1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Enterprise soll sich in 20…

Einige Materialien könnte man gleich oben zusammenschmelzen.

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einige Materialien könnte man gleich oben zusammenschmelzen.

    Autor: Ach 15.05.12 - 19:16

    Etwa Legierungen mit besonders hohen Festigkeiten, welche sich auf Grund der Schwerkraft auf der Erde nicht erzeugen lassen. Auch das Vakuum bietet beim Schmelzen von Metallen handfeste Vorteile, und schließlich dürfte die Sonne außerhalb unserer Atmosphäre mehr als genug Schmelzenergie liefern, wenn man sie nur etwas mit Spiegeln bündelt. Zwar kann das Hantieren mit Werkzeugen in der Schwerelosigkeit ziemlich frickeling sein, andererseits lassen sich aber auch große und massereiche Bauteile präzise und mit geringem Kraftaufwand bewegen.

    Tja, und dann geht´s los! Was muss das bloß für ein fantastisches Ereignis sein, wenn die Mannschaft in einer global übertragenen Zeremonie zu ihrer ersten Mission verabschiedet wird. Ich blicke da mal ziemlich erwartungsvoll in die Zukunft :].

  2. Re: Einige Materialien könnte man gleich oben zusammenschmelzen.

    Autor: Hotohori 16.05.12 - 00:24

    Ja, ist ein gutes Beispiel dafür zu was für Ideen das führen kann und uns sicherlich viele neue Erkenntnisse bringen könnte, die uns in vielerlei Hinsicht helfen könnten. Vielleicht nutzen die Menschen dann bald auch Dinge made in Space. ;)

  3. Re: Einige Materialien könnte man gleich oben zusammenschmelzen.

    Autor: Ampel 16.05.12 - 10:27

    Denke das auch das zusammensetzten der Metalle eher weniger Problematisch ist als auf der Erde selbst. Bei einfachen Elektroden Schweißen z.B. entsteht eine Kruste über der Schweißnaht ,erzeugt durch Sauerstoff und den Materialien der Elektrode. Zieht man den Sauerstoff ab (siehe Vakuum) würde es kaum oder sehr wenig Krustenbildung geben und je nach Material und zusammensetzung auch sich vermeiden lassen. Damit wäre eine gute Schweißnaht möglich die auch viel Geld einsparen könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de