Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: SpaceX hat ersten Mondflug…

Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

    Autor: HeroFeat 15.09.18 - 13:01

    Ist es in der Hand von SpaceX bzw. natürlich dem Vertrag mit dem Kunden welche Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden oder schaltet sich die Regierung da ein und es müssen die gleichen Vorgaben erfüllt bzw. eher zertifiziert (was vermutlich mehr das Problem ist) werden wie bei einem Start für die NASA?

  2. Re: Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

    Autor: Sharra 15.09.18 - 13:05

    Ich vermute mal, genau das sind die Gründe für die Verzögerung. Die Dragon Crewkapsel ist noch nicht zertifiziert. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass SpaceX das Ding erst einsetzen wird, wenn die NASA das Ding auch einsetzen würde.

  3. Re: Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

    Autor: schap23 15.09.18 - 13:15

    Dann ist aber "nächstes Jahr" offensichtlich unhaltbar.

  4. Re: Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

    Autor: Sharra 15.09.18 - 13:43

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist aber "nächstes Jahr" offensichtlich unhaltbar.


    Begründung? Die Dragonkapsel an sich fliegt ja schon seit einiger Zeit. Es geht nur noch um die Crew-Variante. Und da ist SpaceX deutlich weiter als Boeing mit seinem Eimer.

  5. Re: Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

    Autor: norbertgriese 16.09.18 - 08:06

    Über die Bezahlung - geschätzt Vorkasse, Zahlung sofort - entscheidet die Finanzlage. Wenn sich eh nur 2 Touristen finden, kann man die ja auch losschicken, wenn alles noch beta ist. Vielleicht klappt's ja.

    Norbert

  6. Re: Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

    Autor: Dave_Kalama 17.09.18 - 09:58

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über die Bezahlung - geschätzt Vorkasse, Zahlung sofort - entscheidet die
    > Finanzlage. Wenn sich eh nur 2 Touristen finden, kann man die ja auch
    > losschicken, wenn alles noch beta ist. Vielleicht klappt's ja.
    >
    > Norbert

    Solange nicht Opern und Ber Manager rumfummeln und die Politik rausbleibt - wirds funktionieren. Gammas schaedigen den Planeten.

  7. Re: Wer entscheidet über die Sicherheitsvorgaben?

    Autor: HeroFeat 18.09.18 - 19:14

    Das wohl kaum, da ein Fehlschlag für Space X durchaus sehr existenzbedrohend sein könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. NORDAKADEMIE, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00