Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Falsch abgebogen wegen…

Eichen tut das Eichamt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eichen tut das Eichamt

    Autor: George99 23.02.18 - 17:36

    Eichen ist eine hoheitliche Aufgabe, wie mein Lehrer im Physik-Leistungskurs immer zu sagen pflegte, wenn wir Lümmel wieder davon sprachen, die Messgeräte zu eichen. Was wir im Unterricht tun, ist sie zu <kalibrieren>.
    Nun ist das schon über dreißig Jahre her und wahrscheinlich ist heute das Eichmonopol längst gefallen, aber an den Spruch erinnere ich mich immer noch... ;-)

  2. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: das_mav 23.02.18 - 18:24

    Die NASA ist eine Behörde, in der Behördenmitarbeiter arbeiten. Also wird da auch geeicht.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 18:25 durch das_mav.

  3. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: George99 23.02.18 - 18:28

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die NASA
    hat jetzt was genau mit dem Start einer Ariane 5 zu tun? ^^

  4. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: das_mav 23.02.18 - 18:35

    Die ESA.....

    Ebenso staatlich....

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  5. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 23.02.18 - 18:46

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ESA.....
    >
    > Ebenso staatlich....

    Nein. Nur so halb. Die ESA hat hier nur die Untersuchung durchegführt. Verantwortlich ist die Arianegroup. (Früher: Airbus-Safran-Launchers).

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  6. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: unbuntu 23.02.18 - 22:13

    "Wenn man sich kein Eichhörnchen leisten kann muss ein Kalibrierhörnchen reichen."
    Unbekannt

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: floewe 23.02.18 - 22:41

    Wobei das in Deutschland sogar ziemlich unterschiedliche Tätigkeiten sind.
    Im englischen wiederum ist eichen und kalibrieren ein und das selber Wort: to calibrate.

  8. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: NeoTiger 24.02.18 - 22:17

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die NASA ist eine Behörde, in der Behördenmitarbeiter arbeiten. Also wird
    > da auch geeicht.

    Nein. Eine hoheitliche Eichung ist nur dann notwendig wenn an der Wahrheitsmäßigkeit der Anzeige eines Messgeräts gesetzliches Interesse besteht - weil die Messwerte z.B. vor in einem Rechtsstreit von Bedeutung sein könnten (Beispiel: Geschwindigkeitsmessung eines Blitzers oder auch die Waage auf der Ladentheke).

    Im rein wissenschaftlichen und technischen Bereich reicht hingegen die Kalibrierung aus: hierbei wird nicht zertifiziert sondern nur geprüft und dokumentiert um wieviel die Anzeige eines Meßgeräts von der tatsächlichen Größe abweicht.

  9. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: chefin 26.02.18 - 08:40

    und genau deswegen war der Vorgang ein Eichvorgang, weil die Abweichung nicht nur dokumentiert wird, sondern eliminiert. Man kann dazu das Messgerät so ändern, das der Messwert genau passt oder eine Korrekturtabelle nehmen und die Daten damit korrigieren.

    Wenn man solche Korrekturen beglaubigt, hat man eine geprüfte Eichung.

    Eichen ist also nachjustieren des Messwertes, kalibrieren ist Dokumentation des Messfehlers ohne ihn zu ändern.

  10. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: RicoBrassers 26.02.18 - 08:58

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und genau deswegen war der Vorgang ein Eichvorgang, weil die Abweichung
    > nicht nur dokumentiert wird, sondern eliminiert. Man kann dazu das
    > Messgerät so ändern, das der Messwert genau passt oder eine
    > Korrekturtabelle nehmen und die Daten damit korrigieren.
    >
    > Wenn man solche Korrekturen beglaubigt, hat man eine geprüfte Eichung.
    >
    > Eichen ist also nachjustieren des Messwertes, kalibrieren ist Dokumentation
    > des Messfehlers ohne ihn zu ändern.

    Nicht ganz. Kalibrierung ist die Dokumentation eines Messfehlers, eine Eichung prüft, dass die Abweichung eines Gerätes nicht zu groß wird.
    Die Kalibrierung ist also im Grunde Bestandteil der Eichung.

    Wird z.B. eine Waage geeicht, so wird nur die Normabweichung der Waage kontrolliert. Ist diese Abweichung zu groß, wird die Waage außer Betrieb gestellt, bewegt sich die Abweichung im gesetzlichen Rahmen, wurde die Eichung bestanden.

    Wikipedia führt dazu folgenden Vergleich:
    "Eine Eichung ist ein hoheitlicher Vorgang für Messmittel im gesetzlich geregelten Bereich und erzielt eine ja/nein-Entscheidung (geeicht, nicht geeicht). Kalibrierung ist die Ermittlung von Werten und Unsicherheiten und findet im wissenschaftlichen und industriellen Umfeld Anwendung."

    (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Eichung#Kalibrierung)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.18 09:00 durch RicoBrassers.

  11. Re: Eichen tut das Eichamt

    Autor: Arsenal 26.02.18 - 15:24

    :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt (Home-Office möglich)
  3. IAV GmbH, Gifhorn
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

  1. Telefónica: 5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"
    Telefónica
    5G-Ausbau würde "uns rund 76 Milliarden Euro kosten"

    Laut Berechnungen der Telefónica wäre ein breiter 5G-Ausbau mit den bisher diskutierten Frequenzen praktisch unbezahlbar. In Deutschland wären dafür über 200.000 Mobilfunkstandorte erforderlich.

  2. Bundesnetzagentur: Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert
    Bundesnetzagentur
    Verbraucherzentrale sieht Funklöcher bei 5G vorprogrammiert

    Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert, dass die ländlichen Regionen schlecht mit 5G versorgt werden sollen. Die Versprechungen von ruckelfreiem Surfen und weniger Funklöchern könnten so nicht eingehalten werden

  3. Microsoft: In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post
    Microsoft
    In der Data Box erreichen Daten die Azure-Cloud per Post

    Microsoft erweitert sein Data-Box-Angebot um eine SSD und einen 1-Petabyte-Kasten. Kunden können auf den Datenträgern ihre Dateien speichern, verschlüsseln und per Post an Microsoft senden. Zwei weitere Systeme bringen die Datenmigration in die Cloud auch online voran.


  1. 19:29

  2. 18:44

  3. 18:07

  4. 17:30

  5. 17:10

  6. 16:50

  7. 16:26

  8. 16:05