Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recognizr identifiziert Nutzer aus…

Und was hindert mich daran...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was hindert mich daran...

    Autor: m6T 24.02.10 - 12:02

    ...Mich mit falschen Daten im System zu registrieren und wildfremde zu fotografieren u. zu identifizeren? O.o

  2. Re: Und was hindert mich daran...

    Autor: MrTweek 24.02.10 - 12:07

    Im besten Falle Gewissen oder Naivität.
    Oft aber wohl auch überhaupt nichts.

  3. Re: Und was hindert mich daran...

    Autor: Hondadriver 24.02.10 - 12:31

    Wo bleibt der Netzhautscann auf der Straße, damit ich werbung von Amazon speziell für mich sehen kann, weil die vorher mein surfverhalten ohne ende auspioniert haben

  4. Re: Und was hindert mich daran...

    Autor: Und jetzt 24.02.10 - 13:09

    Das kannst du doch jederzeit selber machen, ohne elektronische Hilfsmittel. Du pickst dir eine fremde Person auf der Straße heraus und gehst ihr nach, irgendwann muss sie ja mal nach hause gehen. Und jetzt?

  5. Re: Und was hindert mich daran... Regocnizr vs. google, Facebook & co

    Autor: Freitagsschreiberling 24.02.10 - 13:10

    Und wo vor allem sind die Raubtiere, die jetzt losschreien müssten, dass das ja wohl der Hammer ist! Im negativen Sinne, denn dagegen brauche ich google nicht mehr anzuführen, wenn ich von gläsernen Usern spreche... Zack, die private Urlaubsfotosammlung, die für vier Wochen der buckligen Verwandtschaft zum Download zur Verfügung steht gescannt und schwupp - Ende mit incognito.

    Muss man mal drüber nachdenken.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  6. Re: Und was hindert mich daran...

    Autor: blubbs 24.02.10 - 14:28

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dient die Anmeldung nicht dafür, dass Du es nutzen darfst, sondern dafür dass Du einverstanden bist Dich davon finden zu lassen.

    Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

    Gruß,
    Blubbs

    m6T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Mich mit falschen Daten im System zu registrieren und wildfremde zu
    > fotografieren u. zu identifizeren? O.o

  7. Re: Und was hindert mich daran...

    Autor: legaler2 24.02.10 - 14:28

    m6T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Mich mit falschen Daten im System zu registrieren und wildfremde zu
    > fotografieren u. zu identifizeren? O.o

    Rein technisch nicht viel.

    Rechtlich begibst du dich allerdings auf Glatteis. Fängt alleine schon damit an, dass du keine Bildrechte von den Personen hast die du Fotografierst (oder normalerweise keine Nutzungsrechte an Bildern dritter).

  8. Re: Und was hindert mich daran...

    Autor: yupp123321 24.02.10 - 14:40

    So hab ich es auch verstanden. Würde ja sonst wenig Sinn machen.

  9. Re: Und was hindert mich daran...

    Autor: DerRofl 24.02.10 - 14:48

    Hab ich auch so verstanden, was das Problem aber nicht ausräumt. Was hindert einen Bösewicht daran wildfremde Profile dort anzumelden. Man nehme das Profilbild einer derartigen Seite oder das Bild des/der Ex und melde es an.

    -> fehlt also noch eine Möglichkeit Einspruch zu erheben, oder man ermöglicht das Verlinken von sozialen Netzwerken von vorn herein nur, wenn ein Registierungscode der als private Nachricht an das Profil geschickt wurde genannt werden kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41