Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Sojus MS-10 in Not

Tote Kosmonauten, die dann wieder leben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tote Kosmonauten, die dann wieder leben?

    Autor: Bufanda 11.10.18 - 14:26

    Liebe Redaktion,

    in der Rettung geht man erstmal immer davon aus, das eine Person (Lebewesen) am leben ist, daher sind Einsatzkräfte immer auf dem Weg zu einer Rettung. Denn nur Tote (Dinge) werden geborgen. Also wenn zum Beispiel ein Mensch in den Brunnen fällt, rücken Feuerwehr und Rettungsdienst zur Rettung dieses Menschen an, wenn dieser dann am Ende der Rettung für Tot erklärt wird durch einen befähigten Arzt, dann wurde er geborgen. Deshalb sollte euere Einleitung dementsprechend angepasst werden, denn die Kosmonauten scheinen ja noch am Leben zu sein.

  2. Re: Tote Kosmonauten, die dann wieder leben?

    Autor: DeathMD 11.10.18 - 14:35

    Man muss die Raumkapsel bergen, damit man die Astronauten retten kann.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Tote Kosmonauten, die dann wieder leben?

    Autor: Netspy 11.10.18 - 16:25

    Liebere Meckerer,

    vielleicht informierst du dich erst mal selber, ehe du hier der Redaktion Fehler vorwirfst:

    [www.feuerwehrleben.de]

  4. Re: Tote Kosmonauten, die dann wieder leben?

    Autor: chefin 12.10.18 - 08:24

    Bufanda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liebe Redaktion,
    >
    > in der Rettung geht man erstmal immer davon aus, das eine Person
    > (Lebewesen) am leben ist, daher sind Einsatzkräfte immer auf dem Weg zu
    > einer Rettung. Denn nur Tote (Dinge) werden geborgen. Also wenn zum
    > Beispiel ein Mensch in den Brunnen fällt, rücken Feuerwehr und
    > Rettungsdienst zur Rettung dieses Menschen an, wenn dieser dann am Ende der
    > Rettung für Tot erklärt wird durch einen befähigten Arzt, dann wurde er
    > geborgen. Deshalb sollte euere Einleitung dementsprechend angepasst werden,
    > denn die Kosmonauten scheinen ja noch am Leben zu sein.


    Jede Landung eines Raumschiffs wird als Bergung bezeichnet. Auch die, welche völlig regulär verlaufen. Man birgt ein Objekt und erst dann holt man die Menschen raus.

    Tja...wie es scheint, ist eine gute Note in Deutsch nicht ausreichend, die Welt der Sprache auch zu verstehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim/München
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. BWI GmbH, München, Bonn, Wilhelmshaven, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Telekom: Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet
    Telekom
    Vertrag für Gigabitprojekt Region Stuttgart unterzeichnet

    Gigabit für die Region Stuttgart kommt. Die Region stellt für den Ausbau 500 Millionen Euro zur Verfügung. Kritiker beklagen, dass selbst bis 2030 nur 90 Prozent der Haushalte von der Telekom mit FTTH versorgt werden.

  2. Crypto Wars: Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen
    Crypto Wars
    Seehofer will Messenger zur Entschlüsselung zwingen

    Die Verschlüsselung von vielen Messengern gilt als unknackbar. Der Spiegel berichtet von Plänen des Innenministers, die Messengerdienste zur Weitergabe entschlüsselter Nachrichten zu zwingen - sonst könnte ihnen in Deutschland die Sperrung drohen.

  3. WebGL: Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen
    WebGL
    Google legt einheitliche Texturkomprimierung offen

    Gemeinsam mit einem Partner hat Google einen einheitlichen Codec zur Texturkomprimierung offengelegt. Das soll die Übertragung von Bildern und vor allem Texturen im Web für 3D-Anwendungen deutlich beschleunigen.


  1. 15:17

  2. 14:50

  3. 14:24

  4. 13:04

  5. 12:42

  6. 12:16

  7. 11:42

  8. 11:26