1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Enterprise soll sich in 20…

Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: Anarcho_Kommunist 15.05.12 - 00:37

    Den getreu der Kapitalistischen Logik wäre es unmöglich sowas zu bauen weil es keinen ROI (Return of Investment) bringt. Also so ein Raumschiff im Klartext keinen Profit abwirft dafür aber ziemlich viel kostet.

    Im Kapitalismus regieren die toten mathematischen Gesetzmäßigkeiten der Marktwirtschaft. Dies müsste erst durch ein Wirtschaftsystem ersetzt werden in welchem der Wille regiert, der Wille zum größeren Fortschritt über den kurzfristigen Profit hinaus. Ein Wille welcher für ein größeres Ziel der Menscheit eintritt als nur nur den Gewinn einiger Profitorientierter Firmen. Erst dann wäre die Menschheit in der Lage den Weltraum zu erobern.

    Und selbst wenn wir so ein System hätten gäbe es anfangs noch andere Probleme, erstmal den Hunger, Krankheiten besiegen, Überbevölkerung verhindern sowie Möglichkeiten finden einen unsterblichen Menschen, also einen Menschen der nicht altert zu schaffen (Anders lassen sich Intergalaktische Reisen über hunderte Jahre hinweg wohl kaum überleben). Von daher, das alles ist nicht unmöglich aber solange die Leute immer noch im kleinen Denken wie sie ihren Profit maximieren und folglich gegeneinander arbeiten so lange wird solches Potential natürlich verloren gehen.

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  2. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: Threat-Anzeiger 15.05.12 - 04:57

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den getreu der Kapitalistischen Logik wäre es unmöglich sowas zu bauen weil
    > es keinen ROI (Return of Investment) bringt. Also so ein Raumschiff im
    > Klartext keinen Profit abwirft dafür aber ziemlich viel kostet.
    >
    > Im Kapitalismus regieren die toten mathematischen Gesetzmäßigkeiten der
    > Marktwirtschaft. Dies müsste erst durch ein Wirtschaftsystem ersetzt werden
    > in welchem der Wille regiert, der Wille zum größeren Fortschritt über den
    > kurzfristigen Profit hinaus. Ein Wille welcher für ein größeres Ziel der
    > Menscheit eintritt als nur nur den Gewinn einiger Profitorientierter
    > Firmen. Erst dann wäre die Menschheit in der Lage den Weltraum zu erobern.
    >
    > Und selbst wenn wir so ein System hätten gäbe es anfangs noch andere
    > Probleme, erstmal den Hunger, Krankheiten besiegen, Überbevölkerung
    > verhindern sowie Möglichkeiten finden einen unsterblichen Menschen, also
    > einen Menschen der nicht altert zu schaffen (Anders lassen sich
    > Intergalaktische Reisen über hunderte Jahre hinweg wohl kaum überleben).
    > Von daher, das alles ist nicht unmöglich aber solange die Leute immer noch
    > im kleinen Denken wie sie ihren Profit maximieren und folglich
    > gegeneinander arbeiten so lange wird solches Potential natürlich verloren
    > gehen.


    mmh, also der kurz und der langfristige ROI ist doch schon da? man könnte derartige schiffe für den transport von materialien benutzen. So könnte man zb material für eine mondbasis transportieren. auf dieser mondbasis könnte bergbau betrieben werden.
    Alternativ könnte man asteroiden ausbeuten.
    Und ausser den mondnazis(Filmreferenz) wird die zyanidlauge, die man zum goldabbau braucht auch niemanden stören im weltall(wäre ja hart lustig wenn die umweltfanatiker in zukunft auch den weltraum schützen wollen. dann können wir sie wenigstens durch die luftschleuse entsorgen).

    Also insgesamt sehe ich da keinerlei bedarf für kommunismus. Im gegenteil, im kommunismus käme wahrscheinlich auf jedes kilogramm material das in den orbit geht ein Stasi-beamter für die sicherheit und bespitzelung des transportpersonals, sowie mindestens 5 kilogramm Papier, mit materialanforderungen, genehmgigungen und sonstigem kommieshit.

  3. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: wasabi 15.05.12 - 08:14

    > Im gegenteil,
    > im kommunismus käme wahrscheinlich auf jedes kilogramm material das in den
    > orbit geht ein Stasi-beamter für die sicherheit und bespitzelung des
    > transportpersonals, sowie mindestens 5 kilogramm Papier, mit
    > materialanforderungen, genehmgigungen und sonstigem kommieshit.

