Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Jeff Bezos will eine…

Ja, ok, das ist Unsinn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: mxcd 28.05.18 - 15:21

    Es mangelt auf der Erde nicht an unbewohnten Plätzen, wo man hässliche Industrie hinstellen könnte, ohne jemanden zu stören. Allerdings ist schon ohne die Hürde, die notwendigen Rohstoffe auf Fluchtgeschwindigkeit zu bringen finaziell hoch genug, das nicht zu machen.

    Wenn wir jemals so viel Energie übrig haben, dass das kostengünstig möglich wäre, bliebe uns immer noch das Projekt Meerwasser entsalzen, das anfallende Salz sinnvoll im Meer verteilen, das anfallende Wasser sinnvoll in Steppen und Wüsten verteilen mit dem Ziel, viel CO2 in Pflanzen zu binden und das Leben in vielen Gegenden schöner zu machen.

    Wenn das fertig ist, kann es losgehen mit dem Mondkrams.

  2. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: derdiedas 28.05.18 - 15:27

    Das ist genauso Unsinn wie alles was der Mensch irgendwann einmal angepackt hat. Irgendwann wurde aber aus der Fiktion Realität solange die Fiktion gegen kein Naturgesetz verstößt.

    Die Erde ist begrenzt, und der Mond ist die einzig sinnvoll erreichbare Erweiterung unseres Ressourcenpools.

    Wir brauchen als Menschheit ein 2. Standbein, oder wir werden zwangsweise in absehbarer Zeit untergehen.

    Gruß ddd

  3. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 15:35

    Welche Untergangsverhindernden Ressourcen willst du auf dem Mond finden?

  4. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: miauwww 28.05.18 - 15:35

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es mangelt auf der Erde nicht an unbewohnten Plätzen, wo man hässliche
    > Industrie hinstellen könnte, ohne jemanden zu stören.

    Das ist eh falsch gedacht. Statt dreckige Industrie zu verlagern, kann und muss man sie sauberer machen. Dann stört sie auch nicht.

  5. Was ist besser als einen Planeten zu kolonisieren?

    Autor: dabbes 28.05.18 - 15:38

    Zwei

  6. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: S-Talker 28.05.18 - 15:39

    The Space Elevator will be built about 50 years after everyone stops laughing.

    Arthur C. Clarke als man ihn fragte, wann er denk denkt, dass der Weltraumfahrstuhl Realität sein wird.

    Was denkst du hätte ein Mensch vor 100 Jahren gesagt, was er denkt, wann es Smartphones und Internet geben wird - wahrscheinlich wäre es schon schwer die heute Technik in Worte zu fassen, unter denen ein Mensch von damals sich etwas hätte vorstellen können.

  7. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: Keridalspidialose 28.05.18 - 15:40

    Eine Kutsche mit Benzin aus der Apotheke zu betreiben, statt mit Pferden war irgendwie auch Unsinn.

    :)

    Ich sehe durchaus eine Menge Probleme mit Schwerindustrie auf Luna. Aber irgendwie ist das ja auch nicht mein Problem, wenn jemand glaubt das realisieren zu können...

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.18 15:41 durch Keridalspidialose.

  8. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 15:43

    Naja... Das eine ist Zukunftsmusik, was man sich vorstellen kann und das andere ist halt so groß, das es doch irgendwie utopisch ist. Wie z.B. das Reißen durch das All, wo man dann für eine ordentliche und nachhaltige Population, für Ersatzteile, Ersatzrohstoffe etc. ein Schiff in der Größe von Deutschland bräuchte.

  9. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: miauwww 28.05.18 - 15:50

    > Was denkst du hätte ein Mensch vor 100 Jahren gesagt, was er denkt, wann es
    > Smartphones und Internet geben wird - wahrscheinlich wäre es schon schwer
    > die heute Technik in Worte zu fassen, unter denen ein Mensch von damals
    > sich etwas hätte vorstellen können.

    Das ist aber sozusagen lokale und kleine Technik. Bei den extra-terrestrischen Techniken kann man auch nur relativ kleine Sachen bauen, die noch immer sehr teuer sind. Bei großer Technik und dann zumal fürs All haben viele Utopisten schön Scifi produziert, aber immer mehr sehen wir, wie enorm und teuer die Hürden sind.

