1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Elon Musk sieht 70-Prozent…

Zum ersten mal in Civlization 6 Mars besiedelt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum ersten mal in Civlization 6 Mars besiedelt

    Autor: redbullface 26.11.18 - 11:40

    Ich habe gestern zum ersten mal endlich in Civilization 6 den Mars besiedelt und es auf diese Weise durch gespielt. Seit Civilization 1 Zeiten auf dem SNES hatte ich dies versucht und war daran gescheitert. Ich konnte vorher lediglich auf die Hitler Art durch spielen, indem ich alle Zivilizationen der Welt zerstört oder zu eigen gemacht hatte.

    Ich frage mich gerade wie eine Künstliche Intelligenz das spielen würde.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  2. Re: Zum ersten mal in Civlization 6 Mars besiedelt

    Autor: Gamma Ray Burst 26.11.18 - 12:46

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gestern zum ersten mal endlich in Civilization 6 den Mars
    > besiedelt und es auf diese Weise durch gespielt. Seit Civilization 1 Zeiten
    > auf dem SNES hatte ich dies versucht und war daran gescheitert. Ich konnte
    > vorher lediglich auf die Hitler Art durch spielen, indem ich alle
    > Zivilizationen der Welt zerstört oder zu eigen gemacht hatte.
    >
    > Ich frage mich gerade wie eine Künstliche Intelligenz das spielen würde.


    Alpha Centauri nicht Mars ...

    Also ein Wissenschaftssieg, ja nett ... mir ist das Welterobern zu stressig ... ich mische das meistens viel Technologie, etwas Expansion, viel Handel, viel Kultur, und etwas Diplomatie und Spionage.

    Es bringt recht viel wenn man die Stadtstaaten auf seiner Seite hat.

    Es bringt auch recht viel wenn man einzelne Kontrahenten gezielt ausschaltet. Ideal sind die, die technisch recht fortschrittlich sind, aber nur wenig Millitär und Wirtschaft haben.

  3. Re: Zum ersten mal in Civlization 6 Mars besiedelt

    Autor: redbullface 26.11.18 - 13:38

    Übrigens, der Schwierigkeitsgrad war auf einem der niedrigeren Niveaus. Daher keine große Sache. Wollte einfach das mal einmal im Leben geschafft haben.

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alpha Centauri nicht Mars ...

    Mhmm, eigentlich ist es doch der Mars?
    Zumindest heißen die Bauteile so.

    > Also ein Wissenschaftssieg, ja nett ... mir ist das Welterobern zu stressig

    Das stimmt auch. Kann mich bei Civ 1 und 2 noch erinnern das ich viel auf Automatik und Warten Modus gesetzt hatte, weil sehr viele Militäreinheiten über den Globus verteilt war. Es gab aber jedes mal eine gewisse Befriedigung, wenn man eine Stadt eingenommen hatte und letztendlich dann auch das Land.

    > ... ich mische das meistens viel Technologie, etwas Expansion, viel Handel,
    > viel Kultur, und etwas Diplomatie und Spionage.

    Ich hatte voll auf Wissenschaft/Technologie, Kultur, Diplomatie und Handel gesetzt. Außer anfänglicher Expansion später dann Stagnation. Spionage war bei mir auch einfach nichts. Habe 2 oder drei mal Spionage Aktionen durchgeführt ab 2000 n.C. und das wars auch.

    > Es bringt recht viel wenn man die Stadtstaaten auf seiner Seite hat.
    >
    > Es bringt auch recht viel wenn man einzelne Kontrahenten gezielt
    > ausschaltet. Ideal sind die, die technisch recht fortschrittlich sind, aber
    > nur wenig Millitär und Wirtschaft haben.

    Ich bin komplett mit Frieden ausgekommen, musste nicht einmal gegen ein Land ein Kampf führen, nicht eine Einheit, es gab nur Frieden. Alle wollten meine Freunde sein und Friedensabkommen abschließen.

