1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: SpaceX-Raumfähre ist…

Raumfahrt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Raumfahrt

    Autor: Ampel 22.05.12 - 09:52

    Wenn Private Firmen oder Firmen mit Ihren interessen sowas weiterentwickeln so spart NASA viel Geld ein aber auch auf der anderne Seite verliert es an Prestige. Es tritt Bereiche ab die Sie früher selbst bearbeitet haben . Was wiederrum mit Verlust von Know How anzusehen ist. Auch der wegfall der Space Shuttels bedeutet einen Rückschritt ohne das Konzept weiter zu entwickeln oder zu verbessern ,etc. bzw. neue Konzepte Umzusetzten.

  2. Re: Raumfahrt

    Autor: herrbert 22.05.12 - 10:04

    Ich denke eher, dass simple Versorgungsflüge nicht mehr sehr interessant sind. Da geht es mehr drum, die Kosten unter Kontrolle zu bekommen - und da das Know How scheinbar auch durch private Firmen zu stemmen ist, sollen die das doch optimieren. Die Nasa will sich wieder mehr auf Forschungsflüge weiter ins Sonnensystem hinein konzentrieren - sinnvolles Ziel finde ich.

  3. Re: Raumfahrt

    Autor: zieri 22.05.12 - 10:08

    Naja, ich verstehe Obama schon - das Land hat ganz andere Probleme. Denn wie erklärst du den Leuten, dass du 10Mrd ausgibst um nochmal zum Mond zu fliegen, wenn du dafür auch irgendwelche Konjunkturprogramme starten könntest oder Deiche in New Orleanes abdichtest.

  4. Re: Raumfahrt

    Autor: mag 22.05.12 - 12:56

    Also wenn so eine neuerliche Mondmission kein astreines Deficit Spending und damit ein Konjunkturprogramm ist, dann weiß ich auch nicht mehr... ;)

  5. Re: Raumfahrt

    Autor: anybody 24.05.12 - 00:02

    > Auch der wegfall der
    > Space Shuttels bedeutet einen Rückschritt ohne das Konzept weiter zu
    > entwickeln oder zu verbessern
    Das Space Shuttle ist weggefallen weil das Konzept völlig gescheitert war. Da gab es nichts mehr weiter zu entwickeln. Ich sehe ein das es nett aussah und sicher toll ist so einen Space Shuttle Launch mal live zu erleben. Aber es ist in wirklich jeder anderen Hinsicht gescheitert.

    - es war VIEL zu teuer pro Flug (zigfach teurer als damals geplant)
    - im Vergleich zur Größe geringe payload kapazität
    - kam nur bis zum LEO (Low-Earth-Orbit) - der absolute Witz...
    - zu komplex weil es eine eierlegende Wollmilchsau sein sollte und dadurch nicht wirklich sicher
    - durch den prinzipiellen Aufbau technisch fast lösbare Probleme die zum letzten Unglück (Columbia in 2003) geführt haben
    - falsches "Reusable" Konzept: Die unteren Stages gehören wiederverwendet nicht die Teile die in den Weltraum fliegen wenn man es kostenmässig effizient hinkriegen will

    Es ist schlimm es keinen Nachfolger gibt momentan, aber es war trotzdem absolut richtig es einzumotten.

    > etc. bzw. neue Konzepte Umzusetzten.
    Der Wegfall der Ares V im Rahmen der Einstellung des Constellation Programms ist traurig, aber vielleicht kann Elon Musk ja das irgendwann mal durch was größeres als die Falcon 9 ersetzen. Er dürfte es vermutlich für einen Bruchteil des Geldes hinkriegen das die NASA dazu gebraucht hätte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.12 00:02 durch anybody.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  3. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  4. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-71%) 5,75€
  3. 25,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. WLAN: Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
    WLAN
    Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem

    Wi-Fi 6 ist für Huawei ein großes Thema. Das Unternehmen wird etwa zwei neue Router anbieten: Der Wifi AX3 ist ein traditionelles Heimgerät mit großen Antennen, während 5G CPE Pro 2 auch in 5G funken kann. Beide Geräte kommen mit eigens entwickelter CPU.

  2. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  3. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.


  1. 13:03

  2. 12:28

  3. 12:01

  4. 11:52

  5. 11:46

  6. 11:39

  7. 11:24

  8. 11:10