  10. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: Eheran 28.05.18 - 15:51

    >Eine Kutsche mit Benzin aus der Apotheke zu betreiben, statt mit Pferden war irgendwie auch Unsinn.
    Das überhaupt zu vergleichen zeigt, wie unvorstellbar unterschiedlich die zwei Sachverhalte für einen Laien sind.

  11. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: Doedelf 28.05.18 - 16:10

    Gibt doch keine Wahl als das All.

    Fakt ist: Die Bevölkerung der Erde wächst und wächst und wächst. Der Ressourcenbedarf entsprechend und alle wollen wie die Leute in der ersten Welt leben können.

    Entweder alle nehmen sich zurück - kann man vergessen, sieht nicht mal im Ansatz so aus - lieber bescheißt man bei den Abgasen...

    oder

    Krieg - ganz dumm, will auch keiner, bringt auch nur was temporär und macht erstmal ganz viel kaputt. Schlecht für die Ressourcen und bei den Massen an menschen auf diesen Planten braucht es zynisch gesprochen schon mehr Tote als die 50 Mio im zweiten Weltkrieg.

    oder

    alle verhungern, der Planet wird unbewohnbar und wir sind alles hops, Projekt "Leben" beendet.

    oder

    expansion ins All mit uns als "Virus". Ist wohl auch unsere Bestimmung wenn man beim Vergleich eines Virus bleibt.

    Die letzte Variante ist meine bevorzugte. Kein Krieg, kein langsames dahinsiechen, neue Welten, neue Abenteuer und das All ist echt groß, das langt dann für eine ganze Weile "Menschheit".

    Preis interessiert nicht - ist nix weiter als ne Zahl auf nem Stück Papier.

  12. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: plutoniumsulfat 28.05.18 - 16:15

    Doedelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt doch keine Wahl als das All.
    >
    > Fakt ist: Die Bevölkerung der Erde wächst und wächst und wächst. Der
    > Ressourcenbedarf entsprechend und alle wollen wie die Leute in der ersten
    > Welt leben können.

    Da steckt schon der Fehler und der ist einfacher zu beheben, als eine Schwerindustrie auf dem Mond zu etablieren. Zumindest gibt es dafür schon Konzepte, die Machbarkeit ist längst bewiesen...will nur keiner.

  13. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 16:16

    Der Preis ist bei deiner Idee nicht das Ausschlaggebende. wir haben schlicht nicht die Ressourcen um ein Raumschiff zu bauen, dass eine Bevölkerung nachhaltig ins All befördern kann. Das müsste locker die Größe von DE haben und die Ranbedingungen für ein Überleben und reisen im All sprechen wir erst gar nicht an.

  14. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: DeathMD 28.05.18 - 16:44

    Helium 3, sollten die Mondnazis etwas übrig gelassen haben. ;)

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  15. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: violator 28.05.18 - 19:09

    Ansichten, Physik oder der Sinn einer Umsetzung sind trotzdem drei Paar Schuhe.

    Vor 100 Jahren hätte keiner für möglich gehalten, dass wir mal Raketen und Raumsonden haben werden.
    50 Jahre später hatten wir sie.
    Aber heute haben wir immer noch Raketen. Und die sind auch nicht schneller als die von vor 50 Jahren.

    Und selbst wenn etwas möglich ist macht es nicht immer Sinn es auch umzusetzen. Gold aus Meerwasser gewinnen ist physikalisch möglich, macht aber keiner weils halt unwirtschaftlich ist. Genauso wie nen permanenten Austausch zum Mond über Raketen zu machen, das ist komplett realistisch, aber auch total unwirtschaftlich.

    Prinzipiell ist alles technisch möglich, die Frage ist immer nur, ob es sich lohnt das durchzuführen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.18 19:12 durch violator.

  16. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: Quantium40 28.05.18 - 19:39

    violator schrieb:
    > Aber heute haben wir immer noch Raketen. Und die sind auch nicht schneller
    > als die von vor 50 Jahren.
    Die Raketen mussten auch nicht wirklich schneller werden.
    Wenn es nicht um schnelle Beschleunigung geht, sind Ionenantriebe im All herkömmlichen chemischen Antrieben sowohl bei Maximalgeschwindigkeit als auch bei Stützmasseverbrauch weit überlegen.

