Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Nasa will Mars-Rover mit…

"Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: MobilKunde 25.01.15 - 15:03

    .... zum gegenüberliegenden beträgt 1,1 Meter."

    Aha, früher hat man zu so etwas "Spannweite" gesagt.
    Wortschatz ist auch Bildungssache.

  2. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: Oktavian 25.01.15 - 15:44

    > Aha, früher hat man zu so etwas "Spannweite" gesagt.

    Auch Durchmesser des Rotors wäre noch angemessen gewesen.

    > Wortschatz ist auch Bildungssache.

  3. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: __destruct() 25.01.15 - 16:38

    Der Durchmesser des Rotors ist für mich die Dicke der Blätter. Sowohl "Spannweite" als auch die Wortwahl von golem.de sind dagegen verständlich. (Auch, wenn ich natürlich auch verwundert war, wieso nicht einfach "Spannweite" geschrieben wurde.)

  4. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: Kakiss 25.01.15 - 16:50

    Ist doch gleich, unsere Sprache erlaubt doch mehr als eine Ausdrucksweise :)
    Eventuell hat der Autor nur schon gefühlte 100 mal das Wort Spannweite gelesen beim Infosammeln und wollte es einfach anderst nieder schreiben ;)

  5. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: m9898 25.01.15 - 16:56

    MobilKunde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... zum gegenüberliegenden beträgt 1,1 Meter."
    >
    > Aha, früher hat man zu so etwas "Spannweite" gesagt.
    Falsch, es ist der Rotorduchmesser, da wir hier von einem Drehflügler und keinem Starrflügler reden.

    > Wortschatz ist auch Bildungssache.
    Richtig.

  6. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: __destruct() 25.01.15 - 17:02

    > The highest aspect ratio man-made wings are aircraft
    > propellers, in their most extreme form as helicopter rotors.
    (Quelle)

  7. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: m9898 25.01.15 - 17:07

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Durchmesser des Rotors ist für mich die Dicke der Blätter. Sowohl
    > "Spannweite" als auch die Wortwahl von golem.de sind dagegen verständlich.
    > (Auch, wenn ich natürlich auch verwundert war, wieso nicht einfach
    > "Spannweite" geschrieben wurde.)
    Der Durchmesser ist der größtmöglichen Abstand zweier Punkte auf einer Kreisline, was kann man daran denn bitte nicht, oder falsch verstehen? Begriffe wie "Länge, Breite, Höhe, Durchmesser, Radius, etc..." gehören zum Allgemeinwissen, das schon in der Grundschule gelehrt wird.

  8. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: thorsten thorben kai uwe 25.01.15 - 17:09

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Durchmesser des Rotors ist für mich die Dicke der Blätter. Sowohl
    > > "Spannweite" als auch die Wortwahl von golem.de sind dagegen
    > verständlich.
    > > (Auch, wenn ich natürlich auch verwundert war, wieso nicht einfach
    > > "Spannweite" geschrieben wurde.)
    > Der Durchmesser ist der größtmöglichen Abstand zweier Punkte auf einer
    > Kreisline, was kann man daran denn bitte nicht, oder falsch verstehen?
    > Begriffe wie "Länge, Breite, Höhe, Durchmesser, Radius, etc..." gehören zum
    > Allgemeinwissen, das schon in der Grundschule gelehrt wird.

    Richtig, dachte ich auch.
    "Der Durchmesser (griechisch διάμετρος, diámetros) eines Kreises oder einer Kugel"

  9. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: m9898 25.01.15 - 17:48

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > The highest aspect ratio man-made wings are aircraft
    > > propellers, in their most extreme form as helicopter rotors.
    > (Quelle)
    Und was willst du damit sagen?
    Extra für dich:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Propeller#Durchmesser
    http://www.faa.gov/documentlibrary/media/advisory_circular/150-5390-2b/150_5390_2b_part4.pdf
    Und noch mal eine logische Erklärung: Sobald du eine ungerade Anzahl von Rotorblättern hast (und der Rotor symmetrisch aufgebaut ist, wovon wir mal prinzipiell ausgehen wollen), liegen keine zwei Blätter in einem Winkel von 180 Grad zueinander, wodurch die Spannweite nicht mehr den Durchmesser des Rotors beschreiben kann, da sich keine zwei Blätter direkt gegenüberliegen. Somit kann mit der Spannweite nicht der Durchmesser des Kreises angegeben werden, der von den Flügelspitzen bei einer Umdrehung beschrieben wird.

