1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Elon Musk kündigt Erstflug…

Umlaufbahn um den Mars?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: ChMu 06.01.18 - 11:27

    So wie ich das verstanden haben, eine Marsumlaufbahn. Das ist etwas voellig anderes und nur das koennte die “Mrd Jahre” erklaeren.
    Eine Umlaufbahn um den Mars, also quasi im Orbit, duerfte auf die Schnelle nicht so einfach zu machen sein, schon gar nicht diesen Orbit auch noch zu halten, mit was?

  2. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: picaschaf 06.01.18 - 11:37

    Ja, in einen Orbit. Es steht aber nicht dabei welcher Orbit. Ein naher Orbit könnte nicht so lange gehalten werden, aber dennoch deutlich länger als um die Erde da die Atmosphäre deutlich weniger dicht ist. Aber ein größerer Orbit kann auch wesentlich länger auch ohne eigenen Antrieb gehalten werden.

  3. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: Sebbi 06.01.18 - 12:00

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, in einen Orbit. Es steht aber nicht dabei welcher Orbit. Ein naher
    > Orbit könnte nicht so lange gehalten werden, aber dennoch deutlich länger
    > als um die Erde da die Atmosphäre deutlich weniger dicht ist. Aber ein
    > größerer Orbit kann auch wesentlich länger auch ohne eigenen Antrieb
    > gehalten werden.

    Es wird ein Hohmann Transfer Orbit sein ohne den Beschleunigungsteil wenn der Roadster in der Marsumlaufbahn angekommen ist, d.h. das gute Stück wird auf ewig zwischen dem Mars- und dem Erdorbit hin und her kreisen (und keinen der beiden Planeten je wieder direkt treffen).

    Oder es gibt eine Überraschung und sie haben doch auf die Schnelle noch ein kleines Raumschiff daraus gebastelt, das in der Marsumlaufbahn nochmal zünden kann. Dann fliegt der Roadster eben auf ewig in der Marsumlaufbahn um die Sonne.

  4. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: logged_in 06.01.18 - 13:45

    The first Falcon Heavy rocket will attempt to place a Tesla Roadster on an Earth escape trajectory into a heliocentric orbit.

    Also um die Sonne.

    https://spaceflightnow.com/launch-schedule/

    Ich frage mich aber, ob es nicht eine sinnvollere Nutzlast geben würde. So was wie ein haufen Sensoren. Eventuell hätte man Studenten eine Menge Sensoren und Sachen entwickeln lassen können und die für kostenlos in eine heliozentrische Orbit gebracht wären.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.18 13:48 durch logged_in.

  5. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: SanderK 06.01.18 - 13:53

    Vielleicht wurde sein Auto ja noch mit ein paar experimentellen Sensoren versehen, für das Autonome Fahren. Dann können sie, Werbewirksam schreiben, dass sie die im Weltraum getestet haben :-)

  6. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: m9898 06.01.18 - 14:10

    Da es die Rakete wahrscheinlich eh nicht weit von der Startrampe schaffen wird, wäre wirklich jeder Gedanke an irgendeine sinnvollere Nutzlast vergebene Liebesmühe.
    Und der Haufen Sensoren ist eh schon pro Raketenstufe reichlich vorhanden.

  7. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: SanderK 06.01.18 - 14:13

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es die Rakete wahrscheinlich eh nicht weit von der Startrampe schaffen
    > wird, wäre wirklich jeder Gedanke an irgendeine sinnvollere Nutzlast
    > vergebene Liebesmühe.
    > Und der Haufen Sensoren ist eh schon pro Raketenstufe reichlich vorhanden.


    Die Option bestegp natürlich :-)

  8. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: Carl Weathers 06.01.18 - 14:15

    "It will not be orbiting Mars, but be in an elliptical (oval-shaped) orbit between the orbit of Earth and Mars.

    The orbit does not take billions of years. The orbit will last for billions of years."

    (User Fly_or_Boom auf Reddit)

    Skizze des Orbits: "https://i.imgur.com/AJz2Jgv.png"

    (Via User ohcnim auf Reddit)

    Quelle: https://www.reddit.com/r/SpaceXLounge/comments/7ofpzk/the_teslas_mars_orbit/

  9. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: Cavaron 06.01.18 - 14:18

    Eigentlich ne coole Idee die SpaceX-Mitarbeiter zu motivieren. Es ist doch jedermanns Albtraum das Auto vom Chef zu crashen...
    Und wenn es klappt, dann ist es das erste Elektroauto das mehrere millionen Kilometer mit einer Akku-Ladung zurück gelegt hat ;)

  10. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: countzero 06.01.18 - 18:02

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich aber, ob es nicht eine sinnvollere Nutzlast geben würde. So
    > was wie ein haufen Sensoren. Eventuell hätte man Studenten eine Menge
    > Sensoren und Sachen entwickeln lassen können und die für kostenlos in eine
    > heliozentrische Orbit gebracht wären.

    Das wurde in einem anderen Golem-Artikel schon ausführlich diskutiert. Für solche Erstflüge nimmt man üblicherweise einen Betonklotz oder ähnliches, um die Nutzlast zu simulieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass was schief geht, ist halt sehr hoch. Da wäre eine sinnvolle Nutzlast einfach verschwendetes Geld.

