1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recycling: Ausgemusterte Windräder…

Nach den Plastiktüten - sind die Plastikwindräder dran

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach den Plastiktüten - sind die Plastikwindräder dran

    Autor: barni_e 21.11.19 - 14:25

    Verbot!

    Zusätzlich zur Lärmverschmutzung während des Betriebs der Wildvogelhäckselanlagen kommt später auch noch das Müllproblem bei der Entsorgung.

    Viel hat sich nicht geändert. Man macht einfach, und um den Dreck kann sich später ein anderer kümmern. War bei Atommüll auch so. Ja der Vergleich ist unfähr, aber im Namen des Umweltschutzes wird munter Müll im großen Stil produziert und Umwelt zerstört:
    - Fassadendämmung
    - Windräder
    - Akkus für E-Autos
    - Bio-Diesel aus Palmöl etc...

  2. Re: Nach den Plastiktüten - sind die Plastikwindräder dran

    Autor: tco 21.11.19 - 14:30

    barni_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verbot!
    >
    > Zusätzlich zur Lärmverschmutzung während des Betriebs der
    > Wildvogelhäckselanlagen kommt später auch noch das Müllproblem bei der
    > Entsorgung.
    >
    > Viel hat sich nicht geändert. Man macht einfach, und um den Dreck kann sich
    > später ein anderer kümmern. War bei Atommüll auch so. Ja der Vergleich ist
    > unfähr, aber im Namen des Umweltschutzes wird munter Müll im großen Stil
    > produziert und Umwelt zerstört:
    > - Fassadendämmung
    > - Windräder
    > - Akkus für E-Autos
    > - Bio-Diesel aus Palmöl etc...

    Genau! Da nimmt man doch lieber den Sprit und verbrennt ihn einfach, dann isser ja auch gleich weg. Leute gibt es...

  3. Re: Nach den Plastiktüten - sind die Plastikwindräder dran

    Autor: barni_e 21.11.19 - 14:35

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau! Da nimmt man doch lieber den Sprit und verbrennt ihn einfach, dann
    > isser ja auch gleich weg. Leute gibt es...

    Weder noch wäre richtig. Will natürlich keiner. Also redet man sich lieber ein mit E-Autos und Windrädern die Umwelt zu schonen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.19 14:37 durch barni_e.

  4. Re: Nach den Plastiktüten - sind die Plastikwindräder dran

    Autor: kraemere 22.11.19 - 07:15

    barni_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verbot!
    >
    > Zusätzlich zur Lärmverschmutzung während des Betriebs der
    > Wildvogelhäckselanlagen kommt später auch noch das Müllproblem bei der
    > Entsorgung.
    >
    > Viel hat sich nicht geändert. Man macht einfach, und um den Dreck kann sich
    > später ein anderer kümmern. War bei Atommüll auch so. Ja der Vergleich ist
    > unfähr, aber im Namen des Umweltschutzes wird munter Müll im großen Stil
    > produziert und Umwelt zerstört:
    > - Fassadendämmung
    > - Windräder
    > - Akkus für E-Autos
    > - Bio-Diesel aus Palmöl etc...

    Bei der Fassadendämmung kann man tatsächlich diskutieren welchen Mehrwert diese hat.
    In einer Region in der es hauptsächlich kalt ist, macht es schon Sinn nicht die ganze Wärme zu verlieren.
    Windräder sind im Vergleich zu den anderen Energie-Trägern doch recht sauber.
    Keine giftige Schlacke der Kohlekraftwerke; Die Landschaftszerstörung ist nicht mal Ansatzweise vergleichbar mit den Kohle-Gebieten. Bei Kernkraftwerken hast du noch das Problem mit dem Müll, ebenfalls dem Abbau von Uran und der Landschaftszerstörung. Zusätzlich kommt noch die Erwärmung der Flüsse hinzu. Dieses Jahr mussten doch ein paar Kraftwerke abgeschalten werden, da diese ansonsten die Flüsse zu stark erwärmt hätten. Vogelschreddern ist ein Argument das gerne von der AFD verwendet wird. Hierbei beziehen die sich gerne auf eine Hochrechnung die in der Realität so nicht vorkommt. Außerdem wenn es dir darum gehen würde, dann würdest du auch auf Fenster verzichten ;).
    Akkus für Elektro-Fahrzeuge... Gibt genug Wissenschaftliche Studien die schon dargestellt haben, dass diese Umweltschonender sind. Trotz Produktion. Hier verweise ich gerne auf den Artikel "Nachgerechnet" von Stefan Hajek oder auch hier auf Golem gabs auch einen guten Artikel. Falls dich die Abbau Bedingungen stören, dann nehme ich an dass du nur Fair-Trade Klamotten kaufst, da sonst wieder Kinderarbeit drin steckt. Auf Rindfleisch verzichtest, da hier mehr Wasser verbraucht wird als für einen Akku. Keine Kraftstoffe nutzt, da Cobalt auch hier verwendet wird.
    Beim Bio-Diesel gebe ich dir recht, das ist Unsinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  3. Deloitte, Düsseldorf, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00