1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumsonden und Teleskope: Sieht…

Natürlich sehen sie so aus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Natürlich sehen sie so aus

    Autor: n0x30n 22.12.15 - 08:10

    Statt
    "Die Antwort auf die Frage, ob die Dinge im Weltraum wirklich so aussehen wie auf den Fotos, lautet also nein"

    müsste es vielmehr heißen
    "Die Antwort auf die Frage, ob wir die Dinge im Weltraum wirklich so wahrnehmen wie auf den Fotos, lautet also nein"

  2. Re: Natürlich sehen sie so aus

    Autor: Icestorm 22.12.15 - 08:23

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt
    > "Die Antwort auf die Frage, ob die Dinge im Weltraum wirklich so aussehen
    > wie auf den Fotos, lautet also nein"
    >
    > müsste es vielmehr heißen
    > "Die Antwort auf die Frage, ob wir die Dinge im Weltraum wirklich so
    > wahrnehmen wie auf den Fotos, lautet also nein"

    Die Hubblepalette wurde genau so für H-Alpha, S-2 und O-III festegelegt, um optisch aussagekräftige und publikumswirksame Bilder zu schaffen.
    Außerdem kitzeln viele Hobbyastronomen ihre Bilder, wo man sich dann fragt, was noch zum eigentlichen Objekt gehört, und was bereits das Halo ist. Bei den Farben sollte man dann ganz vorsichtig sein: bobonrosane H-a-Regionen z.B. fallen eher unter "malen nach Zahlen". Sterne rausrechnen lassen, Bild quälen bis zum letzten Hauch eines Gasstreifens, und dann wieder Sterne reinsetzen ... naja.

  3. Re: Natürlich sehen sie so aus

    Autor: Klausens 22.12.15 - 08:50

    Naja, aussehen impliziert schon irgendwie, dass es ein Mensch mit dem Auge aufnimmt. Es steckt ja schon "sehen" im Wort drin.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München
  2. Systemadministratorin (a) im IT-Betrieb
    Stadt Freiburg, Freiburg
  3. Automotive Software Tester (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen, Braunschweig, München, Berlin
  4. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

  1. Legacy Peter Molyneux verkauft Blockchain-Bauland

Ransomware-Angriff: Wenn plötzlich nichts mehr geht
Ransomware-Angriff
Wenn plötzlich nichts mehr geht

Im April 2022 wurde die Deutsche Windtechnik AG Ziel eines Ransomware-Angriffs. Ihr IT-Leiter erzählt, wie sie die Krise überstanden hat.
Eine Reportage von Daniel Ziegener

  1. Ukrainekrieg Baustoffhersteller Knauf wird Ziel von Cyberattacke
  2. Windräder Cyberangriff auf Deutsche Windtechnik AG
  3. Sicherheitsexperte warnt Deutschland schlechter gegen Cyberkrieg gerüstet als Ukraine

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer