1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Falscher Orbit nach…

Arianspace ist kein Unterhaltungssender

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: LASERwalker 26.01.18 - 16:56

    Ich kann die unterschwellige Kritik des Autors nicht verstehen. Wenn der Kontakt verlohren geht versucht man zuerst herauszufinden was passiert ist, und nicht die Zuschauer zu informieren.

    Stephane Israel hat nach 20 Minuten auch eindeutig gesagt, dass sie den Kontakt verloren haben. Inzwischen ist klar, dass mit SES-14 alles in Ordnung und die Lebenserwartung des Satelliten nicht gesunken ist. Von Al Yah 3 gibt es noch keine Bestätigung.

    Der Artikel hört sich für mich etwas nach Arianspace bashing / SpaceX Fanboyism an.

  2. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: Muhaha 26.01.18 - 17:04

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann die unterschwellige Kritik des Autors nicht verstehen. Wenn der
    > Kontakt verlohren geht versucht man zuerst herauszufinden was passiert ist,
    > und nicht die Zuschauer zu informieren.

    Dann kann der Sprecher auch sagen, dass der Kontakt verloren gegangen ist, derzeit keine Infos vorliegen und soll nicht so tun, als ob alles planmäßig ist.

    > Der Artikel hört sich für mich etwas nach Arianspace bashing / SpaceX
    > Fanboyism an.

    Nein. Tut er nicht. Das bildest Du Dir nur ein, weil Du nicht verstehst, WARUM dieses So-tun-als-ob eben nicht in Ordnung ist.

  3. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: LASERwalker 26.01.18 - 17:32

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann der Sprecher auch sagen, dass der Kontakt verloren gegangen ist,
    > derzeit keine Infos vorliegen und soll nicht so tun, als ob alles planmäßig
    > ist.

    Der wusste wohl selbst nicht was los ist. Ist aber auch egal, die Techniker sollen sich zuerst mal um das Problem kümmern. Die Zuschauer kann man noch später informieren.

    > weil Du nicht verstehst,
    > WARUM dieses So-tun-als-ob eben nicht in Ordnung ist.

    Nein, ich verstehe wirklich nicht was daran so schlimm ist.

  4. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: teenriot* 26.01.18 - 17:52

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der wusste wohl selbst nicht was los ist.

    Und hat dennoch das Gegenteil vermittelt, sprich gelogen.

    > Ist aber auch egal, die Techniker
    > sollen sich zuerst mal um das Problem kümmern. Die Zuschauer kann man noch
    > später informieren.

    Der Moderator ist kein Techniker, der unabkömmlich ist. Der Moderator ist ja gerade zur Information da. Wenn dieser aber Falschmeldungen verbreitet nennt sich das Desinformation. Wirklich "Informiert" wurde erst als die Welt ey schon informiert war.

    Nein es handelt sich nicht um einen Unterhaltungssender, eher um einen Live- Nachrichten oder -Dokumentationssender. In Kombination mit Unwahrheiten handelt es sich aber maximal um einen Werbesender. Mit der Einblendung "Dauerwerbesendung" gäbe es weniger Empörungspotentiall. Arianspace ist keine rein privatwirtschaftliche Veranstaltung, weswegen diese zurecht höheren Transparenzansprüchen gerecht werden muss, als dem neuesten Fitnessgerät im Werbeshopping.

  5. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: zilti 26.01.18 - 19:37

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arianspace ist kein Unterhaltungssender
    Korrekt.
    > Ich kann die unterschwellige Kritik des Autors nicht verstehen. Wenn der
    > Kontakt verlohren geht (...) nicht die Zuschauer zu informieren.
    Ja was denn jetzt? Also doch ein Unterhaltungssender?

  6. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: PaBa 26.01.18 - 20:05

    Wenn man so eine Übertragung startet, dann muss man damit rechnen, dass etwas passiert und dann muss man sich überlegen, wie man damit umgeht.

    Man kann dann die Wahrheit sagen, oder man erzählt Geschichten und steht dann dumm da. Was ist falsch an "Ups, wir haben grad keine Daten, wir klären das Problem und melden uns wieder." ?

  7. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: Spawn182 27.01.18 - 04:00

    Ich verstehe die Kritik nicht ganz.

