - 08:17

    Es war sogar noch viel früher als das zum ersten Mal geklappt hat.

    War der Delta Clipper sogar teilweise mit deutscher Technik

  9. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: rumme 30.10.18 - 08:51

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh je schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2013 www.heise.de
    > >
    >
    > Nein, es war tatsächlich 2012 [1]. Nur für die ersten Versuche hat sich wie
    > gesagt niemand interessiert!
    >
    > [1] en.wikipedia.org#Grasshopper_flight_tests
    >
    > > War aber damals schon Blödsinn.
    > > Doppelt so viel Sprit mitnehmen und entsprechend weniger Nutzlast ist
    > > abgesehen vom Showeffekt Blödsinn.
    >
    > Erstens sind es eher 30-40% Reduktion der Nutzlast, zweitens würde es sich
    > selbst bei 50% locker lohnen. Und es läuft daher auch ziemlich gut bei
    > SpaceX. Die haben innerhalb von wenigen Jahren Arianespace und ULA den Rang
    > abgelaufen.
    Hm, es fliegen aber komischerweise nicht weniger Ariane-Raketen als in den letzen Jahren, bei ULA sieht es ähnlich aus.
    Dafür werden bei SpaceX immer wieder Starts verschoben.

  10. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: Electrolurch 30.10.18 - 09:11

    Ist ganz einfach es sind soviele Nutzlasten am Boden daß für alle Startdienstleister genug da ist.
    Der Wettbewerb ist nur bei den Preisen und auch nur wenn nicht den Preis je kg Nutzlast nimmt.

    Momentan warten alle ab ob sich die Konstellations durchsetzen. Aber damit ist in 2 bis 3 Jahren Schluss wenn die momentanen geostationären Satelliten am Lebensdauerende sind und ersetzt werden müssen.

    Die Falcon Heavy hat nicht mehr Nutzlast als eine Ariane 5 lediglich ist ein LEO bei der Ariane 5 350km bei der Falcon Heavy ca. 200km. Es sind also lediglich unterschiedliche Zielszenarien nicht technische Gründe wie die unterschiedlichen Angaben zustande kommen.

    Es gibt für jede Rakete ein Manual wo sowas drinnen steht. Kann man fast immer auf der Webseite der Betreiber nachlesen.

  11. Re: Ist das eine Meldung wert?

    Autor: Kay_Ahnung 30.10.18 - 10:17

    rumme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tritratrulala schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oh je schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 2013 www.heise.de
    > > >
    > >
    > > Nein, es war tatsächlich 2012 [1]. Nur für die ersten Versuche hat sich
    > wie
    > > gesagt niemand interessiert!
    > >
    > > [1] en.wikipedia.org#Grasshopper_flight_tests
    > >
    > > > War aber damals schon Blödsinn.
    > > > Doppelt so viel Sprit mitnehmen und entsprechend weniger Nutzlast ist
    > > > abgesehen vom Showeffekt Blödsinn.
    > >
    > > Erstens sind es eher 30-40% Reduktion der Nutzlast, zweitens würde es
    > sich
    > > selbst bei 50% locker lohnen. Und es läuft daher auch ziemlich gut bei
    > > SpaceX. Die haben innerhalb von wenigen Jahren Arianespace und ULA den
    > Rang
    > > abgelaufen.
    > Hm, es fliegen aber komischerweise nicht weniger Ariane-Raketen als in den
    > letzen Jahren, bei ULA sieht es ähnlich aus.
    > Dafür werden bei SpaceX immer wieder Starts verschoben.

    Naja SpaceX hat dieses Jahr wohl 22 Flüge Arianespace 5.

    Noch was dazu:
    "Rockets from the Falcon 9 family have been launched 63 times over 8 years, resulting in 61 full mission successes (96.8%), one partial success " (Keine Ahnung von wann der Stand ist)

    Die Ariane 5 ist wohl seit 1996 also in 22 Jahren erst 101 mal geflogen davon 96 mal erfolgreich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Ariane-5-Raketenstarts
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Falcon_9_and_Falcon_Heavy_launches

    Hier ist eine Grafik welchen Marktanteil die einzelnen Raketenfirmen bzw. Länder am Kommerziellen Markt haben.

    https://www.popularmechanics.com/space/rockets/a27290/one-chart-spacex-dominate-rocket-launches/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  4. ED Netze GmbH, Rheinfelden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 27,99€
  3. 9,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de