Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt

Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: twothe 10.05.19 - 09:36

    Grundsätzlich finde ich die Idee gut die Umwelt auf einem Planeten zu verpesten, wo sowieso keiner wohnen kann. Das heißt aber irgendwie auch, dass dort dann doch Menschen leben müssen, nämlich die, die da arbeiten. Man kann halt irgendwie schwer die 8-Uhr Rakete zur Arbeit nehmen, und dann zum Abendessen wieder daheim sein. "Schatz, ich komm etwas später, die Rakete hatten einen Triebwerksschaden und ich muss die letzten paar Kilometer jetzt wieder mit dem Fallschirm..."

    Das Leben auf dem Mond kann nur in einer eingeschränkten Station stattfinden, draußen ist es da doch etwas ungemütlich. Dazu sind die Langzeitauswirkungen der geringen Schwerkraft auf Menschen nicht wirklich erforscht, aber aller Wahrscheinlichkeit nicht sonderlich gesund. Also perfekte Bedingungen für den generischen 8,50¤ Amazon-Leiharbeiter!

    Ich könnte mir da auch so eine heroische Statue von Bezos in der Mitte der Anlage vorstellen wie er mit der Hand zur Erde deutet und seinem Spruch: "Amazon liefert überall hin - in nur 24 Stunden!"

  2. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: HeroFeat 10.05.19 - 09:45

    Es gibt ja bereits heute Jobs auf Ölplattformen oder Schiffen bei denen keine Heimreise Abends möglich ist. Da wird dann in mehrwöchigen Schichten gearbeitet. Sowas wird auch hier nötig bzw. dann für die Arbeiter hoffentlich möglich sein. Doch dadurch das die Lebenserhaltung und der Transport von Menschen auf dem Mond sehr teuer ist und vermutlich auch erstmal noch eine lange Zeit bleiben wird, wird es darauf hinauslaufen das falls sowas einmal umgesetzt wird, das dann sehr viel automatisiert bzw. Remote gesteuert wird.

  3. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: twothe 10.05.19 - 09:55

    Auf dem Mond wird es allein schon aufgrund der Reisekosten keine "mehrwöchigen Schichten" geben, da wird man dann permanent wohnen müssen.

  4. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: mimimi 10.05.19 - 10:21

    ... und Amazon stellt dann die Unterkunft und Verpflegung für 8,50 die Stunde, d.h. 12 Stunden arbeiten für 12 Stunden wohnen. Immerhin gibts aber einen schönen Ausblick

  5. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: twothe 10.05.19 - 10:28

    Was gibt es für einen schöneren Ausblick als die dunkle Seite des Mondes bei Nacht?

  6. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: Muhaha 10.05.19 - 10:34

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Mond wird es allein schon aufgrund der Reisekosten keine
    > "mehrwöchigen Schichten" geben, da wird man dann permanent wohnen müssen.

    Nö. Wird man nicht. Das ist der Mond, nicht der Mars. Ein Jahr Tour of Duty, dann wieder ein Vierteljahr auf der Erde zum Knochenaufbau, dann wieder ein Jahr oben. Denn es werden eh ständig Versorgungsflüge stattfinden, diese Stationen werden nicht 100% autark sein, es müssen Maschinen ausgetauscht werden, man benötigt Ersatzteile usw. usf.

    Flüge/Starts werden zudem auch billiger werden. Die horrenden Kosten eines Apollo-Programmes wird man nicht mehr haben.

    Und bis diese Stationen tatsächlich 100% autark sein werden, wird man auch in der Lage sein das Leben in der Schwerkraft des Mondes regeln zu können. Entweder, in dem man die Umgebung anpasst oder den Menschen anpasst.

  7. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: Trollversteher 10.05.19 - 12:20

    >Auf dem Mond wird es allein schon aufgrund der Reisekosten keine "mehrwöchigen Schichten" geben, da wird man dann permanent wohnen müssen.

    Naja, oder wie in den bisherigen Raumstationen eben für mehrere Monate. Bis zur permanenten Kolonie für Zivilisten/Arbeiter mit Familie auf dem Mond wird es wohl noch eine ganze Weile dauern...