    Das ist total interessant, wie man das auf eigene Art spielen kann. Seit 15 Jahren spiele ich alle paar Jahre mal irgendein Civ Teil und es hat nichts von seinem Charme eingebüßt.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  4. Re: Zum ersten mal in Civlization 6 Mars besiedelt

    Autor: subjord 26.11.18 - 16:30

    Wenn du die ganze Welt halb platt machst, hast du danach genug Zeit dich auf Wissenschaft zu konzentrieren, ohne dass dir wer dazwischen funkt ;)

  5. Re: Zum ersten mal in Civlization 6 Mars besiedelt

    Autor: redbullface 26.11.18 - 16:48

    So war auch meine Theorie, aber das Spiel war immer dann Ende (es gab eine Endzeit) bevor ich dann den Wissenschaftssieg erreichen konnte. Wenn ich also wie vorher viel auf Krieg und Vernichtung aus war, musste ich viel Ressourcen und Entwicklung dahin nutzen. Später dann den Umschwung auf Wissenschaft zu machen, Regierungswechsel usw ist nicht einfach. Ich weiß nicht so Recht, komme mit gemixten Zielen nicht zurecht. Ich konzentriere mich voll auf eine Sache und ziehe es dann durch. Bin halt einfach gestrickt.^^

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  6. Re: Zum ersten mal in Civlization 6 Mars besiedelt

    Autor: Gamma Ray Burst 27.11.18 - 14:41

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens, der Schwierigkeitsgrad war auf einem der niedrigeren Niveaus.
    > Daher keine große Sache. Wollte einfach das mal einmal im Leben geschafft
    > haben.
    >
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alpha Centauri nicht Mars ...
    >
    > Mhmm, eigentlich ist es doch der Mars?
    > Zumindest heißen die Bauteile so.
    >
    > > Also ein Wissenschaftssieg, ja nett ... mir ist das Welterobern zu
    > stressig
    >
    > Das stimmt auch. Kann mich bei Civ 1 und 2 noch erinnern das ich viel auf
    > Automatik und Warten Modus gesetzt hatte, weil sehr viele Militäreinheiten
    > über den Globus verteilt war. Es gab aber jedes mal eine gewisse
    > Befriedigung, wenn man eine Stadt eingenommen hatte und letztendlich dann
    > auch das Land.
    >
    > > ... ich mische das meistens viel Technologie, etwas Expansion, viel
    > Handel,
    > > viel Kultur, und etwas Diplomatie und Spionage.
    >
    > Ich hatte voll auf Wissenschaft/Technologie, Kultur, Diplomatie und Handel
    > gesetzt. Außer anfänglicher Expansion später dann Stagnation. Spionage war
    > bei mir auch einfach nichts. Habe 2 oder drei mal Spionage Aktionen
    > durchgeführt ab 2000 n.C. und das wars auch.
    >
    > > Es bringt recht viel wenn man die Stadtstaaten auf seiner Seite hat.
    > >
    > > Es bringt auch recht viel wenn man einzelne Kontrahenten gezielt
    > > ausschaltet. Ideal sind die, die technisch recht fortschrittlich sind,
    > aber
    > > nur wenig Millitär und Wirtschaft haben.
    >
    > Ich bin komplett mit Frieden ausgekommen, musste nicht einmal gegen ein
    > Land ein Kampf führen, nicht eine Einheit, es gab nur Frieden. Alle wollten
    > meine Freunde sein und Friedensabkommen abschließen.
    >
    > Das ist total interessant, wie man das auf eigene Art spielen kann. Seit 15
    > Jahren spiele ich alle paar Jahre mal irgendein Civ Teil und es hat nichts
    > von seinem Charme eingebüßt.

    In Civ1 gab es Kollapsereignisse, habe da einmal gesehen wie das Mongolische Reich implodiert ist, war interessant.

    Fehlt irgendwie ... die KI stellt sich nicht besonders schlau an in Sachen Krisenmanagement, wenn die KI wirtschaftlich schlecht dasteht hat sie einfache keine Einheiten mehr ... ist irgendwie witzlos.

    In der Regel bereite ich militärische Kampagnen in dem Augenblick vor, in dem ich auf die erste Einheit treffe. Bevorzugt jage ich dem Gegner die Siedler ab, und gründe damit Städte.

    Hat zwei Effekte:

    Der Gegner wird schwächer
    Bei geringem Ressourcenverbrauch wird man selbst stärker

    Wenn man das oft genug und früh macht, beherrscht man schnell die Umgebung.

    Man muss aber schauen das man nicht zu sehr schwächt, vor allem wenn ein starker Gegner auf dem Kontinent ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technica Engineering GmbH, München
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Total Deutschland GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. (-79%) 21,00€
  3. 12,49€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  2. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

  3. Carsharing: Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen
    Carsharing
    Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen

    Bei Carsharing-Anbietern wie Share Now ist es wichtig, dass die Autos vernetzt sind und jederzeit geortet werden können. Doch das kann in Funklöchern zu unerwarteten Problemen führen.


  1. 19:04

  2. 18:13

  3. 17:29

  4. 16:49

  5. 15:25

  6. 15:07

  7. 14:28

  8. 14:13