    Da ist also jemand im Kronrollzentrum, der die Aufgabe hat den Start zu kommentieren. Ein Kommentator, steht sogar eingeblendet unten drunter. Diese Person hat rein gar nichts mit den Mission Control Spezialisten zu tun, die da vor ihren Monitoren sitzen.
    Er geht also sein Skript durch, was anderes kann er nämlich auch nicht tun und wartet an den entscheidenden Stellen auf einen Wink von den Spezies. Es gab keinen Missionsabbruch oder sonstiges, also was soll der Artikel.

    Beide Satelliten haben nach meinem Kenntnisstand ihre Position erreicht, die Mission war ein Erfolg. Es gab lediglich ein Abbruch der Telemetrie-Übertragung. Eventuell sollte man den Ernst oder eben nicht Ernst einer solchen Situation den Profis überlassen. Viel Zeit haben die ja auf solch einem Flug nicht, sollen die jetzt auch noch dem Kommentator erst mal die Situation erklären? Dafür gab es ja am Ende noch die Stellungnahme.

    Ich sehe da, wie ein andere Schreiber hier, leider auch nur ein Arianespace Bashing und eine eventuelle Glorifizierung von SpaceX, die vermutlich vor der Rakete noch ne andere Rakete starten damit auch alles live angeschaut werden kann. Meine Güte, die machen ihren Job und nicht Jungelcamp oder Fußball Bundesliga und selbst da liegt der Videobeweis nicht immer richtig.

  8. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: Spawn182 27.01.18 - 04:48

    Spawn182 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beide Satelliten haben nach meinem Kenntnisstand ihre Position erreicht,
    > die Mission war ein Erfolg. Es gab lediglich ein Abbruch der
    > Telemetrie-Übertragung.

    Korrigiere mich selbst, war wohl doch kein voller Erfolg.

  9. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: ike 27.01.18 - 07:55

    Ja, das stimmt. Es ist wirklich kein Unterhaltungssender, deswegen schaue ich mir Ariane-Starts auch nicht an, da sie langweilig sind.

    Bei anderen Unternehmen gibt es Kameras an Bord der Rakete und Kommentatoren, die offensichtlich direkte Informationen erhalten, bzw. hört man die internen Gespräche mit.

  10. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: masel99 27.01.18 - 10:00

    Du verstehst also die Kritik nicht, dass der Kommentator so tut als wäre alles ok auch wenn überhaupt keine Informationen darüber vorliegen? Das die Telemetrie weg ist sieht er selbst, da muss man ihm nicht ewig was erklären. Er hätte ja weiter im Konjunktiv erzählen können (das und das würde nun normalerweise passieren...) aber so ist das schlicht absurd. Ab etwa T+9min hätte man die "Liveübertragung" auch eine Stunde vorher ausstrahlen/anschauen können, hätte keinen Unterschied gemacht. Wie man es besser machen kann hat der Autor auch am Beispiel von Orbital ATK dargelegt, ich kann da keine Glorifizierung von wem auch immer entdecken.

  11. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: plutoniumsulfat 27.01.18 - 18:08

    Spawn182 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Güte, die machen ihren Job und nicht Jungelcamp oder
    > Fußball Bundesliga und selbst da liegt der Videobeweis nicht immer richtig.

    Was macht man denn beim Fußball? Da wird doch auch nicht vom Skript abgelesen, was passieren könnte und nachher ist das Spiel schon längst abgebrochen worden, während der Moderator immer noch kommentiert, dass gleich ein Tor geschossen wird?

  12. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: Schläfer 28.01.18 - 19:22

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was macht man denn beim Fußball? Da wird doch auch nicht vom Skript
    > abgelesen, was passieren könnte und nachher ist das Spiel schon längst
    > abgebrochen worden, während der Moderator immer noch kommentiert, dass
    > gleich ein Tor geschossen wird?
    Fehlt bloß noch, dass das Spiel abgebrochen wurde, weil ein Satellit ins Stadium gestürzt ist.

  13. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: Icestorm 29.01.18 - 06:55

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man so eine Übertragung startet, dann muss man damit rechnen, dass
    > etwas passiert und dann muss man sich überlegen, wie man damit umgeht.
    >
    > Man kann dann die Wahrheit sagen, oder man erzählt Geschichten und steht
    > dann dumm da. Was ist falsch an "Ups, wir haben grad keine Daten, wir
    > klären das Problem und melden uns wieder." ?