  8. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: franzropen 10.05.19 - 13:32

    Und was ist mit der Umweltbelastung durch die dann erfolgenden regelmäßigen Raketenstarts?
    Die könnte den Nutzen von Mondfabriken wieder aufheben

  9. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: Trollversteher 10.05.19 - 14:22

    >Und was ist mit der Umweltbelastung durch die dann erfolgenden regelmäßigen Raketenstarts?Die könnte den Nutzen von Mondfabriken wieder aufheben

    Also solange noch Hinz&Kunz mehrmals jährlich mit Billigfulglinien durch die Welt düst, und bei jedem geschäftlichen Termin der Inlandsflug einer Bahnfahrt vorgezogen wird, brauchen wir uns wegen der paar zusätzlichen Raketenstarts pro Jahr sicher keine großen Sorgen machen...

  10. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: HeroFeat 10.05.19 - 15:40

    Wenn man nur einen ausreichend großen Anteil der Produktion auslagert muss man nicht alles zum Mond oder zu anderen Brocken im All fliegen. Oder aber man startet eine Rakete in welcher die Teile für 5 weitere Raketen sind.

    Wenn die Raketen also hauptsächlich landen müssen. Okay das könnte die Erde irgendwann aufgrund des immer mehr werdenden Mülls vergrößern. Aber mal davon abgesehen. Eine Rakete zu landen ist nicht so schädlich. Man muss ja "nur" etwas auf nahe 0 abbremsen und nicht extra beschleunigen. Da kann man über Reibung und Luftwiderstand schon einiges erreichen.

    Ob dem aber tatsächlich so ist weiß ich nicht. Es ist nur gerade das was mir dazu eingefallen ist. Kein fertiges Konzept!

  11. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: Kay_Ahnung 10.05.19 - 19:10

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist mit der Umweltbelastung durch die dann erfolgenden regelmäßigen
    > Raketenstarts?
    > Die könnte den Nutzen von Mondfabriken wieder aufheben

    Das BE-3 & BE-7 Triebwerk fliegt mit Wasserstoff also nicht wirklich umweltbelastend. Das BE-4 fliegt mit LNG also auch nicht so wahnsinnig schlimm.
    SpaceX fliegt aktuell noch mit einer Kerosinart aber wie Trollversteher schon schrieb, verglichen mit den Flugzeugen die jeden Tag fliegen ist das lächerlich. Übrigens bei der BFR hat SpaceX angekündigt das diese mit Methan fliegt. Methan kann man jedoch auch CO2 neutral herstellen.

  12. Re: Und von da liefert Amazon dann innerhalb von 24h!

    Autor: Kay_Ahnung 10.05.19 - 19:14

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man nur einen ausreichend großen Anteil der Produktion auslagert muss
    > man nicht alles zum Mond oder zu anderen Brocken im All fliegen. Oder aber
    > man startet eine Rakete in welcher die Teile für 5 weitere Raketen sind.
    >
    > Wenn die Raketen also hauptsächlich landen müssen. Okay das könnte die Erde
    > irgendwann aufgrund des immer mehr werdenden Mülls vergrößern. Aber mal
    > davon abgesehen. Eine Rakete zu landen ist nicht so schädlich. Man muss ja
    > "nur" etwas auf nahe 0 abbremsen und nicht extra beschleunigen. Da kann man
    > über Reibung und Luftwiderstand schon einiges erreichen.
    >
    > Ob dem aber tatsächlich so ist weiß ich nicht. Es ist nur gerade das was
    > mir dazu eingefallen ist. Kein fertiges Konzept!

    Naja die Idee ist ja wenn du irgendwann eine Schwerindustrie auf dem Mond hast, das du dann dort vermutlich auch Raketen herstellen kannst oder noch Cooler, richtige Raumschiffe.
    Vermutlich braucht man noch nicht man die heutige Schwerindustrie, sondern nur Asteroid Mining und 3D-Drucker :)

    Was das Landen betrifft hast du denke ich recht, das dürfte weniger energie brauchen aber wie ich weiter oben schon gesagt habe kannst du die Raketen zumindest was den Treibstoff angeht auch CO2 neutral betreiben kannst :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. interhyp Gruppe, München
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Dataport, Bremen, Berlin, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,24€
  2. 2,49€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00