Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Elon Musk möchte in zehn…

Warum immer Mars?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum immer Mars?

    Autor: mnementh 18.06.14 - 16:40

    Mars scheint mir zum Kolonisieren/Besiedeln nicht die beste Option zu sein. Der Mars hat keine ernstzunehmende Atmosphäre und kann bei künstlicher Bildung einer solchen diese auch nicht halten (mangelndes Magnetfeld). Die Venus hat immerhin eine Atmosphäre, auch wenn man neutrale Gase darin bräuchte und die Tageslänge für extreme Temperaturschwankungen sorgt. Aber immerhin halte ich es für möglich auf der Venus photosynthetisierende Algen anzusiedeln. Das wäre immerhin ein Schritt mehr.

  2. Re: Warum immer Mars?

    Autor: __destruct() 18.06.14 - 16:56

    Ein "Luftdruck" wie bei uns 900 m unter Wasser, immer über 400° C und Schwefelsäure in der Atmosphäre. Wieso nicht? Die Temperatur würde zwar abnehmen, wenn man das CO2 umwandeln würde, aber bei Weitem nicht genug. Nicht nur, dass das bei diesem Volumen und dann noch bei so hohen Temperaturen unglaublich schwer ist, nein, selbst dann stünde man immer noch vor dem Problem der Schwefelsäure.

  3. Re: Warum immer Mars?

    Autor: mnementh 18.06.14 - 21:27

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein "Luftdruck" wie bei uns 900 m unter Wasser, immer über 400° C und
    > Schwefelsäure in der Atmosphäre. Wieso nicht? Die Temperatur würde zwar
    > abnehmen, wenn man das CO2 umwandeln würde, aber bei Weitem nicht genug.
    > Nicht nur, dass das bei diesem Volumen und dann noch bei so hohen
    > Temperaturen unglaublich schwer ist, nein, selbst dann stünde man immer
    > noch vor dem Problem der Schwefelsäure.
    Wie gesagt, ich sehe auch nicht wie man die Venus terraformt. Aber im Gegensatz zum Mars halte ich die Ansiedlung von einzelligen photosynthetisierenden Algen für möglich. Sie würden sich möglicherweise sogar evolutionär an die Venus anpassen. Beim Mars sehe ich das nicht als möglich an.

  4. Re: Warum immer Mars?

    Autor: __destruct() 19.06.14 - 18:01

    Viele Einzeller kommen mit geringer oder auch mit gar keiner Gravitation klar. Schwefelsäure ist da ein ganz anderes Kaliber.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Köln, Strausberg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

  1. Elektrogeländewagen: Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
    Elektrogeländewagen
    Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen

    Bollinger Motors hat einen rein elektrisch betriebenen Geländewagen entwickelt und will das Supercharger-Netzwerk von Tesla nutzen. Tesla hat bereits vor Jahren zugesagt, das Netzwerk für andere Autohersteller zu öffnen.

  2. Pie: Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018
    Pie
    Sony-Smartphones erhalten Android 9 ab Ende 2018

    Sony hat die Verfügbarkeit der neuen Android-Version 9 alias Pie für seine Smartphones angekündigt: Die Spitzengeräte sollen das Upgrade ab November 2018 erhalten, weitere Geräte erst Anfang 2019.

  3. Streaming: Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten
    Streaming
    Amazon soll an Fire-TV-Videorekorder arbeiten

    Aktuell soll Amazon ein neues Gerät entwickeln, mit dem sich Fernsehsendungen aufzeichnen lassen. Die TV-Box mit dem Codenamen Frank könnte die Aufzeichnungen über ein Fire TV anschließend auch auf mobile Geräte streamen.


  1. 07:26

  2. 15:25

  3. 14:22

  4. 13:04

  5. 15:02

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 11:33