    > Genauso wie nen permanenten
    > Austausch zum Mond über Raketen zu machen, das ist komplett realistisch,
    > aber auch total unwirtschaftlich.
    Wirtschaftlichkeit hängt vor allem davon ab, was man da hin- und hertransportieren will und wie man es konkret angeht.
    Raketenantriebe selbst sind eigentlich nur von Boden bis zum Orbit sinnvoll. Danach sind andere Antriebssysteme für Orbit-zu-Orbit-Transfers bei nicht-zeitkritischen Gütern sinnvoller und wirtschatflicher. Dabei muss das Transportmedium nicht mal unbedingt einen eigenen Antrieb bekommen. Auch ein solarbetriebenes elektromagnetisches Katapult im Orbit oder eine Reihe von solchen wäre durchaus vorstellbar.

  17. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: SanderK 28.05.18 - 19:47

    Wenn eine Kolonie auf den Mond Schwachsinn ist... was ist das selbe dann auf dem Mars ?
    Als vorgeschobene Basis doch Ned blöde. Gut spricht viel gegen, dass tut es beim Mars auch.

  18. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: as112 28.05.18 - 19:50

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The Space Elevator will be built about 50 years after everyone stops
    > laughing.
    >
    > Arthur C. Clarke als man ihn fragte, wann er denk denkt, dass der
    > Weltraumfahrstuhl Realität sein wird.
    >
    > Was denkst du hätte ein Mensch vor 100 Jahren gesagt, was er denkt, wann es
    > Smartphones und Internet geben wird - wahrscheinlich wäre es schon schwer
    > die heute Technik in Worte zu fassen, unter denen ein Mensch von damals
    > sich etwas hätte vorstellen können.

    Was denkst du sagt man zu einem, der behauptet er könne irgendwann mit Manneskraft fliegen und sich im Himmel halten? Ja ganz genau das gleiche wie vor xxx Jahren. Man würde ihn Spinner nennen und das zu Recht. Man kann sich immer irgendwelche Sachen rauspicken. Wo bleiben denn nun die Teleportation und die Raumschiffe mit Warp-Geschwindigkeit?
    Alberne Phantastereien bleiben auch noch zu Zeiten des Internet albern.

  19. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: as112 28.05.18 - 19:52

    Doedelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Fakt ist: Die Bevölkerung der Erde wächst und wächst und wächst.

    Und Fakt ist, das muss nicht so sein. Wie wäre es einfach, wenn die Menschheit aufhört zu wachsen? Aber diese Lösung wäre wohl zu simpel.

  20. Re: Ja, ok, das ist Unsinn.

    Autor: as112 28.05.18 - 19:53

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn eine Kolonie auf den Mond Schwachsinn ist... was ist das selbe dann
    > auf dem Mars ?

    Genauso Schwachsinn. Die plant aber so auch keiner. Was geplant ist sind Forschungsstationen bei denen die Handelnden wissen, dass es keine Rückfahrkarte gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.18 19:55 durch as112.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ene't GmbH, Hückelhoven
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz
  3. WGLi Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg eG, Berlin
  4. Rodenstock GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  3. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  4. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

  1. Frequenzauktion: Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
    Frequenzauktion
    Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz

    Auch die SPD-Fraktion legt sich bei 5G mit der Bundesnetzagentur an. 50 MBit/s entlang von fahrgaststarken Bahnstrecken seien rückwärtsgerichtet.

  2. Verdi: Streik bei Amazon an zwei Standorten
    Verdi
    Streik bei Amazon an zwei Standorten

    Eine Lohnerhöhung um zwei Prozent führt zu mehrtägigen Streiks bei Amazon Deutschland. Die Unterschiede zum Tarifvertrag blieben damit bestehen.

  3. Frequenzauktion: CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise
    Frequenzauktion
    CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise

    Die Unions-Vize-Chefs und der Vorsitzende des Beirats der Bundesnetzagentur wollen die Bedingungen für die Vergabe der 5G-Frequenzen ändern. Höhere Abdeckung und eine verpflichtende Zulassung von MVNOs seien nötig. Deutschland werde sonst kein 5G-Leitmarkt.


  1. 18:51

  2. 18:12

  3. 16:54

  4. 15:59

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 14:31