  10. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: MobilKunde 25.01.15 - 18:25

    Da es bei diesem Nasaheli aber um einen Copter mit zwei Rotoren geht, trifft die "Spannweite" durchaus zu.
    Mich hätte interessiert, was Golem bei einem Copter mit drei Rotoren schreiben würde..

  11. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: Sarkastius 25.01.15 - 19:24

    MobilKunde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es bei diesem Nasaheli aber um einen Copter mit zwei Rotoren geht,
    > trifft die "Spannweite" durchaus zu.
    > Mich hätte interessiert, was Golem bei einem Copter mit drei Rotoren
    > schreiben würde..
    Mich würde interessieren ob Ihr einfach nur lange Weile habt oder generell gern rumnörgelt.

  12. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: m9898 25.01.15 - 19:50

    MobilKunde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da es bei diesem Nasaheli aber um einen Copter mit zwei Rotoren geht,
    > trifft die "Spannweite" durchaus zu.
    > Mich hätte interessiert, was Golem bei einem Copter mit drei Rotoren
    > schreiben würde..
    Das mag sein, aber ist es nicht leichter, gleich den korrekten Begriff zu verwenden? "Spannweite" ist nicht richtiger als der kritisierte Ausdruck von golem: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts zum gegenüberliegenden beträgt 1,1 Meter".

  13. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: igor37 25.01.15 - 21:17

    Ich tippe auf "beides".

  14. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: flathack 26.01.15 - 07:02

    Alles raus auf den schulhof mit euch, jetzt ist große Pause.

    Echt leute.. Da muss ich mich ja schon fremdschämen wenn ich so was lese.. Geht spielen.

    Sein oder nicht sein

  15. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: der_wahre_hannes 26.01.15 - 08:19

    Und was ist an dem zitierten Satz jetzt genau falsch?

  16. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: kendon 26.01.15 - 11:11

    > Und noch mal eine logische Erklärung: Sobald du eine ungerade Anzahl von
    > Rotorblättern hast (und der Rotor symmetrisch aufgebaut ist, wovon wir mal
    > prinzipiell ausgehen wollen), liegen keine zwei Blätter in einem Winkel von
    > 180 Grad zueinander

    Womit auch die Beschreibung des "gegenüberliegenden" Rotorblattes nicht mehr funktioniert. Die Formulierung ist also in sich selbst stimmig.

  17. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: __destruct() 26.01.15 - 19:37

    Nichts. Der OP hat doch überhaupt nicht behauptet, es sei etwas falsch. Er wollte nur anmerken, dass man es auch einfacher hätte sagen können. Aber wie man hier sieht, wären mit der einfacheren Variante andere nicht einverstanden gewesen. Von daher ist es ganz gut, dass golem.de das so formuliert hat. (Auch, wenn man wie man hier in der Diskussion sehen kann, ich selbst für "Spannweite" gewesen wäre.)

  18. Re: "Die Entfernung vom Ende eines Rotorblatts...

    Autor: MotherGreen 27.01.15 - 01:04

    "Spannweite" sagt man eigentlich nur bei Starrflüglern. Damit beschreibt man die Entfernung der Flügelspitze des linken Flügels zur Flügelspitz des rechten Flügels.
    Flügel gibt es aber bei Helikoptern nicht, sie werden zwar auch Drehflügler genannt, aber man spricht von "Rotordurchmesser" und nicht von Spannweite.

    Und da es vorher erwähnt wurde: Auch Flugzeuge haben kaum noch gerade in 180° zueinander ausgerichtete Flügel, auch diese haben eigentlich immer eine Pfeilung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
    50 Jahre Mondlandung
    Die Krise der Raumfahrtbehörden

    Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

  2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
    Tiangong-2
    Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

    Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

  3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
    Breitbandausbau
    Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

    Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


  1. 12:01

  2. 11:33

  3. 10:46

  4. 10:27

  5. 10:15

  6. 09:55

  7. 09:13

  8. 09:00