    Überlegen die sich das wirklich?
    Ich erinnere mich noch an den Erststart der Ariane 5, gleich mit Nutzlast an Bord.
    Als alles es schiefging und zu Totalverlust führte wunderte man sich öffentlich, warum. Man habe doch alle Simulationen gefahren, und dann sowas. Wie sich hinterher herausstellte, übernahm man ungeprüft Systemteile der Ariane 4 (SW oder HW). Andere Rakete, andere Parameter. Die Möglichkeit des Fehlschlags, also das was einen Techniker immer auf der Hut sein lassen sollte, scheint für Arianespace nichtmehr präsent zu sein. Jeder der nicht bei Arianespace ist, jedenfalls im Vorstand und in der Finanzabteilung, rechnet gerade beim Erststart eines in der Praxis unerprobten Systems mit Problemen.

  14. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: Stupendous Man 29.01.18 - 11:11

    Kein Unterhaltungssender? Bist Du sicher? Warum liefert Arianespace dann eine Scripted Reality Show statt der versprochenen Live-Übertragung?

  15. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: kendon 29.01.18 - 15:14

    > Der wusste wohl selbst nicht was los ist. Ist aber auch egal, die Techniker
    > sollen sich zuerst mal um das Problem kümmern. Die Zuschauer kann man noch
    > später informieren.

    Der wesentliche Unterschied zwischen "informieren" (mit den korrekten Informationen), mitteilen dass keine aktuellen Informationen vorliegen, und dem verbreiten von blatant falschen Informationen (umgangssprachlich "Lügen") wird hier sträflich vernachlässigt.

  16. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: mnementh 29.01.18 - 15:15

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann die unterschwellige Kritik des Autors nicht verstehen. Wenn der
    > Kontakt verlohren geht versucht man zuerst herauszufinden was passiert ist,
    > und nicht die Zuschauer zu informieren.
    >
    > Stephane Israel hat nach 20 Minuten auch eindeutig gesagt, dass sie den
    > Kontakt verloren haben. Inzwischen ist klar, dass mit SES-14 alles in
    > Ordnung und die Lebenserwartung des Satelliten nicht gesunken ist. Von Al
    > Yah 3 gibt es noch keine Bestätigung.
    >
    > Der Artikel hört sich für mich etwas nach Arianspace bashing / SpaceX
    > Fanboyism an.
    Aber das Verhalten von Ariane war ja eher das eines Unterhaltungssenders. The Show must go on, selbst wenn im Hintergrund die ühne brennt. OK, so drastisch war es nicht, aber wieso nicht sagen dass es Probleme gibt anstatt ein Skript runterzurattern.

  17. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: narea 30.01.18 - 13:21

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Artikel hört sich für mich etwas nach Arianspace bashing / SpaceX
    > Fanboyism an.

    Wenn man zu dumm ist eine Dienstleistung korrekt auszuführen ist Bashing angebracht.

  18. Re: Arianspace ist kein Unterhaltungssender

    Autor: Kelran 05.02.18 - 11:04

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann der Sprecher auch sagen, dass der Kontakt verloren gegangen
    > ist,
    > > derzeit keine Infos vorliegen und soll nicht so tun, als ob alles
    > planmäßig
    > > ist.
    >
    > Der wusste wohl selbst nicht was los ist. Ist aber auch egal, die Techniker
    > sollen sich zuerst mal um das Problem kümmern. Die Zuschauer kann man noch
    > später informieren.
    >
    > > weil Du nicht verstehst,
    > > WARUM dieses So-tun-als-ob eben nicht in Ordnung ist.
    >
    > Nein, ich verstehe wirklich nicht was daran so schlimm ist.

    Das ist sehr bedauerlich. Es hat mit Moral zu tun.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Storage, SAN und Backup
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. EDI-Spezialist (m/w/d)
    Hays AG, Oldenburg
  3. IT-Systemadministrator - Schwerpunkt Netzwerk (m/w/d)
    Hays AG, Landkreis Ostprignitz-Ruppin
  4. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski