1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: Video zeigt, wie Sojus MS…

Arbeitskultur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitskultur

    Autor: mgra 01.11.18 - 13:37

    Ich glaube dass es die Unsicherheit des Arbeitsplatzes dazu führt dass Fehler nicht gemeldet sondern verschwiegen werden, aus Angst den Job zu verlieren. Schließlich gibt es in Russland vermutlich genug Arbeitslose oder zumindest weniger gut bezahlte Mechaniker die diesen Handwerker Beruf ausführen können. Eventuell verbreitet das Management auch so ein (typisch russisches?) Klima der Angst: Ihr dürft keine Fehler machen oder die Strafen sind hart.
    Wie dem auch sei, die Qualitätsprobleme beim Zusammenschrauben russischer Raketen häufen sich in letzter Zeit, zuerst das Loch in der Soyuz, dann der MS-10 Fehlstart, vorher irgendwann dieser horrende Fehler beim Zusammenbau der Proton Rakete wo die Lagesensoren falsch herum mit nem Hammer passend gemacht wurden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.18 13:37 durch mgra.

  2. Re: Arbeitskultur

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.18 - 14:30

    mgra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube dass es die Unsicherheit des Arbeitsplatzes dazu führt dass
    > Fehler nicht gemeldet sondern verschwiegen werden, aus Angst den Job zu
    > verlieren. Schließlich gibt es in Russland vermutlich genug Arbeitslose
    > oder zumindest weniger gut bezahlte Mechaniker die diesen Handwerker Beruf
    > ausführen können. Eventuell verbreitet das Management auch so ein (typisch
    > russisches?) Klima der Angst: Ihr dürft keine Fehler machen oder die
    > Strafen sind hart.
    > Wie dem auch sei, die Qualitätsprobleme beim Zusammenschrauben russischer
    > Raketen häufen sich in letzter Zeit, zuerst das Loch in der Soyuz, dann der
    > MS-10 Fehlstart, vorher irgendwann dieser horrende Fehler beim Zusammenbau
    > der Proton Rakete wo die Lagesensoren falsch herum mit nem Hammer passend
    > gemacht wurden...

    Es würde mich sehr wundern, wenn die Russen nicht mindestens ein 4-Augen-Prinzip beim Zusammenbau einsetzen. Einer baut, einer kontrolliert. Wenn da Fehler _bewusst_ verschwiegen werden, gibt es schon ein ernsthaftes Problem.

    Aber ja, schon auffällig, das die Russen über Jahrzehnte die sicherste und zuverlässigste Raumfahrt gebaut haben und nun plötzlich ein Fehlstart nach dem anderen kommt... wenn der Auslöser Kosteneinsparungen aufgrund von privater Konkurrenz ist, dann hätte man das ganze vielleicht lieber in staatlicher Hand lassen sollen... lang lebe der Kapitalismus.

  3. Re: Arbeitskultur

    Autor: olleIcke 01.11.18 - 15:38

    Hab ich nich eben im Artikel gelesen:
    > Es war die erste Fehlfunktion einer Rakete beim Start eines Sojus-Raumschiffs seit 35 Jahren.
    :| ?!

    Wenn ich das Video sehe, frag ich mich wie es sein, dass die überhaupt wieder heil zurückgekommen sind!!!

    Das golem-Forum kann BBCode!

  4. Re: Arbeitskultur

    Autor: B.I.G 02.11.18 - 04:56

    mgra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube dass es die Unsicherheit des Arbeitsplatzes dazu führt dass
    > Fehler nicht gemeldet sondern verschwiegen werden, aus Angst den Job zu
    > verlieren. Schließlich gibt es in Russland vermutlich genug Arbeitslose
    > oder zumindest weniger gut bezahlte Mechaniker die diesen Handwerker Beruf
    > ausführen können.

    Das trifft einerseits auf die USA noch mehr zu wie auf Russland und in Europa ist es nicht anders. Und es stimmt nirgendwo denn das sind Arbeiten für die man nicht irgendwelche Mechaniker als Tagelöhner anheuert, sondern hoch qualifiziertes Personal nimmt. In Russland genau so wie in den anderen Ländern.

    Was man hier hingegen sehr gut sieht, und wobei wir ganz genau hin schauen sollten ist wie lange es dauert bis Einsparungen in der Bildung in der Wirtschaft ankommen. Nach dem Zerfall der Sowjetunion war in Russland fast 15 Jahre lang Weltuntergangsstimmung. Und nun ist das Problem in der Raumfahrt angekommen da altes Personal langsam in den Ruhestand geht und eine Lücke besteht da zu lange kein Nachwuchs ausgebildet wurde, quasi eine Generation fehlt und nicht genug Leute mit Qualifikation vorhanden sind welche das schnell schließen können. Also das genaue Gegenteil von dem was du vermutest - wie bist du überhaupt auf das gekommen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. CodeMonks GmbH, Nürnberg (Home-Office möglich)
  3. Universität Stuttgart, Stuttgart
  4. Zentrum Bayern Familie und Soziales, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo G27c-10 27 Zoll Full-HD Gaming Monitor FreeSync 165 Hz für 213,48€, JBL Flip 5...
  2. (u. a. Frontier Developments Halloween Angebote (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World...
  3. 19,20€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Cooler Master Hyper TX3 Evo CPU-Kühler für 19,99€, Cooler Master Masterair MA621P TR4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

  1. LG OLED48CX9LB im Test: Der OLED-Fernseher, der ein 120-Hz-Monitor sein will
    LG OLED48CX9LB im Test
    Der OLED-Fernseher, der ein 120-Hz-Monitor sein will

    LGs 48 Zoll großer 48CX9LB passt knapp auf den Tisch. Mit HDMI 2.1 und schnellem OLED stellt er sich als überraschend guter Monitor heraus.

  2. Backdoor: NSA-Hintertür von anderem Staat missbraucht
    Backdoor
    NSA-Hintertür von anderem Staat missbraucht

    Eine NSA-Hintertür in Netzwerkgeräten von Juniper soll von einem anderen Staat genutzt worden sein. Die NSA will daraus gelernt haben.

  3. Schifffahrt: P&O lässt Kanalfähren mit Hybridantrieb bauen
    Schifffahrt
    P&O lässt Kanalfähren mit Hybridantrieb bauen

    Durch den Hybridantrieb sowie ihre Bauweise sollen die Schiffe deutlich weniger Treibstoff verbrauchen als konventionelle, wenn sie 2023 ihren regulären Betrieb aufnehmen.


  1. 12:21

  2. 12:04

  3. 11:38

  4. 11:26

  5. 10:51

  6. 10:04

  7. 08:47

  8. 08:21