Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Nasa sucht Mars-Entdecker

"...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: TrollNo1 15.12.15 - 14:46

    "Die Nasa ist auf der ehrgeizigen Reise zum Mars und sucht nach talentierten Männern und Frauen unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens, die uns helfen, dort hinzukommen."
    ...
    Die Nasa stellt allerdings einige Bedingungen: So müssen die künftigen Astronauten mindestens einen Bachelor in einer Ingenieurswissenschaft, in Biologie, Physik, Informatik oder Mathematik haben - ein höherer Abschluss ist wünschenswert. Außerdem müssen sie fit genug sein, um einen Astronauten-Eignungstest zu bestehen, und sie brauchen Flugerfahrung: drei Jahre oder 1.000 Flugstunden als Pilot in einem Düsenflugzeug. Und: Die künftigen Astronauten müssen US-Bürger sein.

    Also Menschen von überall (aus den USA) und aus allen Bereichen des (akademischen) Lebens. Alles klar, das sind natürlich total offene Kriterien.

  2. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: logineimer 15.12.15 - 15:28

    Mal im Ernst: Glaubst du, dass jemand, der überspitzt gesagt sein halbes Leben nur auf der Couch verbracht hat, Astronaut werden sollte?

  3. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: Bouncy 15.12.15 - 15:33

    logineimer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst: Glaubst du, dass jemand, der überspitzt gesagt sein halbes
    > Leben nur auf der Couch verbracht hat, Astronaut werden sollte?
    Also gibt es zwischen Jetpilot und Couchpotato keine verwertbaren Menschen? Nett...

  4. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: blauerninja 15.12.15 - 16:09

    Anstatt dass alle Menschen dieser Welt an dem Projekt arbeiten und so die Völkerverständigung und Weltfrieden verbessern, ist es nur ein Egoprojekt, um seinen eigenen Stolz zu stärken und vor der ganzen Welt damit zu prahlen. Nutzlos.

  5. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: m9898 15.12.15 - 16:37

    logineimer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst: Glaubst du, dass jemand, der überspitzt gesagt sein halbes
    > Leben nur auf der Couch verbracht hat, Astronaut werden sollte?
    Ich habe mein Leben nicht auf der Couch verbracht, und bin trotzdem kein US-Staatsbürger.
    Mal abgesehen davon, dass auf die geforderten beruflichen Qualifikationen nur Militärische Jetpiloten, oder einer der extrem seltenen zivilen Airlinerpiloten mit Studium passen.
    Also zusammengefasst weder unterschiedlicher Herkunft, noch aus allen Bereichen des Lebens (Genau genommen nur aus genau zwei verschiedenen). Also doch mal wieder ein rein US-Amerikanisches Prestigeprojekt mit den üblichen Anforderungen an die Astronauten.

  6. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: blauerninja 16.12.15 - 12:48

    Es widerspricht sich doch, wenn man Jetpiloten sucht, aber gleichzeitig mit Ingenieur- oder Informatikstudium. Informatiker sind nicht unbedingt Leute, die die physischen Austronautentests bestehen würden.

  7. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: burzum 16.12.15 - 17:42

    blauerninja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es widerspricht sich doch, wenn man Jetpiloten sucht, aber gleichzeitig mit
    > Ingenieur- oder Informatikstudium. Informatiker sind nicht unbedingt Leute,
    > die die physischen Austronautentests bestehen würden.

    Ich frage mich woher das Gerücht kommt? Die Mehrheit der Leute aus der IT die ich kenne sind eher dürr oder normal und bedingt durch mein eigenes Tun weiß ich das drei davon regelmäßig zum Kampfkunsttraining gehen. Von wegen Couchepotato und fette Nerds. Mein persönliches Bild ist sicher nicht repräsentativ aber das Klischee vom fetten IT Nerd trifft auch extrem selten zu.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  8. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: nille02 16.12.15 - 22:11

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein persönliches Bild ist sicher nicht
    > repräsentativ aber das Klischee vom fetten IT Nerd trifft auch extrem
    > selten zu.

    Es hat auch niemand was vom fetten IT-Nerd gesagt ;) das warst du. Es geht eher um die sportliche Leistungsfähigkeit, aber das Problem zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten.

    Das ist aber auch nichts was man nicht in einigen Monaten korrigieren könnte. Selbst jemand mit hohem Übergewicht könnte bis zum Start der Mission die Körperlichen Kriterien erfüllen. Immerhin geht es nicht schon nächstes Jahr los.

    Problematischer sehe ich eher die Flugstunden. Das ist nichts was man mal eben machen kann. Auch sind die Kosten dafür "astronomisch"

  9. Re: "...unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens..."

    Autor: blauerninja 23.12.15 - 14:44

    Das meine ich ja. Dürr und wenig Muskulatur. Nicht unbedingt etwas förderliches für einen physischen Leistungstest.

    PS: Sie sind fälschlicherweise davon ausgegangen, meine Vorstellung eines Nerds wäre die des dicken Pizzaessers aus den 80ern. Ich ghöre selber in die Klasse der Spaghettinerds, wie die meisten, die ich kenne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. über vietenplus, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. (u. a. 20% auf Monitore mit Gutschein: NBBACERMID)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47