  11. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: bernstein 06.01.18 - 19:07

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > logged_in schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich frage mich aber, ob es nicht eine sinnvollere Nutzlast geben würde. So
    > > was wie ein haufen Sensoren. Eventuell hätte man Studenten eine Menge
    > > Sensoren und Sachen entwickeln lassen können und die für kostenlos in eine
    > > heliozentrische Orbit gebracht wären.
    > Das wurde in einem anderen Golem-Artikel schon ausführlich diskutiert. Für
    > solche Erstflüge nimmt man üblicherweise einen Betonklotz oder ähnliches,
    > um die Nutzlast zu simulieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass was schief
    > geht, ist halt sehr hoch. Da wäre eine sinnvolle Nutzlast einfach
    > verschwendetes Geld.

    Ein Betonklotz kostet aber auch nicht $100'000. Der Tesla schon. Mit dem Geld hätte man sicher etwas geeigneteres konstruieren können. Unversitäten hätten sich sicher darum gerissen um die Chance gratis ein Experiment in Richtung Mars zu senden. Auch wenn die Chance auf Erfolg nur 1% betrüge...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.18 19:08 durch bernstein.

  12. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: teenriot* 06.01.18 - 19:20

    Alle haben was davon wenn es SpaceX wirtschaftlich gut geht und die Startkosten sinken. Dazu gehört nun mal auch Publicity. Es ist eben kein Wissenschaftsbetrieb der von außen finanziert wird, sondern muss sich selbst finanzieren. $xxxk sind ein Schnäppchen für die Aufmerksamkeit die man generiert.

  13. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: SanderK 06.01.18 - 19:23

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle haben was davon wenn es SpaceX wirtschaftlich gut geht und die
    > Startkosten sinken. Dazu gehört nun mal auch Publicity. Es ist eben kein
    > Wissenschaftsbetrieb der von außen finanziert wird, sondern muss sich
    > selbst finanzieren. $xxxk sind ein Schnäppchen für die Aufmerksamkeit die
    > man generiert.

    Wenn man die Investoren fragen würde, würden sie es etwas anders sehen. :-)

  14. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: jhofmeister 06.01.18 - 19:39

    Ihr unterschätzt wie aufwendig Deepspace Missionen sind. Mit ein paar Sensoren ist es nicht getan. Akkus halten nicht lange, also werden Solarpanele benötigt. Die müssen immer zur Sonne ausgerichtet werden. Dann eine große Antenne, die immer genau auf die Erde gerichtet wird. Und auf der Erde riesige Empfangsschüsseln, die zur Zeit nur die Nasa hat. Hat schon seinen Grund warum solche Missionen mehrere 100 Mio kosten.

  15. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: teenriot* 06.01.18 - 19:51

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn man die Investoren fragen würde, würden sie es etwas anders sehen. :-)

    Weil ...?

    ... Investoren was gegen billige Werbung haben?

  16. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: EWCH 06.01.18 - 19:56

    > Alle haben was davon wenn es SpaceX wirtschaftlich gut geht und die
    > Startkosten sinken. Dazu gehört nun mal auch Publicity.

    Warum, man verkauft doch nicht an Endkunden. Wer einen Satellit befoerdern moechte schaut auf die Kosten, den Zeitplan, die Erfolgsquote/Versicherungspraemie ... aber nicht so darauf ob die Betreiberfirma cool ist.

  17. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: SanderK 06.01.18 - 20:01

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn man die Investoren fragen würde, würden sie es etwas anders sehen.
    > :-)
    >
    > Weil ...?
    >
    > ... Investoren was gegen billige Werbung haben?

    Nein, es klang einfach als ob sie sich Selber finanzieren würden und nur Geld verwenden was sie erwirtschaftet haben.

  18. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: teenriot* 06.01.18 - 20:01

    Und? Bekanntheit ist alles. SAP macht ja auch Werbung. Im übrigen werden Teslas an Endkunden verkauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.18 20:04 durch teenriot*.

  19. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: teenriot* 06.01.18 - 20:03

    Investitionen sind letztlich Geschäfte und keine Spende. Ja, auch Investorengeld ist aus dem Unternehmen heraus erwirtschaft worden in Form einer Zukunftsaussicht.

  20. Re: Umlaufbahn um den Mars?

    Autor: SanderK 06.01.18 - 20:08

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Investitionen sind letztlich Geschäfte und keine Spende. Ja, auch
    > Investorengeld ist aus dem Unternehmen heraus erwirtschaft worden in Form
    > einer Zukunftsaussicht.

    Nicht Falsch, nur das es die Gewinne ohne die Finanzierung nicht gegeben hätte. Ob, es gewinne gibt, macht das ganze doch Überhaupt spannend.
    Nach deiner Definition, wäre es eine sichere Sache.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Arnstadt
  3. Product Owner - Media Solutions (m/f/d)
    Cataneo GmbH, München
  4. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 16,99€
  3. 9,99€
  4. 21,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Oneplus Nord 2 im Test: Das neue Nord lohnt sich
Oneplus Nord 2 im Test
Das neue Nord lohnt sich

Das Oneplus Nord 2 hat einen neuen Chipsatz, eine neue Kamera und sehr schnelles Laden - 400 Euro sind für das Gesamtpaket ein guter Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus will Drosselung abschaltbar machen
  2. Buds Pro Oneplus' neue Kopfhörer haben intelligentes Noise Cancelling
  3. Oneplus 9 und Oneplus 9 Pro Oneplus gibt Drosselung bei beliebten Apps zu