Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrtpionier: Der Mann, der lange…

Nach dem Testgelände im Kongo/Zaire gab es noch ein weiteres

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach dem Testgelände im Kongo/Zaire gab es noch ein weiteres

    Autor: M.P. 24.11.17 - 11:11

    Und zwar im Lybien zu Zeiten von Gaddafi Damit hatte er dann alle Sympathien verscherzt.

    > Er will sich sein Lebenswerk nicht zerstören lassen und sucht fieberhaft nach einem anderen Startgelände, egal wo. Bei der Auswahl seiner Gesprächspartner ist er nicht wählerisch. Lutz Kayser wird schnell fündig, 600 Kilometer von der libyschen Hauptstadt Tripolis entfernt, in Tauwiwa. Dort richtet Muammar al-Gaddafi den deutschen Ingenieuren ein als Obstplantage getarntes Testgelände ein, in dem es an nichts mangelt. Sogar ein See wird im Wüstenstaat künstlich angelegt, damit sich die Deutschen im Raketencamp beim Planschen entspannen können. Wie der Vertrag mit den Libyern zu Stande gekommen ist, bleibt Kaysers Geheimnis. Rekonstruieren lassen sich nur die Folgen. Jetzt nämlich ist, weltpolitisch betrachtet, die andere Seite in heller Aufruhr. Der amerikanische Geheimdienst CIA sieht Gaddafi mit Raketen auf den Westen zielen. Es gibt Todesdrohungen gegen Wukasch und Kayser. "Eine ernste Gefahr für den Frieden" fürchtet der ägyptische Außenminister Kamal Hassan Ali. Der „Stern“-Reporter Karl Günther Barth berichtet von „Gaddafis geheimer Raketen-Oase“ und zitiert einen deutschen Otrag-Techniker mit den Worten: „Damit könnten die Libyer auch Atomsprengköpfe abfeuern.“

  2. Re: Nach dem Testgelände im Kongo/Zaire gab es noch ein weiteres

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 24.11.17 - 11:36

    Ja stimmt. Die Episode hätte ich wohl doch mit reinnehmen sollen. Ärgert mich ein wenig - bin halt doch zu technikfixiert. Aber deswegen lohnt es sich Artikel von mehreren Leuten zum gleichen Thema zu lesen, weil alle ein anderes Steckenpferd haben und das zum Ausdruck bringen.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  3. Re: Nach dem Testgelände im Kongo/Zaire gab es noch ein weiteres

    Autor: Der Spatz 25.11.17 - 10:29

    War das schon zu der Zeit als Gaddafi böse ist (Öl nicht mehr in Dollar verkaufen, Waffen aus Russland kaufen, aus dem internationalen Geldsystem aussteigen, Infrastruktur, Schulen, freie Heilsvorsorge und anderen Satan-Sozialen "Kommunistenmist" aufbaute) oder noch in der Zeit als er unser bester Freund war (Ein bischen kollateralschaden hier ein bischen da - aber immerhin verkauft er sein Öl bei uns. Die Leute die anderer Meinung sind werden nicht mt bösen russischen Waffen unbarmherzig massakriert, sondern mit guten NATO Standard "überzeugt" )?

  4. Re: Nach dem Testgelände im Kongo/Zaire gab es noch ein weiteres

    Autor: M.P. 27.11.17 - 09:16

    März 1981 wurde in Lybien wohl eine Rakete von OTRAG gestartet...

    La Belle war 1986 und Lockerbie 1988...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  3. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  4. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 8,50€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 19,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00