Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Galileo…

Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: -eichi- 15.07.19 - 11:42

    Laut wiki können sie ja in einen Störfall die aufgaben der Italenischen Bodenstation übernehmen

    Zitat Wiki:
    Zwei gleichberechtigte Kontrollzentren (GCC) in Oberpfaffenhofen (Deutschland) und Fucino (Italien). Nominal überwacht und kontrolliert Oberpfaffenhofen die Satellitenkonstellation, während Fucino für die Bereitstellung der Navigationsdaten sowie die hochgenaue Bahnbestimmung und Zeitsynchronisation zuständig ist. Im Falle eines gravierenden Ausfalls können die beiden Kontrollzentren gegenseitig als Backup dienen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_(Satellitennavigation)

  2. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 15.07.19 - 11:43

    Bei dem einen gab es gerade ein Systemupgrade, als es bei dem anderen einen Fehler gab.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  3. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: EWCH 15.07.19 - 11:54

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem einen gab es gerade ein Systemupgrade, als es bei dem anderen einen
    > Fehler gab.

    Das stellt sich doch die Frage ob das Zusammentreffen beider Ereignisse ein recht unwahrscheinlicher Zufall war oder ob es oefter Probleme gab die aber wegen der Redundanz
    keine Auswirkungen hatten und nicht an die Oeffentlichkeit gelangt sind.

  4. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 15.07.19 - 12:11

    Ich weiß nicht, inwiefern das zuvor schon Probleme verursacht hat. Aber persönlich kommt mir da der Gedanke an das Minimum für die Notfallstromversorgung in einem deutschen Kernkraftwerk. Dort ist eine 2+2 Redundanz vorgeschrieben. Das heißt, dass es wenigstens vier Notstromgeneratoren braucht. Wenn einer in Wartung/Reparatur ist und einer einen unerkannten Defekt hat, bleiben immernoch zwei übrig (damit nicht unbedingt einer durchlaufen muss, an dem alles hängt).

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  5. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: brotiger 15.07.19 - 13:23

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber persönlich kommt mir da der Gedanke an das Minimum für die
    > Notfallstromversorgung in einem deutschen Kernkraftwerk.

    Äpfel und Birnen.

    Bei einem GAU sterben Menschen und Teile der Erdoberfläche sind nicht mehr bewohnbar. Wenn ein Satellitennavigationssystem ausfällt ist das nur nervig. Kein System, weder Flugzeug noch Autonomes Fahrzeug, darf sich nur darauf verlassen. Und es gibt mindestens zwei vollständig autonome Alternativen zu Galileo.

  6. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: HeroFeat 15.07.19 - 14:57

    brotiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und es gibt mindestens zwei vollständig autonome Alternativen zu Galileo.


    Im zivilen Bereich mag das zutreffen. Aber Galileo hat ja nicht nur das zivile System. Immerhin sagen sie ja, dass das Notfallortungssystem noch funktioniere.

  7. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: brotiger 15.07.19 - 15:29

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brotiger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Im zivilen Bereich mag das zutreffen. Aber Galileo hat ja nicht nur das
    > zivile System. Immerhin sagen sie ja, dass das Notfallortungssystem noch
    > funktioniere.

    Der Eurofighter Typhoon kann nur GPS. Und das braucht er nicht, wie fast alles Militärgerät.

  8. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: chefin 15.07.19 - 16:18

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brotiger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und es gibt mindestens zwei vollständig autonome Alternativen zu
    > Galileo.
    >
    > Im zivilen Bereich mag das zutreffen. Aber Galileo hat ja nicht nur das
    > zivile System. Immerhin sagen sie ja, dass das Notfallortungssystem noch
    > funktioniere.

    Bis vor 3 Jahren hatten wir kein Notfallortungssystem und haben auch überlebt. Vor 30 Jahren gabs noch nichtmal Handys um in unwegsamen Gebieten zu kommunizieren. Und die Menschheit hat es trotzdem geschafft Hilfe zu leisten, wenn jemand verunglückt ist.

    GPS muss nicht ausfallsicher sein und die Ortung kann halt auch mal Ausfälle haben. Das ist dann halt so und gut is. Es gibt Alternativen und zur Not muss man halt sagen wo man ist. Das Leben hat nunmal keine Vollkasko die jeden möglichen Schaden von einem fernhält oder repariert. Wenn man genau dann abstürzt wenn das System ausfällt...dann ist das so.

  9. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: Vögelchen 15.07.19 - 21:02

    chefin schrieb:
    > Bis vor 3 Jahren hatten wir kein Notfallortungssystem und haben auch
    > überlebt. Vor 30 Jahren gabs noch nichtmal Handys um in unwegsamen Gebieten
    > zu kommunizieren. Und die Menschheit hat es trotzdem geschafft Hilfe zu
    > leisten, wenn jemand verunglückt ist.

    Jede Wette, dass das oft nicht der Fall war!

  10. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: narfomat 16.07.19 - 10:09

    >Wenn ein Satellitennavigationssystem ausfällt ist das nur nervig

    ja inbesondere wenn du auf nem schiff unterwegs bist, ist das dann "nur nervig" wenn deine sattelitennavigation ausfällt und es bewölkt ist... =)

  11. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: HeroFeat 16.07.19 - 10:33

    Und auch wenn es bei dem neulich vorgestellten sonnenbasiertem OpenSource Positionsbestimmungssystem Aweigh, welches auch bei bewölktem Himmel Positionsdaten liefert, aufgrund der Ungenauigkeit viele Kommentare zu dem Golem Artikel gab, wofür man denn sowas bräuchte, so zeigt sich hier, das eben doch sowas hilfreich sein könnte in speziellen Situationen.

  12. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: schily 16.07.19 - 11:33

    Also Sonnensteine gibt es seit ca. 1000 Jahren. Eine Erfindung der Wikinger. Damit kann man den Stand der Sonne auch bei bewölktem Himmel herausbekommen.

  13. Re: Warum springt GCC Oberpaffenhofen nicht ein?

    Autor: Bouncy 17.07.19 - 12:49

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man genau dann abstürzt wenn das System ausfällt...dann ist das so.
    Ja. Widerspricht allerdings deinem vorher propagierten "früher hat man ja auch überlebt", weil naja, dann ist man eben qualvoll verendet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  3. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 3,99€
  3. 54,49€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59