    Er sprach von freiheitlichem Kommunismus. Nicht von autoritärem Staatssozialismus. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, außer das manche behaupten, dass es eine zwischenlösung auf dem Weg zum anderen sei. Was aber nicht der Fall ist.

  4. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: delaytime0 15.05.12 - 09:43

    Oder man denkt sich etwas völlig Neues aus. Ist ja nicht so, als wenn wir nur 4 Ideologien zur Verfügung hätten.

    Dass der Kapitalismus zur profitlosen Wertschöpfung nicht funktioniert ist aber klar und da kann ich dir nur zustimmen. Leider wird Wert in der heutigen Welt allzu oft mit Geldwert verwechselt. Schon komisch.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  5. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: mfeldt 15.05.12 - 12:11

    Wenn ich mich recht erinnere, war das in Star Trek auch der Fall - irgendwann mal wurde dort Geld als überholt bezeichnet, was nur noch zu Sammlerzwecken dient...

  6. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: Hotohori 15.05.12 - 16:51

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich recht erinnere, war das in Star Trek auch der Fall -
    > irgendwann mal wurde dort Geld als überholt bezeichnet, was nur noch zu
    > Sammlerzwecken dient...

    Ja, und das machte die technologische Entwicklung in Star Trek erst richtig möglich.

    Aber nicht ohne Grund hat Roddenberry vor Star Trek einen 3. Weltkrieg gesetzt... Er wusste wohl selbst nur zu gut, dass es anders wenig glaubhaft wirkt, schließlich soll SciFi ja eine mögliche Zukunft darstellen, ansonsten wäre es Fantasy wie Star Wars.

  7. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: Pldoom 15.05.12 - 22:56

    Andersrum. die Technologie machte das geld überflüssig. Replikatoren, unbegrenzte Energie etc. wad will man da noch mit Geld...

  8. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: amp amp nico 16.05.12 - 05:04

    Und dann kam irgendein großohriger Trottel (sprich Drehbuchautor) mit goldgepreßtem Latinum an und der ganze Spaß ging von vorne los. Das goldene Kalb des ewigen Wachstums muß nunmal überall angepriesen werden, gerade in so einer wertezersetzenden Sendung wie Star Trek.

  9. Re: Vorher den freiheitlichen Kommunismus einführen !

    Autor: Bernd Schröder 16.05.12 - 10:18

    Der OP verrät uns leider nicht, warum Steuerzahler mit Gewalt dazu gezwungen werden sollten, für ein Projekt Geld auszugeben, das keinen ROI bringt. Das ist doch geradezu ein Euphemismus für das Eingeständnis, dass es außer Symbolik keinen echten Wert hat. Also wieder gewaltsame Enteignung arbeitender Menschen für reine Prestigeprojekte.

    >Dies müsste erst durch ein Wirtschaftsystem ersetzt werden in welchem der Wille regiert, der Wille zum größeren Fortschritt über den kurzfristigen Profit hinaus.
    Langfristige Investitionen haben jedoch auch einen Willen zum Fortschritt über den kurzfristigen Profit hinaus. Wenn es keinen langfristigen Profit gibt, warum soll dann der "Fortschritt" überhaupt erarbeitet werden?

    >Ein Wille welcher für ein größeres Ziel der Menscheit eintritt als nur nur den Gewinn einiger Profitorientierter Firmen. Erst dann wäre die Menschheit in der Lage den Weltraum zu erobern.
    Wenn es den Leuten, die es finanzieren, absolut nicht das geringste bringt, warum sollten sie dann mit der Pistole an der Brust dazu gezwungen werden, den "Weltraum zu erobern"? Entweder es lohnt sich, dann finden sich auch ohne gewaltsame Staatsenteignung Investoren, oder es lohnt sich nicht, und dann ist der Diebstahl erst recht ein Verbrechen an den enteigneten Menschen. Man sollte auch mal nicht vergessen, dass die meisten profitorientierte Firmen im Kapitalismus Gewinne dadurch machen, dass sie Menschen Güter und Dienstleistungen auf freiwilliger Basis anbieten, ohne diesen Menschen dabei die Pistole vor die Brust zu setzen, ganz im Gegensatz zur Besteuerung arbeitender Menschen durch den Staat, was sich einzig und allein durch Androhung physischer Gewalt erzwingen lässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hl-studios GmbH, Erlangen
  2. AKKA, Ingolstadt
  3. Präsidium der Bay. Bereitschaftspolizei, München
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac