Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Elon Musk möchte in zehn…

Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: Schrödinger's Katze 18.06.14 - 12:11

    Das Modell E könnte auch für Normalos die Tür in Elektrozeitalter öffnen.

    Und wenn man damit noch die Besiedlung des Mars unterstützt, klingt das fast schon zu gut um wahr zu sein.

  2. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: schap23 18.06.14 - 12:25

    Die tolle Leistung der Teslas beruht darauf, daß darin Akkus im Werte eines gut ausgestatteten Kleinwagens eingebaut sind. Der "Normalo" wird auch weiterhin den Kleinwagen dem Akku vorziehen.

    Die Reise zum Mars wird bis auf Weiteres eine Reise ohne Wiederkehr werden. Neben der langen Schwerelosigkeit wird die Strahlung unterwegs den Reisenden zusetzen. Lebensgrundlagen gibt es auf den Mars zur Zeit auch nicht. Da kann die Nasa noch so viel über die großen Seen und Flüsse in grauer Vorzeit spekulieren.

  3. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: JensM 18.06.14 - 12:39

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Reise zum Mars wird bis auf Weiteres eine Reise ohne Wiederkehr werden.

    Wer will denn wieder zurück? Zur Erde? Dieser komische blaue Ball mit den ulkigen Bewohnern?

  4. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: Mr.Coolschrank 18.06.14 - 14:46

    Zurück konnte man damals auch nicht, wenn man nach Amerika ausgewandert ist.
    Und dennoch haben sich genug leute gefunden, die das gemacht haben.
    Das Risiko bei der Reise draufzugehen dürfte bei dem Trip zum Mars sogar niedriger sein :-)

  5. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: ichbinhierzumflamen 18.06.14 - 15:12

    elektro autos bringen garnix für die umwelt solang der ganze strom, mit dem das auto geladen wird, nicht aus erneuerbaren energien kommt

  6. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: wmayer 18.06.14 - 15:14

    Selbst dann bringen die bessere Luft in den Städten.

  7. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: ichbinhierzumflamen 18.06.14 - 15:16

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst dann bringen die bessere Luft in den Städten.


    solang in deiner stadt das kohlekraftwerk steht, nein

  8. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: wmayer 18.06.14 - 15:22

    Weil die Kohlekraftwerke in der Innenstadt stehen. Und auch so viele davon.
    Und weil es nicht sinnvoller ist weniger, dafür bessere Filter in wenigen Kraftwerken zu nutzen als in jedem Fahrzeug.

  9. Re: Auf den 30.000$ Tesla bin ich schon gespannt

    Autor: Schrödinger's Katze 18.06.14 - 16:03

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elektro autos bringen garnix für die umwelt solang der ganze strom, mit dem
    > das auto geladen wird, nicht aus erneuerbaren energien kommt

    Wen interessiert das? Ich kann günstiger Auto fahren und im Falle von Tesla sogar sehr sportlich. Ist ein tolles Fahrgefühl und man spart noch Geld im Gegensatz zu den Verbrennern.

    Kein Wunder, dass Elektroautos sich nicht durchsetzen, wenn man die sonst auf maximale Umweltverträglichkeit baut und nicht als Sportwagen.

    Tesla teilt übriges besagte 30.000$ an, wie bereits geschrieben und ebenfalls 400-500km Reichweite. Wird interessant.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iisys Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof, Hof
  2. Bosch Gruppe, Dresden
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 52,26€)
  2. 15,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik