1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Elon Musk kündigt Erstflug…

Beste Werbung für Teslas Roadster2

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beste Werbung für Teslas Roadster2

    Autor: GangnamStyle 06.01.18 - 15:19

    Die deutschen Autobauer werben ihre Autos mit Autobahn prooved. Würde SpaceX nach dem Erreichen des Orbits das Auto im Weltraum schweben lassen, könnten sie das Auto als "Space prooved" deklarieren. Da müssten sie noch paar Sonnensegel nebst Ladesäule mitraufschicken... ;o)

  2. Re: Beste Werbung für Teslas Roadster2

    Autor: SanderK 06.01.18 - 15:33

    Tesla sendet erste Auto-Mars-Sonde auf den Weg. Satelliten kann doch jeder :-)
    Da hätte man ggf mehr drauß machen können :-)

  3. Re: Beste Werbung für Teslas Roadster2

    Autor: ChMu 06.01.18 - 15:46

    Nu lass die Rakete mal erst mal hinkommen bezw die Erde verlassen. Nach ein paar hundert km reden wir weiter.
    DANN kickt die PR Maschine schon into high gear.
    Soweit sind wir noch nicht.

  4. Re: Beste Werbung für Teslas Roadster2

    Autor: subjord 06.01.18 - 16:29

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla sendet erste Auto-Mars-Sonde auf den Weg. Satelliten kann doch jeder
    > :-)
    > Da hätte man ggf mehr drauß machen können :-)


    Das Problem wäre, dass sie ihn nicht auf dem Mars landen dürften. Die weiteren Himmelskörper sollen nicht mit irdischen Bakterien verunreinigt werden.

  5. Re: Beste Werbung für Teslas Roadster2

    Autor: SanderK 06.01.18 - 16:40

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla sendet erste Auto-Mars-Sonde auf den Weg. Satelliten kann doch
    > jeder
    > > :-)
    > > Da hätte man ggf mehr drauß machen können :-)
    >
    > Das Problem wäre, dass sie ihn nicht auf dem Mars landen dürften. Die
    > weiteren Himmelskörper sollen nicht mit irdischen Bakterien verunreinigt
    > werden.

    Stimmt, aber Ihn zerlegen und Säubern dürfte in der Rechnung doch auch nicht weiter auffallen oder?
    Wobei, im Orbit kreisen sollte doch machbar sein. Landen und auf dem Mars autonom Proben nehmen und Rum fahren, wäre natürlich der Marketing Höhepunkt :-)

  6. Es wird aber der alte Roadster hochgeschickt.

    Autor: Azzuro 07.01.18 - 10:57

    Siehe Überschrift.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  2. TeamBank AG, Nürnberg
  3. über Hays AG, München
  4. Kreis Segeberg, Bad Segeberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. 3,33€
  3. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme