Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Enterprise soll sich in 20…

Woher kriegen wir Spock?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woher kriegen wir Spock?

    Autor: nordsee-krabbe 18.05.12 - 19:51

    Zugegeben, der Finanzierungsplan ist heiss. Dessen Erfinder hätt ich gern mal zur Finanzierung einiger Wünsche gesprochen. 20 Jahre zahlt die Menschheit an ein Erbauerkonsortium, ohne zu wissen, ob was reelles dabei herauskommt. By the way - was machen heute eigentlich die Cargolifter-Leute so?
    Und drei Atomkraftwerke auf einmal - Saugeile Idee. Wie wirkt sich eigentlich ein Supergau (ein dreifacher wärs ja dann) im Weltraum aus? Und wie heissen die Tsunamis des Weltraums? Obwohl - vielleicht nehmen die ja unsere gebrauchten Atomkraftwerke.
    Aber sei es drum: Die Enterprise haben wir also, Kirk zu klonen sollte auch nicht viel schwerer sein als bei diesem Schaf. Aber woher kriegen wir Spock? Als Anhalter aus der Galaxis? Heuert der überhaupt auf so einer lahmen Ente an?
    Und im Ernst - wenn das Projekt durchdacht ist, 1a Idee. Kann ich mir aber nicht im Ansatz vorstellen.

  2. Re: Woher kriegen wir Spock?

    Autor: GwhE 18.05.12 - 20:47

    nordsee-krabbe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben, der Finanzierungsplan ist heiss. Dessen Erfinder hätt ich gern
    > mal zur Finanzierung einiger Wünsche gesprochen. 20 Jahre zahlt die
    > Menschheit an ein Erbauerkonsortium, ohne zu wissen, ob was reelles dabei
    > herauskommt. By the way - was machen heute eigentlich die Cargolifter-Leute
    > so?
    > Und drei Atomkraftwerke auf einmal - Saugeile Idee. Wie wirkt sich
    > eigentlich ein Supergau (ein dreifacher wärs ja dann) im Weltraum aus? Und
    > wie heissen die Tsunamis des Weltraums? Obwohl - vielleicht nehmen die ja
    > unsere gebrauchten Atomkraftwerke.
    > Aber sei es drum: Die Enterprise haben wir also, Kirk zu klonen sollte auch
    > nicht viel schwerer sein als bei diesem Schaf. Aber woher kriegen wir
    > Spock? Als Anhalter aus der Galaxis? Heuert der überhaupt auf so einer
    > lahmen Ente an?
    > Und im Ernst - wenn das Projekt durchdacht ist, 1a Idee. Kann ich mir aber
    > nicht im Ansatz vorstellen.


    Schliese mich dir Teilweise an, aber hier noch ein paar Kommentare:

    -Atommuell im Weltraum ist echt nicht schlimm, die Sonne ist um einiges schlimmer, aber der Atommuell in unserer Atomosphaere, ware wirklich nicht gut.

    -Geld Geld Geld, warum bauten die Agypter Pyramieden? => Weils sie konnten. Bin aber eigentlich auch erstmal dafuer das wir unsere Welt selbst in Ordnung bringen (Hunger und Krieg und so)

    -Also draeumen darf man ja mal, und hohe Ziele kann man sich ja auch mal stecken, vieleicht kann man sie ja irgendwann mal verwirklichen.

    -Wer braucht schon Spock wir nehem einfach Sheldon

  3. Re: Woher kriegen wir Spock?

    Autor: neocron 21.05.12 - 13:57

    nordsee-krabbe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben, der Finanzierungsplan ist heiss. Dessen Erfinder hätt ich gern
    > mal zur Finanzierung einiger Wünsche gesprochen. 20 Jahre zahlt die
    > Menschheit an ein Erbauerkonsortium, ohne zu wissen, ob was reelles dabei
    > herauskommt. By the way - was machen heute eigentlich die Cargolifter-Leute
    > so?
    > Und drei Atomkraftwerke auf einmal - Saugeile Idee. Wie wirkt sich
    > eigentlich ein Supergau (ein dreifacher wärs ja dann) im Weltraum aus?
    gar nicht ... abkoppeln, und wegschmeissen ... fertig ...
    derartige probleme waeren da oben wohl einfacher zu loesen!

    > Und
    > wie heissen die Tsunamis des Weltraums? Obwohl - vielleicht nehmen die ja
    > unsere gebrauchten Atomkraftwerke.
    zu viel angstmacherei ... du versuchst hier angst zu schueren mit dem wort Atomreaktor und Atomkraftwerk ...
    Astronauten sitzen auf nem riesen fass Treibstoff, wenn sie sich ins all katapultieren lassen ... meinst du das ist sicher?
    Autofahren ist auch nicht 100%ig sicher ... also bitte!

    > Aber sei es drum: Die Enterprise haben wir also, Kirk zu klonen sollte auch
    > nicht viel schwerer sein als bei diesem Schaf. Aber woher kriegen wir
    > Spock? Als Anhalter aus der Galaxis? Heuert der überhaupt auf so einer
    > lahmen Ente an?
    > Und im Ernst - wenn das Projekt durchdacht ist, 1a Idee. Kann ich mir aber
    > nicht im Ansatz vorstellen.
    fliegen konnten sich zuvor auch einige nicht vorstellen, oder bilder, die wie von magie aus einem grauen kasten in die wohnzimmer der welt gestrahlt wreden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  3. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27